Benötigen Kiwis einen Winter oder Kälteperiode? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Benötigen Kiwis einen Winter oder Kälteperiode?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Mai, 2012 16:57
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Garten-Freunde!
Habe da mal eine Frage an die Kiwiexperten. Benötigt die Kiwi unbedingt einen Winter zur Fruchtbildung? Hier bei mir gibt es soetwas "leider" nicht. Dennoch habe ich einige Kiwipflanzen aus Samen gezogen (soetwas bekommt man hier nicht als Pflanze zu kaufen) und bis jetzt wachsen sie sehr gut. Aber lohnt sich die Mühe? Oder werden meine Kiwis niemals Früchte tragen? Bin gespannt auf eure Antworten.

Saludos!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 137
Blüten: 30230
Moin,

zur Fruchtbildung wird kein Winter benötigt. Dazu braucht man nur beide Geschlechter, also zwei Pflanzen, bzw. eine selbstbestäubende Sorte.
Für die Blütenbildung ist der Winter auch nicht unbedingt erforderlich. Die Kälteperiode ist aber wichtig, damit die Pflanze in ihrem natürlichen Rhythmus bleibt. Im Herbst werden Hormone aufgebaut, die den Austrieb verhindern. Diese werden durch eine genetisch festgelegte Vernalisationsphase (Kühlphase) abgebaut. Wenn dann warme Tage folgen, treibt eine Pflanze aus und blüht. Diese Phase dürfte bei Kiwi nicht so ausgeprägt sein wie z.B. beim Flieder, aber als Pflanze der gemäßigten Breiten braucht sie schon so eine "Abkühlung".
In Venezuela (sehe ich das richtig), hast Du, weil es recht äquatornah liegt, fast jeden Tag die gleichen Bedingungen. Das bringt die Pflanze nach wenigen Jahren hormonell so aus dem Konzept, das sie an Erschöpfung abstirbt. So ist es den Engländern ergangen, als sie während der Kolonialzeit versucht haben auf dem Mount Kenya europäisches Obst (Apfel, Birne, Kirsche) anzubauen. Dort war es zwar relativ kühl, aber jeden Tag Sommer und jede Nacht Winter. Das hat die Pflanzen so gestresst, dass sie nach einiger Zeit alle Jahreszeiten auf einem Baum gezeigt haben, also blattlose, blühende, fruchtende und wachsende Triebe gleichzeitig. Zusätzlich konnten sie sich nicht gegen die in den Tropen vorhandenen epiphytischen Pflanzen wehren, die sie ruckzuck bewachsen hatten. Sowas kennen eurasische Bäume nicht. Nach, ich glaube, 15 Jahren haben die Engländer es aufgegeben.

Du kannst es versuchen, aber von der Theorie her sollte Deine Idee keine Zukunft haben.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Mai, 2012 16:57
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Plantsman!
Danke für deine ausführliche und informative Antwort. So etwas hatte ich mir schon gedacht. Wobei ich betonen muss, dass ich in der Andenregien lebe und somit eher ein gemäßigtes Klima hier habe. Zudem gibt es hier schon zwei "Jahreszeiten". Sie nennen es Sommer und Winter, aber ich nenne es eher Trockenzeit und Regenzeit. Hier in den Anden (1600m) herrscht tagsüber eine Temperatur von 20-25°C und nachts kühlt es so auf 15°C ab. In der Regenzeit kann es nachts auch schon mal kälter werden, so um die 10°C und tagsüber 15-18°C. Ich werde es einfach mal ausprobieren und euch dann bescheid geben.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 221
Registriert: So 04 Jan, 2015 22:42
Wohnort: Aachen NRW
Geschlecht: männlich
Renommee: 2
Blüten: 20
Hey, ich kann dir zwar nicht helfen, aber über einen Bericht der vom Erfolg (oder Nichterfolg) handelt, würde ich mich wahnsinnig freuen :D . Finde das Thema sehr interessant!

Auch das mit den Apfelbäumen auf dem Mount Kenya!

LG
Benutzeravatar
Schnäppchenfuchs
Schnäppchenfuchs
Beiträge: 4647
Bilder: 0
Registriert: Mi 27 Feb, 2008 21:26
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
Ob es zu den Apfelbäumen am Mount Kenya mehr zu berichten gibt, als von Plantsman bereits erläutert, wage ich zu bezweifeln. Nach über hundert Jahren wird sich wohl kaum jemand finden lassen der eigene Erfahrungen wiedergeben kann. :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Mai, 2012 16:57
Renommee: 0
Blüten: 0
Geht klar, aber musst dich da so 2-3 Jahre gedulden. Wenn gewünscht, kann ich euch aber Infos über meinen Kakao, Kaffee, Maracuja und Avocado-Anbau geben. Ach ja, Papaya, Limonen, Kochbananen, und normale Bananen habe ich auch.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

mehrere Sukkulenten benötigen einen Namen von molfini, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1245

Mi 03 Nov, 2010 13:54

von molfini Neuester Beitrag

Welche Pflanzen benötigen sauren oder kalkigen Boden? von vulpecula, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

40499

Mi 20 Mai, 2009 21:47

von Gast Neuester Beitrag

Wie viel Wasser benötigen Pflanzen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2991

Do 19 Jul, 2012 7:10

von Frank Neuester Beitrag

Vor dem Winter Hanfpalme umtopfen, ja oder nein? von Kampfkater01, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2885

Do 21 Aug, 2008 23:23

von VolkerHH Neuester Beitrag

Canna oder Calla! Wer hat da den Winter überlebt? von Mel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

2477

Do 08 Jul, 2010 7:54

von Mel Neuester Beitrag

Samen jetzt oder im Winter zum keimen bringen? von kleine Hexe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2549

Di 24 Jul, 2007 15:19

von DAGR Neuester Beitrag

Hamsterchen einen- oder zwei? von Ace, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 13 Antworten

13

2581

So 06 Mär, 2011 15:54

von Ace Neuester Beitrag

Mini-Rosen braun durch Winter, Superthrive oder...was?! von totoro96, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2983

Di 12 Mär, 2013 11:38

von walmar Neuester Beitrag

Hat zufällig jemand einen Hp deskjet 920 C oder ä. von Mel, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 4 Antworten

4

1676

So 17 Aug, 2008 16:57

von Mel Neuester Beitrag

Tipps für einen Sichtschutz aus Pflanzen oder Gehölzen? von shatta, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

3041

So 08 Feb, 2009 14:24

von Elfensusi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Benötigen Kiwis einen Winter oder Kälteperiode? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Benötigen Kiwis einen Winter oder Kälteperiode? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kaelteperiode im Preisvergleich noch billiger anbietet.