Berg-Mammutbaum - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Berg-Mammutbaum

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumFr 11 Dez, 2015 12:17
Mmmh,

ich habe immer mehr das Gefühl, dass es kein Mammutbaum ist, was da keimt. Der Keimling scheint nämlich Blätter zu haben und keine Nadeln...
Ich habe leider keinen Vergleich, da es meine ersten Versuche sind und unter der Rubrik "Saat und Keimlinge" habe ich keinen Mammutbäume gefunden. :(
Ich lass es mal wachsen und schaue was es wird. Dann muss ich aber auf meine eigentlichen Bäumchen wohl oder übel noch warten. :cry:

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragRe: Berg-MammutbaumFr 11 Dez, 2015 12:49
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumFr 11 Dez, 2015 12:58
Danke Carl,

habe im Mammutbaumforum auch welche gefunden. Also davon ist mein Keimling weit entfernt. Ist aber komisch, denn ich habe sterile abgepackte und getrocknete Kokoserde genommen und dann die von mir gesammelten Samen draufgelegt. "Pollenflug" schließe ich zu dieser Jahreszeit mal aus... Naja, trotzdem bin ich gespannt, was das wird. Ich bin ja aber schon froh, dass überhaupt etwas wächst. :lol:

Gruß Giga
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Do 26 Nov, 2015 11:46
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragRe: Berg-MammutbaumFr 11 Dez, 2015 13:08
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumFr 11 Dez, 2015 19:50
Davon habe ich noch nichts gehört, dass auch Nadelbäume erst Blätter haben können...
Ich schließe auch eine Samenschale aus, denn es sind definitiv 2 Blattansätze und nicht nur eine "Kappe" auf dem Stängel.
:cry:
Wir warten einfach mal ab und gucken was es wird, wie du schon gesagt hast.

SChönen Abend noch. Giga
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 575
Registriert: Fr 02 Jul, 2010 23:12
Renommee: 5
Blüten: 50
BeitragRe: Berg-MammutbaumSo 13 Dez, 2015 11:09
dontyoufeel hat geschrieben:Auch Keimlinge von Nadelbäumen können erstmal Keimblätter haben. Im Anhang ein Foto von meinem Niembaum-Sprößling. Hat auch erst Blätter, von denen er sich ernährt, die dann später abfallen, wenn sie verzehrt wurden und sein eigentliches Blattwerk zur Ernährung mittels Fotosynthese vorhanden ist.

...


Hallo dontyoufeel,
ein Niembaum ist doch auch gar kein Nadelbaum :wink:
M.f.G. Tim
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumDi 15 Dez, 2015 7:59
Wie es im Leben so ist, man braucht manchmal einfach nur die nötige Geduld...

Heute sind aus 2 Samenschalen die ersten Wurzelansätze gewachsen. Der eine hat es nicht in die Kokoserde geschafft, den konnte ich mal fotografieren, bevor ich ihm Hilfe gegeben habe. Im oberen Teil ist in dunkel Braun die Samenschale zu erkennen und das gebogene Etwas ist die Wurzel. Finde es interessant, dass das Wachstum anscheinend nachts stattfindet, denn gestern war noch nichts zu sehen. Das lässt auf jeden Fall hoffen, dass noch mehr keimt. [-o<

Diese zwei Keimlinge haben 7 Tage im Wasser gelegen, mal sehen, ob meine Anzahl reicht um eine schöne Wachstumskurve zu erzeugen, wie die Keimgeschwindigkeit von der Quellzeit abhängt. Vielleicht kommt ja was raus.

Wünsche euch allen einen erfolgreichen Tag.

Giganteum
Bilder über Berg-Mammutbaum von Di 15 Dez, 2015 7:59 Uhr
P1030303_klein.JPG
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumDi 29 Dez, 2015 7:02
Hallo alle miteinander,

ich wollte nur ein kurzes Update geben von meinem Anzuchtversuch.
Ich bin mittlerweile bei der 1% Keimquote, was für deutsches Saatgut durchaus normal ist. Dabei ist aber bemerkenswert, dass das Saatgut, welches ich länger habe quellen lassen, deutlich schneller keimt.

7 Tage quellen, 3 Keimlinge (1,5% Keimquote), 15 Tage Keimzeit
3 Tage quellen, 3 Keimlinge (1,5% Keimquote), 24 Tage Keimzeit
2 Tage quellen, 0 Keimlinge (0% Keimquote), -

Es kann also sein, dass von der letzten Gruppe in einiger Zeit etwas keimt.

Da ich über Weihnachten weg war, musste ich die Keimlinge mal für fast 2 Wochen sich selber überlassen. Als ich wieder zurück war haben alle am Boden gelegen, mal sehen wie viele sich davon wieder fangen können. Zum Glück habe ich noch mehr Saat und diese anfänglichen Verluste tun nicht so doll weh. Einer macht aber trotz alledem wieder einen recht fitten Eindruck. Abwarten...
Zudem kann es auch sein, dass die noch nicht aufgelaufene Saat jetzt vertrocknet ist und gar nichts mehr kommt, denn es heißt, dass die Saat nicht mehr trocken werden sollte. Auch hier heißt es abwarten.

Gruß Tobias. (Giga)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 252
Bilder: 0
Registriert: So 23 Jun, 2013 13:05
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumSa 16 Jan, 2016 15:54
Die du die Berg-Mammutbaum Samen gar nicht in den Kühlschrank getan?
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumMo 18 Jan, 2016 8:06
Das Saatgut war vorher 2-3 Wochen im Kühlschrank, wobei ich gelesen habe, dass eine kalte und dunkle Umgebung nur eine Lagerung des Saatgutes ist und nichts mit einer eigentlichen Stratifizierung zu tun hat. Da bin ich aber nicht der Richtige für eine Diskussion.

Es sind mir mittlerweile alle Keimlinge verreckt. Ich gehe auch davon aus, dass eindeutig zu wenig Licht da ist mitten im Winter. Also einfach später noch mal probieren...

Gruß Giga
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 252
Bilder: 0
Registriert: So 23 Jun, 2013 13:05
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumDi 19 Jan, 2016 19:49
Das ist aber schade, alle verreckt :(
Ich hoffe das wird mit meinen Berg- und Urweltmammutbäumen (Sequiadendron gigantea/ Metaseqouia glyptrostroboides) nicht passieren, die sind noch im Kühlschrank.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumDi 05 Apr, 2016 8:52
Hallo an alle Freunde der Bergmammuts,

nach einiger Zeit wollte ich mich doch mal wieder melden und meine Erfolge mit euch teilen, vielleicht helfen sie dem Einen oder Anderen weiter.

Ich habe spaßeshalber mal die Saat zum Keimen in Papiertücher eingeschlagen und in mein Zimmergewächshaus gelegt und ich konnte mich kaum retten vor Keimlingen. Habe es noch nicht geschafft alle in die Erde zu bekommen. Aber nun ganz langsam von Anfang:
Einen Teil der Saat hatte ich einige Zeit trocken im Kühlschrank, andere habe ich direkt ohne Umwege über den Kühlschrank ins Wasser gelegt. Es geht recht einfach, wenn man ein Papiertuch nass macht, da die Saat drauflegt und dann ein weiteres Papier drüberlegt. man muss ein wenig mit Lufteinschlüssen aufpassen, denn hier können die Samen beim Vorquellen rausschwemmen.
Nun habe ich das Papier mit der Saat für 7 Tage bei Raumtemperatur ins Wasser zum Quellen gelegt.
ich habe vorher schon Versuche gemacht und bei 7 Tagen vorquellen hatte ich die schnellsten Keimerfolge.
Danach habe ich das Papier in mein Zimmergewächshaus gelegt und 1,5 Wochen vergessen. (Ich war ehrlich gesagt im Urlaub)
Es ist ein Wasserspeicher unten, wodurch das Papier nicht austrocknete und es lag einfach auf Substrat. Ich denke, dass man eine Schale mit Sand/Substrat füllen kann, Wasser rein, Papier mit Saat oben drauf und dann entweder einen Deckel, oder Folie drüber, fertig. Sollte funktionieren!
Nach etwa 7 Tagen sollten die ersten Samen keimen, man kann dann immer gucken und diejenigen Keimlinge mit Wurzelansatz gleich in ein anderes Gefäß setzen, dann muss man später nicht pikieren. Die Wurzeln schaffen es auch durch das Papier, was dann zusätzlich Probleme bereitet wenn man zu lange wartet.

Mal sehen, wie viele es von den Kollegen schaffen anzuwachsen.

Ich bin sehr auf eure Ergebnisse gespannt!

Gruß Giganteum
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 75
Bilder: 0
Registriert: Mo 16 Sep, 2013 20:23
Blog: Blog lesen (14)
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragRe: Berg-MammutbaumDo 30 Jun, 2016 11:58
Hallo, ich weiß nicht genau ob das hier her gehört aber ich hätte da eine Frage zu meinem Bergmammut.

Wollte nur mal von Fachleuten wissen ob der Topf groß genug ist, ich habe das Gefühl der Topf ist mittlerweile zu klein, was meint ihr ?

Bild

Bild
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 30 Nov, 2015 11:55
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Berg-MammutbaumSo 03 Jul, 2016 12:37
Hallo Money,

zuerst mal Glückwunsch zu dem kleinen Kerlchen.

Da du den Mammut auch schon (gut behütet) nach draußen setzen könntest, kann der Topf erstmal nicht groß genug sein, wenn du den aber nicht so groß haben möchtest, dann kann der Topf auch mal etwas kleiner bleiben.
Du kannst auch mal den Topf in deiner Hand umdrehen, dabei den Stamm zwischen den Fingern lassen, dann kannst du den Vorsichtig aus dem Topf nehmen. Wenn an der Außenseite schon sehr viele oder gar nur noch Wurzeln zu sehen sind, dann ist ein Umtopfen ratsam.

Weiterhin gutes Wachstum.

Giga
Vorherige

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Berg-Mammutbaum - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Berg-Mammutbaum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der mammutbaum im Preisvergleich noch billiger anbietet.