Kokosquelltabs treiben mich in den Wahnsinn! - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Kokosquelltabs treiben mich in den Wahnsinn!

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26 Mär, 2014 13:10
Renommee: 0
Blüten: 0
Eigentlich klangen Kokosquelltabs ja nach einer guten Idee, aber ich stehe mit den Dingern irgendwie auf Kriegsfuß. Egal wie ich versuche sie einzuweichen, immer reißt irgendwo das Säckchen und der Quelltab verliert seine Form, der Inhalt verteilt sich überall hin und/oder der Samen fällt raus. Egal was ich mache: Normal mit Wasser begießen, untere Seitenfläche ins Wasser halten, obere Seitenfläche ins Wasser halten, ganz langsam mit Wasser betropfen, das Resultat ist immer eine Riesensauerei. (Ein Foto gibt es auf Wunsch beim nächsten Anzuchtversuch.) :-x

Der Hersteller heißt in meinem Fall Windhager. Habe ich bei meinen Kokos-Quelltabs eine schlechte Marke oder Charge erwischt? Oder ist das immer so? Oder bin ich einfach zu blöd? :wink:
Sollte ich es besser mit Wattebäuschen oder Sand in Klorollen versuchen? #-o
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 575
Registriert: Fr 02 Jul, 2010 23:12
Renommee: 5
Blüten: 50
Hallo trian,
hmm, komisch
Ich schmeiße die Dinger einfach in einen Eimer mit warmen Wasser
und wenn sie dann aufgequollen sind drücke ich sie leicht aus und bringe sie evt. etwas in Form.
Danach bohre ich ein kleines Loch in das Substrat, stecke den Samen rein und bedecke den Samen mit
etwas Substrat. Der Samen sollte so tief sein, wie er dick ist. :wink:
M.f.G. Tim
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 161
Registriert: So 15 Dez, 2013 15:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo trian!
Ich habe meine im Kaufland bekommen.
Funktioniert.
Versuche sie einmal in ein schmales Glas oder in einen Plastik-Kaffeebecher aus dem Kühlregal zu setzen,dann dürfte sich nichts mehr verformen.
LG Annette
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 629
Registriert: Di 05 Jul, 2011 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo!

ich hab feststellen müssen, dass es mehere sorten quelltöpfchen gibt.
wollte es nicht glaube, dass bei meiner mutter die quelltöpfe zerfallen.
sie hat da quelltöpfe, die in der packung haar genauso aussehen, wie die, die ich so kenne.
aber in wasser gelegt, zerfallen diese. da ist kein stoffsäckchen drum.
es ist sogar der selbe hersteller, der da einmal mit säckchen und einmal ohne säckchen herstellt.
bei uns ist es bollerbl......
vielleicht haben das andere firmen auch so?

grüße caira
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 907
Registriert: Sa 01 Dez, 2012 9:42
Wohnort: Kolkau
Renommee: 0
Blüten: 0
@ trian
Stell doch die Töpfchen trocken in so ein Aufzucht"gewächshaus" (sowas hier: http://bilder.afterbuy.de/images/78126/586283.jpg ) und das ganze dann ins Wasser. So hab ichs voriges Jahr gemacht. Hat gut geklappt.

Inzwischen nehm ich lieber Steinwollpads, die funktionieren super und schimmeln nicht.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Meine Erfahrungen mit Kokosquell-Tabs sind auch nicht sehr berauschend. Bei mir war's aber nicht, daß sie geplatzt sind, sondern sie wurden in der Hälfte der Fälle schimmelig. Ich tu mir einfach leichter mit normalen 5-er 4-Eck-Töpfchen und normaler Anzuchterde.

Ich hab die Quelltöpfchen immer ähnlich wie Katrin vorbereitet: in die Anzuchtbox gestellt, Wasser darübergegossen, quellen gelassen, restliches Wasser abgegossen. Danach kamen die Stecklinge bzw. Samen rein.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 907
Registriert: Sa 01 Dez, 2012 9:42
Wohnort: Kolkau
Renommee: 0
Blüten: 0
Versuch mal die Steinwoll-Pads. Ich bin ganz begeistert von den Dingern.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Danke. Muß ich gucken gehen. Hab sowas hierzulande noch nicht gesehen und les es jetzt auch zum ersten Mal. Bisher völlig unbekannt.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 907
Registriert: Sa 01 Dez, 2012 9:42
Wohnort: Kolkau
Renommee: 0
Blüten: 0
Benutzeravatar
Nympha viridis
Nympha viridis
Beiträge: 10967
Bilder: 0
Registriert: So 13 Jun, 2010 11:35
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Renommee: 14
Blüten: 140
Die großen Gärtnereien kultivieren in Steinwolle.

Schön, dass es das auch für den Privatgebrauch gibt :-)
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26 Mär, 2014 13:10
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke euch allen für die Alternativvorschläge! Das wird jetzt alles so nach und nach ausprobiert.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Ich kaufe mir für mein Anzuchtgewächshaus "Terrarienerde" aus Kokosfaser anstatt Kokosquelltabs. Die Neudohum Blöcke gehen auch. Damit fülle ich den Boden das Anzuchtgewächshauses bis knapp unter den Rand und bekomme so erstens viel mehr Samen unter als mit den Tabs, und da ich die Blöcke mit kochendem Wasser in einem großen Topf auflöse, schimmelt auch nix. Und die Erde ist lockerer, was das spätere Vereinzeln leichter macht.

Für mein Anzuchtgewächshaus mit 28 "Plätzen" reicht etwa ein halber Block (Kosten unter 2 Euro, je nach Hersteller). Da sich so ein Block nicht schneiden lässt, tunke ich ihn eben nur halb ins heiße Wasser und löse ihn dadurch nur zur Hälfte auf.
Je nach Bedürfnissen mische ich noch Sand drunter.

Mit der Methode bin ich ziemlich zufrieden. Steinwolle als Anzuchtmaterial kann ich mir nicht vorstellen. Wie bekommt man das wieder von den Wurzeln weg? Sticht das nicht wie Hölle? Ich kenn Steinwolle nur als Dämmstoff, und das ist ekelhaftes Zeug...
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 907
Registriert: Sa 01 Dez, 2012 9:42
Wohnort: Kolkau
Renommee: 0
Blüten: 0
firemouse hat geschrieben:Steinwolle als Anzuchtmaterial kann ich mir nicht vorstellen. Wie bekommt man das wieder von den Wurzeln weg?
Gar nicht. Das ist ja das Schöne daran, man entfernt die Folie, die außen drumrum dem Tab eine Form gibt und pflanzt alles so wies ist in Erde oder was auch immer für ein Substrat.

Für mich persönlich haben diese Tabs mehrere Vorteile: Sie sind 100%ig keimfrei - keine Trauermücken, kein nix und kein gar nix, nicht mal Schimmel. Allerhöchstens paar Algen an der Oberfläche, wenn die Samen sich viel Zeit lassen, aber die schaden nicht. Kein Dünger drin, man kann also auch Pflanzen mit speziellen Nährstoffansprüchen drin aufziehen. Und man verletzt beim Umpflanzen keine Wurzeln, denn der Block wird einfach so wie er ist umgesetzt.

Nachteil: man muß schon ziemlich ziemlich zeitig anfangen zu düngen, das ist vielleicht ein wenig aufwendig.

Stacheln tut da übrigens gar nichts. Wenn sie trocken sind, kann man sie an der Folie anfassen und naß ist die Steinwolle weich und harmlos.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Und das verhält sich in der Erde dann wie?
Verrottet das? Ich kann mir irgendwie immer noch nicht vorstellen, dass das eine umweltverträgliche Lösung ist.
Benutzeravatar
Schnäppchenfuchs
Schnäppchenfuchs
Beiträge: 4647
Bilder: 0
Registriert: Mi 27 Feb, 2008 20:26
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
Wie schon erwähnt wurde wird Steinwolle von großen Gärtnereien und "Zuchtbetrieben" gerne verwendet.

Ich gebe aber zu bedenken dass sich hier viele über das "nasse Zeug" zwischen den Wurzeln aufregen und empfehlen es schnellstens zu entfernen um Wurzelschäden durch Dauernässe zu vermeiden.
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Aggressive Mahonienausbreitung treibt mich in den Wahnsinn von Grünhilde, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

3324

Do 22 Aug, 2013 14:09

von Grünhilde Neuester Beitrag

30 Tage bis zum Wahnsinn von LaTrieste, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 9 Antworten

9

5848

Sa 20 Dez, 2008 15:23

von Lapismuc Neuester Beitrag

Thuja-Wahnsinn von Lorraine, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

2972

Mo 31 Mai, 2010 16:10

von lys Neuester Beitrag

Wie man andere in den Wahnsinn treibt ;-) von Sparky1978, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 11 Antworten

11

4302

Di 26 Jun, 2007 12:55

von Raven Neuester Beitrag

Krokusblüte im Schlosspark Husum - der lila Wahnsinn! von Norbert, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 17 Antworten

1, 2

17

6771

So 22 Mär, 2009 19:38

von cantharellus Neuester Beitrag

Rosen treiben von Junie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 30 Antworten

1, 2, 3

30

4626

Mi 24 Jan, 2007 17:09

von Junie Neuester Beitrag

Ligusterhecke neu treiben? von Sunny80, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 15 Antworten

1, 2

15

14205

Di 26 Feb, 2008 13:54

von Junie Neuester Beitrag

Hyazinthen treiben von Kamelie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2119

Di 20 Sep, 2011 14:42

von Beatty Neuester Beitrag

Weidenstecklinge treiben aus von heinetz, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2136

Sa 15 Sep, 2012 7:56

von d-ribulose Neuester Beitrag

Sie treiben tatsächlich wieder aus!!! von florentina1602, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 20 Antworten

1, 2

20

3386

Mi 25 Jun, 2008 13:15

von UteWe Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kokosquelltabs treiben mich in den Wahnsinn! - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kokosquelltabs treiben mich in den Wahnsinn! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wahnsinn im Preisvergleich noch billiger anbietet.