Hohe Artenvielfalt in Städten und Gärten - Garten & Pflanzen News - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenGarten & Pflanzen News

Hohe Artenvielfalt in Städten und Gärten

Die aktuelle Tageszeitung und der Ratgeber aus der Garten- und Pflanzenwelt ...
Worum geht es hier: Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4995
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
Artenvielfalt in der Stadt
Abwechslungsreiche Stadtnatur


In manchen Städten ist die Artenvielfalt überraschend hoch. Sogar Wildschweine und Waschbären werden immer häufiger in Städten gesichtet. Weniger spektakulär, dafür umso erfreulicher sind die relativ hohen Zahlen kleinerer Wildtiere, die in Städten leben und dort gern gesehen sind. In einem Garten in der englischen Stadt Leicester dokumentierte die Besitzerin Jennifer Owen 30 Jahre lang akribisch, welche Tier- und Pflanzenarten sie in ihrem Garten fand. Sie veröffentlichte ihre Ergebnisse in dem Buch „Wildlife of a Garden: A Thirty-Year Study". Die Naturwissenschaftlerin kam auf die beeindruckende Zahl von über 470 Pflanzenarten, rund 2.000 Insektenarten, 138 wirbellosen Tieren wie Würmern und Tausendfüßlern sowie 64 Wirbeltierarten, darunter rund 50 Vogelarten - erstaunliche Zahlen für einen Hausgarten in einer Großstadt.

Große Flächen verhindern Vielfalt
Man muss nicht unbedingt aufs Land fahren, um Kindern die Natur nahezubringen oder sich selbst über eine abwechslungsreiche Pflanzen- und Tierwelt zu freuen. Ganz im Gegenteil, denn die Intensivierung in der Landwirtschaft hin zu möglichst großen, zusammenhängenden Äckern und zum großflächigen Pflanzenanbau hat in einigen Regionen zu starken Veränderungen im Landschaftsbild geführt. Doch nicht nur die Schönheit und Vielfalt einer Landschaft und damit der Erholungswert leidet unter einer solchen Entwicklung, auch für Tiere hat diese Veränderung Nachteile. Wenn der Anbau bestimmter Nutzpflanzen in einem Gebiet sehr stark zunimmt, verringert sich damit auch die Artenvielfalt, weil es weniger Tiere gibt, die an dieses spezielle Umfeld und die dort vorkommenden Pflanzen angepasst sind. So lassen sich in Städten mancherorts wegen der vielen unterschiedlichen Lebensräume mehr verschiedene Pflanzen- und Tierarten finden als in der freien Landschaft.

Wertvolle Windschutzgehölze
Wie dramatisch die Veränderungen in der Agrarlandschaft sind, zeigen zum Beispiel Staubstürme, wenn große Flächen nicht ausreichend mit Pflanzen bewachsen sind und der kahle Boden offen liegt. Fehlen in einer solchen Landschaft Hecken, kann es insbesondere in längeren Trockenphasen zu gefährlichen Sandstürmen kommen, die im Extremfall sogar Autofahrern die Sicht nehmen. Bäume und Sträucher am Rande von Äckern oder an Straßen bewirken, dass wertvoller Boden nicht so stark dem Wind ausgesetzt ist und somit nicht großflächig weggeweht wird. Hecken als Windbrecher schützen aber nicht nur den Menschen und bereichern das Landschaftsbild, sie sind auch ein wertvoller Lebensraum für Vögel und andere Tiere, denn sie bieten ihnen Schutz, Nahrung und Nistmöglichkeiten.

Viele verschiedene Lebensräume
Hecken und andere Gehölzpflanzungen tragen dazu bei, dass die Artenvielfalt auch in Städten oft überraschend groß ist. In Städten werden Bäume und Sträucher zwar häufig mit dem Ziel gepflanzt, das Umfeld von Gebäuden zu verschönern und aufzuwerten, doch dies ist zugleich für Vögel und andere kleine Tiere in der Stadt nützlich. Die Vielfalt der Lebensbereiche - zum Beispiel unbebaute Grundstücke, alte Industrieflächen, Gründächer, Straßenbäume, Friedhöfe, Parkanlagen und private Gärten - lässt uns auch in der Stadt viel Natur erleben. Immer mehr Imker nutzen deshalb sogar mittlerweile Standorte in der Stadt als Nahrungsquelle für ihre Bienen. In Düsseldorf und Berlin gibt es Bienenvölker auf den Dächern von Museen, in Paris wurden auf dem Dach eines Opernhauses Bienenstöcke aufgestellt, und sowohl auf Hochhausdächern in New York als auch in der Metropole Hongkong leben Bienenvölker. Bienen sind die idealen Nutztiere für Städter, denn sie benötigen nicht viel Platz, sie müssen nicht jeden Tag betreut werden und ihre Nahrung finden sie selber unter anderem in den Parks und Gärten der Stadt. Mit einem abwechslungsreich und tierfreundlich bepflanzten Garten kann auch jeder Einzelne einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten und bereichert gleichzeitig sein eigenes Umfeld. PdM

Tag der Artenvielfalt:
So bieten Gärten Tieren Schutz und Nahrung


Am 16. Juni findet der von der Zeitschrift GEO 1999 ins Leben gerufene „Tag der Artenvielfalt" statt. Experten und Laien dokumentieren dann innerhalb von 24 Stunden in einem festgelegten Gebiet die dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Diese Art Naturinventur wird von vielen Aktionen in der Woche vor und nach dem Tag der Artenvielfalt begleitet. Dies ist eine gute Gelegenheit, um auch im eigenen Garten einmal ganz bewusst darauf zu achten, wie groß dort der Reichtum an verschiedenen Pflanzen und Tieren ist. Man kann diesen Termin natürlich auch zum Anlass nehmen, aktiv zur Pflanzenvielfalt beizutragen und Gehölze oder Stauden zu pflanzen, die den heimischen Tieren Schutz und Nahrung bieten.

Pflanzen für Tiere
Beerentragende Gehölze wie die Eberesche (Sorbus), Weißdorn (Crataegus), Efeu, der Gemeine Wacholder (Juniperus communis) und der Gemeine Schneeball (Viburnum opulus) tragen Früchte, die für die hier überwinternden Vögel wichtig sind. Andere Pflanzen sind zum Beispiel als Bienenweide wertvoll, unter anderem die Kornelkirsche (Cornus mas), die schon sehr früh blüht, Weiden, der Schwarze Holunder (Sambucus nigra), Sanddorn (Hippophae rhamnoides), die Felsenbirne (Amelanchier), ungefüllte Rosen und alle Obstbäume. Damit Pflanzen den Tieren auch in der kalten Jahreszeit Schutz und Nahrung bieten, sollte man Gehölze und Stauden möglichst erst nach dem Winter zurückschneiden. Auch sonst ist es besser, keine übertriebene Ordnung im Garten walten zu lassen, beispielsweise können Tiere in Laub- und Reisighaufen überwintern. So trägt die bewusste Pflanzenauswahl und -pflege dazu bei, dass sich viel mehr Tiere im Garten wohlfühlen und die Artenvielfalt auch im eigenen Umfeld vielfältiger wird.
PdM
Bilder über Hohe Artenvielfalt in Städten und Gärten von Fr 08 Jun, 2012 7:38 Uhr
2773-Insekten.jpg
Im Garten mehr entdecken: Gehölze und Stauden, die Insekten Nahrung bieten, tragen dazu bei, dass sich mehr Tiere im Garten wohlfühlen und die Artenvielfalt größer wird.
2773-Garten-tierfreundlich.jpg
Mit einem abwechslungsreich und tierfreundlich bepflanzten Garten kann jeder Einzelne einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten und bereichert gleichzeitig sein eigenes Umfeld.
2773-Fruchtgehoelze.jpg
Die Felsenbirne - ein schönes Blüten- und Fruchtgehölz, das auch für Tiere wertvoll ist.
2773-Schutz und Nahrung.jpg
Der Sanddorn bietet Vögeln Schutz und Nahrung. Zur Blütezeit ist er auch eine Bienenweide.

Zurück zu Garten & Pflanzen News

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Die Artenvielfalt im Garten erhöhen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 2 Antworten

2

9413

Mi 24 Nov, 2010 22:38

von CarpeDiem-living Neuester Beitrag

Hohe Pflanzen wuchern im Garten - Einjähriges Berufkraut von hackgreti, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1898

Di 19 Mai, 2015 9:03

von hackgreti Neuester Beitrag

GEO- Tag der Artenvielfalt- wir machen mit! von Mara23, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 58 Antworten

1, 2, 3, 4

58

12248

Do 16 Jun, 2011 23:04

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ecuadors Artenvielfalt von Frank, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 0 Antworten

0

1277

So 18 Mär, 2012 16:05

von Frank Neuester Beitrag

Die Balance der Artenvielfalt im Naturgarten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 1 Antworten

1

7297

Di 25 Jun, 2013 15:18

von firemouse Neuester Beitrag

Meldungen - GEO Tag der Artenvielfalt 2011 von Rouge als Gast, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 12 Antworten

12

4992

So 31 Jul, 2011 18:55

von Mara23 Neuester Beitrag

Bestimmungsthread - GEO Tag der Artenvielfalt - Wahner Heide von axelander1995, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 21 Antworten

1, 2

21

4309

Mi 15 Jun, 2011 9:37

von Roadrunner Neuester Beitrag

Pilzkrankheiten fördern und regulieren die Artenvielfalt von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

4836

Mi 29 Jan, 2014 8:56

von Frank Neuester Beitrag

Die richtigen Hecken-Pflanzen für mehr Artenvielfalt von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3598

Sa 10 Mär, 2012 12:00

von Frank Neuester Beitrag

Neozoen - Eine Artenvielfalt die hier nicht hergehört von Pompesel, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 14 Antworten

14

2995

So 22 Jun, 2008 19:38

von Annette22 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Hohe Artenvielfalt in Städten und Gärten - Garten & Pflanzen News - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hohe Artenvielfalt in Städten und Gärten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gaerten im Preisvergleich noch billiger anbietet.