Plumbago auriculata - Bleiwurz - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Plumbago auriculata - Bleiwurz

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43148
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragPlumbago auriculata - BleiwurzFr 17 Aug, 2007 9:52
Plumbago auriculata - Bleiwurz


Blaue Blüten sind im Reich der Kübel- und Wintergartenpflanzen weit weniger häufig als gelbe oder rote. Deshalb ist die Bleiwurz ein ebenso unverzichtbarer wie beliebter Bestandteil vieler Terrassen- und Wintergärten. Dabei ist der Name, der sich auf die färbenden Wurzeln bezieht, wahrlich unschön für das, was diese südafrikanischen Pflanzen zu bieten haben: Sie werden an sonnigen Plätzen von Frühsommer bis Herbst gar nicht müde, ihre himmelblauen oder weißen Blüten zu zeigen. Ihre Kelche sind mit klebrigen Drüsen besetzt und heften sich gern an Kleidung oder Haare ? ein unerwarteter, aber hübscher Blumenschmuck für Groß und Klein! Wer die Triebe, die in jährlich immer dichterer Zahl aus den Wurzeln sprießen, regelmäßig schneidet, kann die Bleiwurz zu dichten Sträuchern formen. Lässt man sie ungeschnitten wachsen, streben sie nach oben wie Kletterpflanzen und können als Blütensäulen oder an Spalieren erzogen werden. Die Erziehung als Stämmchen ist dagegen problematisch, da diese ohne vielfachen Rückschnitt pro Jahr rasch aus der Form geraten und selbst für erfahrende Topfgärtner schwer zu bändigen sind. Die Überwinterung der Bleiwurz stellt dagegen keine Herausforderung: Da die Blätter ab Herbst beginnen abzufallen, können sie ohne viel Licht und kühl überwintern. Der Neuaustrieb erfolgt ab April/Mai.

Info: Kübelklassiker mit blauen oder weißen Blüten in reicher Zahl; als Busch oder Kletterpflanze erziehbar; starkwüchsig & pflegeleicht

Verwendung: von April/Mai bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in Wintergärten oder lichtreichen Wohn-/Arbeitsräumen

Pflegehinweise:

Standort im Sommer: Bleiwurz liebt sonnige Plätze, blüht aber auch in halbschattigen Lagen sehr gut. Je wärmer und geschützter der Standort, umso besser.

Standort im Winter: Hell bis halbdunkel bei 10 °C (+/- 5°C). Abhängig vom Licht- und Wärmeangebot wird ein (Groß-)Teil der Blätter abgeworfen, wodurch der Lichtbedarf sinkt. Entlaubte Pflanzen können vergleichsweise dunkel stehen. Neuaustrieb ab April/Mai. Es bilden sich jährlich aus den Wurzeln zahlreiche neue Grundtriebe, so dass ein vieltriebiger Wuchs entsteht. Kurzzeitiges Temperaturminimum -5 °C.


Pflege im Sommer: An heißen Sommertagen empfiehlt sich beim morgendlichen Gießen ein Vorrat im Untersetzer oder Übertopf stehen zu lassen, der den durstigen Pflanzen über den Tag hilft. Wichtig: Sehen sie, dass eine Pflanze bereits am Mittag/Nachmittag schlappt, unbedingt gießen und nicht bis zum Abend warten. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch und wird gedeckt durch eine Gabe flüssigen Volldünger pro Woche von April bis August, im April und September vierzehntägig. Alternativ verabreicht man im April Langzeitdünger, der im Juni aufgefrischt wird.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, aber vor allem bei kühlen Winterquartieren die Menge und Häufigkeit an die sinkende Blattmasse und den damit schwindenden Verbrauch anpassen. Staunässe und kalte Füße durch ungeheizte Steinböden vermeiden. Ab Oktober nicht mehr düngen.

Schnitt: Am besten am Ende der Winterruhe im März/April zurückschneiden, nicht schon im Herbst. Kleinere Korrekturen sind während der Sommermonate jederzeit möglich und gehen nicht zu Lasten der Blüten.

Substrat: In der Regel ist jährlich ein größerer Topf nötig. Dabei lassen sich größere Pflanzen teilen. Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies, grober Sand) gleichzeitig hohe Mengen Wasser und Nährstoffe speichern kann, und dabei zugleich luftdurchflutet bleibt.

Gesundheit: An den jungen Triebspitzen im Frühjahr können Blattläuse auftreten. Weiße Ablagerungen auf der Unterseite sind unter anderem Kalkausscheidungen, mit denen die Pflanzen überschüssig aufgenommene Stoffe los werden.

Verwendung: Ab Mai draußen auf Balkon & Terrasse mit Überwinterung im Haus/Wintergarten; ganzjährig in beheizbaren Wintergärten.


Kurzbrief:

Familie: Plumbaginaceae
Herkunft: Südafrika
Zone: 9-11
Temperaturminimum: -5 °C
Überwinterung: 10 (±5) °C, hell
Blüte: Frühsommer bis Herbst, hellblau oder weiß
Früchte:
Wuchsform:Strauch oder Kletterpflanze
Höhe: 0,5-2 m
Standort: vollsonnig bis halbschattig


Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Plumbago auriculata - Bleiwurz von Fr 17 Aug, 2007 9:52 Uhr
plumbago_auriculata_16_-_280905.jpg
plumbago_auriculata_alba_3_-_digi.jpg
plumbago_auriculata_ganz_3_-_200806.jpg

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was bin ich? Plumbago auriculata - Bleiwurz von gunilla, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1853

Mo 27 Aug, 2007 11:47

von Mel Neuester Beitrag

Bleiwurz Plumbago und Engelstrompeten von Bonny, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 4 Antworten

4

4675

Sa 01 Sep, 2007 14:01

von Bonny Neuester Beitrag

Plumbago / Bleiwurz - wie vermehren von Pflanzen_Fee, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

6438

Di 03 Sep, 2013 11:30

von Hasylim Neuester Beitrag

Plumbago indica - Indischer Bleiwurz von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

5494

Fr 17 Aug, 2007 9:59

von Rose23611 Neuester Beitrag

Drosera auriculata kaufen?? von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3243

Sa 27 Feb, 2010 16:12

von Black_Desire Neuester Beitrag

Ficus (Auriculata syn. roxburghii) von Triela, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

4231

Fr 12 Feb, 2016 20:15

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Drosera auriculata im Winter ohne Fliegen? von rheinweib, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

5684

Do 18 Dez, 2008 19:58

von Ceropegia_woodii Neuester Beitrag

Ficus roxburghii syn auriculata bzw Elefantenohrfeige Stecki von Chalzedony, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

866

Di 14 Jul, 2015 23:51

von Chalzedony Neuester Beitrag

Bleiwuz/Plumbago blüht nicht von exoticfan, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 0 Antworten

0

2413

Fr 18 Jul, 2008 15:28

von exoticfan Neuester Beitrag

Bestimmungshilfe erbeten-Plumbago indica von anemone, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1583

Fr 13 Nov, 2009 17:21

von anemone Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Plumbago auriculata - Bleiwurz - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Plumbago auriculata - Bleiwurz dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bleiwurz im Preisvergleich noch billiger anbietet.