Monstera adansonii mit hellen Flecken

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 100
Betreff:

Monstera adansonii mit hellen Flecken

 · 
Gepostet: 03.06.2021 - 17:05 Uhr  ·  #1
Von hier monstera-krank-p1323953.html#real1323953 von der Moderation getrennt

Moin zusammen :-)
@ Loony Moon : Auf dem ersten Foto, das noch nicht ausgerollte Blatt, könnte das auch ein Pilz sein ?
-
Und was (denkst du,) könnten die hellgrünen Flecken auf meiner M. Adansonii (siehe Foto) bedeuten ?
Mittlerweile ist das gefleckte Blatt dunkler geworden, aber die Flecken sind die gleichen geblieben, was Anzahl und Form betrifft.
-
Mit besten Grüßen, Garry
Monstera adansonii mit hellen Flecken
DSC_0006.JPG (207.67 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3250
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10728
Betreff:

Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 03.06.2021 - 17:30 Uhr  ·  #2
Nene, Pilzerkrankungen kommen nicht so (nach meiner Erfahrung) nicht vor. Das sieht für mich nach nichtabgeschlossenem Wachstum aus.
Nach der Beschreibung des TE ist es für mich einfach eine Wachstumsstockung, weil zu dunkel im Standort.

Dein Problem mit diesen fleckigen Blättern habe ich auch häufig. Meist ist es ein Zeichen, dass irgendwas in der Ernährung+Standort nicht stimmig ist. Eisenmangel? Lichtmangel?
Mein Monster ist heute in den Garten umgezogen, nachdem sie offensichtlich mit dem Wetter/Sonne sehr unzufrieden war. Sonnenbrand :'( , trotzdem sie schon seit den Eisheiligen draussen war. Mal schauen, ob sie jetzt die Umtopferei versöhnt.
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 100
Betreff:

Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 03.06.2021 - 20:32 Uhr  ·  #3
Danke Loony Moon !
Ja, das mit dem Nährstoff- (Eisen) und Lichtmangel dachte ich auch ...
Im Moment haben die zwei kleinen M. adansonii und eine M. minima 2 bis 2,5 Meter Abstand zu einem Südfenster ...
... und so zwischen 700 und 1500 Lux, aber nur eine adansonii zeigt stärkeren Chlorophyllmangel. Wäre das dann sowas wie eine (Eisen?-) Chlorose ?
-
Viel Glück mit euren Monstern !
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3250
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10728
Betreff:

Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 03.06.2021 - 21:43 Uhr  ·  #4
Dann stell sie heller, mehr zum Fenster. Oder eben falls es möglich ist, in den lichten Schatten.

Im letzten Sommer habe ich auch mein (damals kleines) Monster auf dem Balkon deponiert nach den Eisheiligen. Stand ja im Schatten der Brüstung. Und fing an mit wachsen ohne Ende. Da war nix mit Sonnenbrand trotz der Hitze. Im Winter gab es natürlich kein Wachstum, wäre auch fatal gewesen, weil sie auf einem Schrank stand und so bereits die Decke fegte.
Jetzt bekommt sie am WE frische Erde und darf sich erholen. Geköpft habe ich sie auch, weil sie einfach zu sehr geschädigt war in den Blättern.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2596
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1635
Betreff:

Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 04.06.2021 - 08:03 Uhr  ·  #5
Hallo Garry

Dieses scheckige Muster zeigen weltweit sehr viele Monstera adansonii und wird in der Regel als Symptom eines Mosaikvirus diagnostiziert, welches scheinbar in den meisten (oder allen?) Exemplaren dieser Art steckt. Schlummernde Viren können aktiv werden, wenn die Pflanze durch irgendwelche Umstände geschwächt ist (z.B. allgemeiner Nährstoffmangel, unzureichende Versorgung mit Licht, geschädigte Wurzeln u.Ä.).

Da ich bislang leider keine fundierte Aussage zur Virus-Theorie gefunden habe (es müssten ja entsprechende Exemplare mikroskopiert oder sonst wie untersucht werden), äussere ich das Ganze mit etwas Vorbehalt. Die Flecken sind aber auf jeden Fall kein Ausdruck von Eisenmangel, sowas sähe völlig anders aus. Monsteras sind auch nicht bekannt für einen hohen Eisenbedarf, der einen solchen spezifischen Mangel nahelegen könnte.

Such mal hier im Forum nach der Art, du wirst viele Leidensgenossen finden. Oder stöbere im Netz – vielleicht findest du etwas mit Hand und Fuss, was die Virensache erhellt.

LG
Vroni

Übrigens, erstelle bitte jeweils eigene Threads. Es ist nicht so nett, jene von anderen Usern mit anderen Problemen zu «hijacken». 😉
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 100
Betreff:

Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 04.06.2021 - 10:30 Uhr  ·  #6
Moin zusammen und danke Vroni !
Das würde erklären warum ich das bisher - mehr oder weniger stark - an sämtlichen M. adansonii gesehen habe.

(Abgesehen von den amerikanischen Exemplaren bei Youtube ... aber da geht die Kammera auch nicht so nahe ran...)

Woher hast du diese Info Vroni ?
Da das schon sehr speziell bzw. fundiert klingt, könnte ich mir denken, dass die Quelle dieser Info noch mehr wissenswertes für mich hat (?)

Derweil googel ich mal nach "Mosaikvirus - adansonii" ....

Liebe Grüße !

PS
Es wird empfohlen, alle betroffenen Pflanzen sofort zu vernichten, da das Virus durch saugende Insekten und Schnittwerkzeuge übertragen wird. Eine Heilung von diesem Virus ist nicht möglich ....

@ Vroni : Meinst du die Flecken verändern ihre Größe oder Form / breiten sich im Blatt aus ?
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24148
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50245
Betreff:

Re: Re: Monstera krank

 · 
Gepostet: 04.06.2021 - 12:32 Uhr  ·  #7
@Garry
ich habe dein Monstera-Problem vom ursprünglichen Thread abgetrennt, es passte ja wohl nicht so ganz dazu. ;-)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2596
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1635
Betreff:

Re: Re: Monstera adansonii mit hellen Flecken

 · 
Gepostet: 04.06.2021 - 14:55 Uhr  ·  #8
Hallo Garry

Wie gesagt fehlt mir bislang leider eine handfeste Informationsquelle zu dem Thema, aber wie du beim Durchsuchen des Netzes mittlerweile bestimmt selber gesehen hast, ist das die weitaus häufigste Meinung zur Sache.

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 05 / 2021

Blüten: 100
Betreff:

Re: Monstera adansonii mit hellen Flecken

 · 
Gepostet: 06.06.2021 - 14:24 Uhr  ·  #9
@ Gudrun und Vroni : Ok, danke
-
Entspannten Sonntag noch für euch :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.