Melonenbirne verliert ihre Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Melonenbirne verliert ihre Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 190
Bilder: 27
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 14:14
Wohnort: Harthausen (b.München)
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht hat jemand einen Rat :cry:

Ich habe mir letztes Jahr eine Melonenbirne im Topf gekauft, sie auf die Terrasse gestellt und schön gegossen. Die gute hat auch geblüht und sogar einige Früchte angesetzt, die letzten habe ich vor ca. 3 Wochen gegessen, mangels sonne im Winter war der Genuss etwas dürftig :oops:

Nun meine Frage:
Sie steht zum Überwintern im Gästezimmer, normale Temperatur, ungeheizt, offene Tür am Boden.

Wegen Trockenheit haben sich leider Spinnmilben eingenistet, die ich mit Spray bekämpft habe - erfolgreich :twisted:

Sie hat wieder ausgetrieben, nachdem alle Blätter abgefallen waren, leider waren diese Blätter nie so groß wie auf Euren Bildern.

Jetzt verliert sie wieder alle Blätter, hat aber keine Schädlinge mehr, gegossen wird sie regelmäßig, aber nicht viel. Düngekegel habe ich ihr jetzt auch gegeben, da sie seit letztem Jahr im gleichen Topf steht und ich dachte, dass ihr die kraft ausgeht.

Ich hab auch schon auf dem angegebenen Link nachgesehen, aber für mein Problem war nichts dabei !

Was hat sie denn nun :cry: ?

kann mir jemand helfen ?

lg Petra
Bilder über Melonenbirne verliert ihre Blätter von Mo 19 Feb, 2007 13:26 Uhr
Melonenbirne.gif
Zuletzt geändert von 1066bam am Di 20 Feb, 2007 10:13, insgesamt 2-mal geändert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Feb, 2007 14:56
Wie steht sie denn- hell?

Meine steht im Keller aber auch hell! Sie hatte zwar auch die lästigen Biester, aber da mußte sie durch und die Blätter sind noch dran!

Wann hast Du die Düngekegel reingesteckt? Kannst Du die noch mal rausnehmen? Wenn die Pflanze momentan nicht wächst (bzw Winterruhe hält) überdüngst Du sie evtl :oops:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28321
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
BeitragMo 19 Feb, 2007 14:59
Meine steht im kalten Wintergarten und hat auch keine Blätter mehr. Die schneide ich im Frühling kräftig zurück und dann treibt sie prima wieder aus. :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Bilder: 92
Registriert: So 09 Apr, 2006 16:06
Wohnort: oben im norden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Feb, 2007 15:09
Hallo petra,
was es nicht ALLES gibt!!!??? Folgende Infos habe ich beim surfen entdeckt und für dich "gepflückt":
Die Pepino oder Birnenmelone (Solanum muricatum) stammt ursprünglich aus Peru und Kolumbien. Ihren Namen erhielt die indianische Frucht von den spanischen Eroberern. Sie gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Zu den wichtigsten Anbauländern gehören u.a. Kolumbien, Chile, Neuseeland, Florida und auch die Kanarischen Inseln.
Der Geschmack der Pepino erinnert an Melone und Birne.

Solanum muricatum %27Pepino Gold%27. Diese Pflanze wirkt weniger durch ihre kleinen lila gesternten Blüten als durch das glänzende dunkelgrüne Laub und die faustgroßen, eiförmigen und essbaren Früchte. Sie sind in der Reife gelb mit violetten Längsstreifen. Der Geschmack ähnelt dem von Melonen, gekühlt serviert kommt er am besten zur Geltung. Die Pflanze selbst ist robust und stellt keine besonderen Ansprüche an das Substrat. Sie braucht wegen der großen Blattmasse jedoch viel Wasser und Dünger.
Trocknet das Substrat aus, so lässt sie schnell alle Blätter hängen, erholt sich aber nach Wasserzufuhr wieder. Wegen des starken Wachstums und des hohen Wasserverbrauches sollten die Gefäße besonders groß bzw. tief gewählt werden. An Schädlingen kann die weiße Fliege sehr lästig werden. Eine gute Bekämpfung ist durch tägliches Abspritzen der gesamten Pflanze mit klarem Wasser (Gartenschlauch mit kleiner Düse) möglich. Pflanzenschutzmittel sollten wie bei anderem Obst und Gemüse möglichst nicht eingesetzt werden!
Pepino, so ein weiterer Name für deine gesuchte Pflanze wurde vor einigen Jahren in Deutschland als Zierpflanze eingeführt. Sie ist - wie gesagt - mit ihren lila-weißen, kartoffelähnlichen Blüten auch sehr dekorativ, hat zudem aber auch schmackhafte Früchte. Diese findest du vielfach im Exotenregal unter der Bezeichnung Pepino oder Melonenbirne.
Die Pflanze mit dem botanischen Namen Solanum muricatum stammt wie viele mit ihr verwandten Früchte - Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Tomatillos und Andenbeeren - aus der südamerikanischen Andenregion. Dort wird sie heute erwerbsmäßig angebaut, besonders in Ecuador auf Höhen bis 2500 m. Sie ist frostempfindlich, wächst aber über Sommer bei uns sehr gut im Freien. Zu heiß mag sie es gar nicht, denn dann ist der Fruchtansatz schlecht, und deshalb ist der Gewächshausanbau nicht empfehlenswert.
Am besten setzt man Pepinos entweder mit in den Balkonkasten oder alleine als Ampelpflanze, so dass die Früchte frei herunterhängen können.
Die Pflanzen sollen nicht zu stark gedüngt werden, brauchen aber viel Wasser. Am besten hängt man die Ampeln an eine wenig geschützte Stelle, so dass der Wind durchgehen kann. Dadurch entstehen weniger Probleme mit Blattläusen und Weißer Fliege.
Die Pflanzen sind mehrjährig, können also frostfrei überwintert werden. Allerdings ist es platzsparender, wenn man Stecklinge nimmt und die jungen Pflanzen dann überwintert.
Pepinos werden vegetativ vermehrt; Saatgut bekommt man daher nicht zu kaufen. Die Triebe bewurzeln sehr leicht, entweder im Wasser oder gleich in Erde gesteckt. Jetzt ab Spätsommer sind die ersten Pepino-Früchte reif, was an der goldgelben Fruchtfarbe zu erkennen ist. Auch im Reifezustand geerntet sind sie gut lagerfähig. Der Name Melonenbirne beschreibt den Geschmack treffend: eine Kreuzung zwischen Melone und Birne, saftig und leicht süß.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 20:24
Wohnort: Niederbayern
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
Ich hatte im vorigen Jahr mir 3 Birnenmelonen bei A... gekauft und sie nach dem der Boden " frostfrei" war , direkt ins Beet gepflanzt. Erst wollten sie nicht richtig wachsen, aber dann wurden sie ungefähr 1m
hoch. Die Früchte setzten erst sehr späht an und bevor sie richtig reif waren, labten sich die Ameisen daran.
Bevor der Frost kam, setzte ich die Pflanzen in große Töpfe und überwinterte sie im Treppenhaus(sehr hell). Die unreifen Früchte sind noch nachgereift. Ich habe eben noch welche geerntet! Aber ich glaube nicht,dass man sie noch essen kann. Leider hatte ich auch viele kleine Tierchen daran und die Blätter sind auch abgefallen, weil ich wohl zu wenig gegossen habe. Ich werde sie jetzt runter schneiden,fleißig gießen und abwarten, was passiert.
:roll:
lg Gundi
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 166
Registriert: Mi 28 Feb, 2007 14:10
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
1066bam hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,



Was hat sie denn nun :cry: ?

kann mir jemand helfen ?

lg Petra


Hallo Petra!
Ich habe mit Melonenbirne zwar noch keine Erfahrung, aber zur Zeit gibts bei Penny welche für 1,99 Euro.

Ordentliche Pflanzen, wie ich finde. Schau mal.

Vielleicht sollte man die melonenbirne lieber auch nur einjährig kultivieren (wie Tomaten). Ich meine, wenn die sich beim Überwintern so anstellt.....

Grüße
Patricia
Bilder über Melonenbirne verliert ihre Blätter von Di 27 Mär, 2007 22:02 Uhr
IMG_4266.JPG
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Aug, 2008 10:19
Meine Melonenbirne ist groß und kräftig, blüht auch wie wild, nach der Blühte fallen sie ab und es tut sich nichts mehr. Wann bilden sich daran die Früchte????? Es ist Mitte August und es ist noch keine Frucht zu sehen!!!
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Aug, 2008 10:20
Wenn die Blüten abfallen, sind sie evtl nicht bestäubt, dann wird das nichts mit Früchten :cry:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Aug, 2008 9:54
Hallo, ich hätte eine verzweifelte frage an euch!
meine pepino gold und mein zwergtamarillo blühen wunderschön, veliert dann (nachdem die Blüte verblüht ist und sich eine frucht bilden sollte) einfach die Blüte! :(
ich habe beide pflanzen drausen stehen, also denke ich das sie auch bestäubt werden! und die Blätter sehen super aus und auch wachsen tun beide pflänzchen ganz gut!
weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll !
Ausserdem habe ich gelesen das die pepino eigetlich schon früchte haben sollte die reif sind!?!
na ja ich hoffe jemand von euch weiss bescheid!
Bilder über Melonenbirne verliert ihre Blätter von Mi 20 Aug, 2008 9:54 Uhr
CIMG0142.JPG
hier sieht man gut, das pflanzentechnisch eigentlich alles in ordnung ist, nur die fruchtbildung streikt!
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Aug, 2008 12:03
Hallo!!!
Meine melonenbirne sieht geneu so aus und bildet keine Früchte. An dem bestäuben kann es doch nichtliegen, habe gelesen es seien selbstbestäuber. Oder was ???? :roll:
OfflineGast II
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Aug, 2008 18:22
Hi, auch meine Melonenbirne kommt von Aldi und hat im grossen ganzen die gleichen Bedingungen wie die beschriebenen. Nur ich hab mindestens 10 Apfelgrosse Früchte, auch wenn längst nicht alle Blüten zu Früchten werden ist das nicht schlecht.
Ich vermute es liegt daran, daß ich zwei Pflanzen gekauft habe und in einen grossen Topf gepflanzt habe. Sie können sich also gegenseitig befruchten. Ein paar gesammelte Marienkäferlarven, die es dies Jahr im Frühjahr reichlich gab, haben die Blattläuse gefressen die auf den kleinen Pflanzen in den Spitzen hockten. Ich bin gespannt wie die Früchte schmecken, meine sind noch grün, also muss ich noch warten.

cucu
Offlineschilli
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 30 Aug, 2008 4:45
hallo,
meine melonenbirne hat einen durchmesser von 1,30m. die triebe sind ca 1m lang.
ich denke, ich habe sie zu stark gedüngt brennessel- und ackerschachtelhalmjauche, denn sie hat nur 11 früchte, die aber faustgroß sind.
im letzten jahr waren die pflanze und früchte wesentlich kleiner. nur fehlen in diesem jahr die lila streifen.
die früchte kann man noch im januar essen, also sind sehr gut lagerfähig.
zudem waren sie dann am geschmackvollsten.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 417
Bilder: 34
Registriert: Mo 05 Feb, 2007 15:09
Wohnort: Großpösna
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Sep, 2008 11:18
hallo,
Meine Melonenbirne blüht jetzt erst. Ist das normal?
Kann das mit den Früchten noch klappen.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Baumwollpflanze verliert ihre Blätter von Taaboo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

10039

Mo 13 Aug, 2007 18:57

von Taaboo Neuester Beitrag

meine Palme verliert ihre Blätter von TazDevil, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

4337

Fr 28 Dez, 2007 14:47

von Junie Neuester Beitrag

meine Mandarine calamondino verliert ihre Blätter von fiorelina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

13984

So 28 Jun, 2009 13:59

von Gast Neuester Beitrag

bromelia verliert ihre farbe von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

17643

Do 31 Jan, 2008 22:34

von MSTN Neuester Beitrag

Bananenpflanze verliert Ihre Blüten von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1645

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Warum verliert meine Calla ihre Farbe ? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5977

So 10 Mai, 2009 13:47

von Gast Neuester Beitrag

aloevera verliert ihre grüne Farbe wird roetlich von Erika, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3886

Di 21 Jun, 2005 17:28

von olielch Neuester Beitrag

warum verliert meine Kiwi Ihre kleinen Kiwis? von Helianthus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2848

So 04 Jul, 2010 19:32

von Helianthus Neuester Beitrag

Keulenlilie Pink Passion verliert rasant ihre Farbe von Patrick89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1061

Fr 14 Jul, 2017 8:43

von Patrick89 Neuester Beitrag

Lilie "Mona Lisa" verliert ihre Blüten von Northy, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

3670

So 31 Aug, 2008 14:13

von Northy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Melonenbirne verliert ihre Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Melonenbirne verliert ihre Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blaetter im Preisvergleich noch billiger anbietet.