Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Mango / Avocado bekommen braune und trockene Blätter

Fr 23 Mär, 2012 4:37



Hallo,

meine armen Mango Pflanzen leiden!

Sieht jemanden auf den Bildern was denen fehlt?
Zuerst sind sie ganz gut gewachsen doch dann fangen
die Blätter an von der Spitze her braun und trocken
zu werden bis dann irgendwann das ganze Blatte
abfällt.
-Hab schon Pilzschutz gespritzt!
-Dünge regelmäßig aber sehr schwach.
-Verwende ein paar Tropfen Essig im Gießwasser um den PH Wert aufrecht zu halten.
-Hab sie am Tag 16 Stunden unter 3x20Watt Wachstumsröhren.
-Sprühe meistens täglich mehrfach mit Wasser.
-Hab Sand ob auf der Erde gegen Trauermücken.

Hab sie komplett in Anzuchterde gepflanzt, liegt es daran?

Vielen Dank schonmal!

Bilder
mango 3.JPG
mango 1.JPG
mango 2.JPG

Fr 23 Mär, 2012 6:38

Willkommen im Forum.

:shock: Auweia, Du mutest Deinen Zwergen ja richtig was zu. #-o Wieso denn Pilzschutz? Und dann auch noch Essig und Dünger und und und...

Meist sind so kleine Sämlinge (die haben bestimmt noch den Samen dran, oder) wenig Ansprüche. Beide mögen und vertragen hohe Luftfeuchtigkeit und wollen regelmäßig auf Spinnmilben kontrolliert werden. Das Schadbild könnte durchaus von Spinnmilben kommen. Wenn Sprühen nicht ausreicht, kannst Du die robusten Blätter durchaus auch mit einem feuchten Schwammtuch gründlich abwischen, dadurch erwischst Du schon einige. :wink:
Allerdings wäre das eine Erstmaßnahme gewesen, die ich empfohlen hätte - Deine beiden sehen nicht so glücklich aus. Ich denke, Du tust deutlich zuviel des Guten. :? Und das reine Abwischen wird nichts bringen.

Kontrolliere doch jetzt als Notfalllösung mal die Blätter und die Ansätze auf Spinnmilben. Das Spray von Bayer hilft ganz gut beim Erstbefall. -> Achte aber unbedingt auf die Bedienungsanleitung. :wink:

Die stark befallenen Blätter wirst Du nicht retten können, aber mit etwas Glück werden neue wachsen.

Fr 23 Mär, 2012 7:09

Bei meinen ganzen Avocados war es ähnlich. Erst wurden die Blätter ganz trocken und braun, am Ende fielen sie ganz ab, habe jetzt nur noch die einzelnen Stämmchen. Ich weiß auch nicht, woran es liegen könnte, aber wie es scheint, geht es einigen Avocado - Besitzern hier so. Ich habe die Stämmchen alle noch stehen, vielleicht treiben sie wieder neu aus, denn trocken sind diese nicht.
Ich werde es sehen.

Fr 23 Mär, 2012 18:21

Hast du Löcher unten in den Töpfen, dass das überschüssige Giesswasser ablaufen kann? So viele Trauermückchen, die da auf den Gelbtafeln kleben, sehen sehr nach zu nassem Substrat aus.... :-

Ob das allerdings mit dem Schadbild zusammenhängt, kann ich leider nicht sagen.

Fr 23 Mär, 2012 22:56

Das mit den Gelbtafeln ist mir auch aufgefallen. Das Substrat sieht auch sehr verdichtet aus. Haben die Töpfe Abzugslöcher?
Ich würde sie in anderes Substrat setzen. Vielleicht gute Blumenerde gemischt mit etwas Perlite und Lavabruch o.ä.

Sa 24 Mär, 2012 5:27

Ich hatte auch gute Blumenerde, aber das brachte nichts. Meine standen auch nicht im Wasser, alles war wie immer, bis es bei einem Blatt begann und sich ganz gemächlich mit der zeit alle verabschiedeten. Trauermücken hatte ich gar keine, da ich immer eine dünne Sandschicht auftrage.

So 25 Mär, 2012 8:22

danke schonmal für die antworten!
Essig im Wasser wegen dem PH Wert, haben hier kalkhaltiges wasser
und Mangos mögen es imho eher etwas sauer. Die Trauermücken sollten
alle tot sein, seit langem keine mehr fliegen gesehen! (Die gelbtafeln sind alt!)
Die Erde könnte zu verdichtet sein, werde sie mal neu eintopfen und
Blähton/Perlite oder so etwas unter mischen.
Ja, Ablauflöcher sind ausreichend vorhanden.

Ich halte euch informiert, sollte ich sie retten können :-)
Antwort erstellen