Mammutbaum - Samenschalen gehen nicht ab - Help :) - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Mammutbaum - Samenschalen gehen nicht ab - Help :)

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02 Dez, 2015 11:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
ich habe folgendes Problem.

Ich versuche nun zum wiederholten Male Urwald Mammutbäume aus einem Samen zu ziehen. Die Samen habe ich über einen Botanischen Garten erhalten und habe diese über mehrere Monate im Kühlschrank stratifiziert.

Beim ersten Versuch hatte ich die Samen in jiffis bei 24 Grad im Minigewäschshaus gezogen, leicht bedeckt mit Erde - es keimten nach 3 Wochen auch die ersten beiden BBäumchen ( von 16 Samen ). Leider hatten beide ihre Samenschalen nicht abgestreift und ich hatte erstmal nichts gemacht. Nachdem die beiden nicht weiter gewachsen sind ( haben bei 3 cm aufgehört zu wachsen ) habe ich nach 7 Tagen vorsichtig die Samenschalen mit einer Pinzette geknackt und abgestreift. Es war ein leichtes Grün zu sehen, aber die beiden wollten einfach nicht weiter wachsen und sind nach weitern 7 Tagen dann verschimmelt. Ich vermutte der "Helm" war zu lange drauf :(

Vor 2 Wochen habe ich dann einen neuen Versuch gestartet, nun auf Perlit in "Salatbechern", Luftfeuchtigkeit 100% - Temperatur wieder bei 24 Grad ( auf ner Heizmatte ),und minimal eingegraben. Gestern sind wieder 2 gekeimt und wieder war die Samenschale fest auf den Keimlingen, sprich die haben diese mit nach oben gezogen. Da einer der Keimlinge im Perlit keinen Halt gefunden hatte, ahbe ich mich gestern Abend dazu entschlossen sofort zu pikieren und habe dabei ganz vorsichtig die Samenschale mit einem Skapell geöffnet. Sie saßen Bombenfest und ich mußte diese regelrecht aufschneiden. Reingekommen sind die beiden in Jiffys Die Wurzeln sahen soweit gut aus. Um beide Spitzen ist eine Art Haut, diese habe ich belassen, nur die Samenaussenseite entfernt.

Heute morgen reckten sich beide Richtung Pflanzenlampe, einer sieht relativ gut aus, der andere-..... naja. Mein Problem ist nun, dass sonst nichts passiert ist , wieder Stillstand im Wachstum und es sind keine Nadeln zusehen. Um beide ist eine Art Haut am Kopf drum ( komplett verschlossen ) und ich bin nun ein wenig ratlos was ich machen soll. Beide stehen im Minigewächshaus bei 24 Grad und werden 2-3 Mal am Tag gesprüht, damit der Kopf feucht bleibt.

Was kann / soll ich machen? Vorsichtig die Haut anritzen, warten oder irgendwas anderes? Ich habe keine Lust, dass beide mir wieder kaputt gehen, wie die ersten beiden und was kann ich machen damit andere die Samenschale selber verlieren?

Anbei 4 Bilder. 2 zeigen den naja Keimling, die anderen beiden den etwas besseren.

Schon mal Danke für Tips.

Gruß

Manuel
Bilder über Mammutbaum - Samenschalen gehen nicht ab - Help :) von Mi 02 Dez, 2015 17:38 Uhr
IMG_8896.JPG
IMG_8897.JPG
IMG_8898.JPG
IMG_8899.JPG
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Do 26 Nov, 2015 11:46
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo Northlight,

als erstes muss ich sagen, dass ich gerade noch dabei bin die Mammutbaumsamen zu stratifizieren. Allerdings kann ich vielleicht trotzdem etwas von meinem Wissen mit dir teilen:

Ich würde an den Samen nichts bearbeiten. Im Sinne der Natur: Wenn der Sprößling zu schwach ist alleine "aus dem Ei" zu kommen wird es wohl keine starke Pflanze werden.

Ein Mammutbaum wächst sehr langsam und in schüben. Vielleicht war der Fehler die Samenschale abzustreifen - im Sinne von: Er war noch nicht bereit dafür sich der Außenwelt zu zeigen.

Geschimmelt haben wird er wohl wegen einer zu hohen Feuchtigkeit. Ich denke 3 mal am Tag zu gießen ist etwas zu viel - gerade in einem Minigewächshaus wo schon >100% Luftfeuchtigkeit sind. (Ab zirka 80%+ Luftfeuchtigkeit kann sich Schimmel vermehren. Es ist natürlich wichtig, dass der Samen nicht allzu lange trocken ist, da das die Keimung unterbricht/pausiert. Wenn er gekeimt hat, solltest du die Erde etwas antrocknen lassen, damit nicht die Umfallkrankheit eintritt (Ursachen:
- nicht sterile Erde
- zu dicht platzierte Samen
- zu wenig Luft
- zu hohe Boden-/Lufttemperatur
- zu hohe Luftfeuchtigkeit
- zu feine Erde bei der Aussat).

Da das die meisten Ursachen sind, warum ein Samen nicht keimt oder nach der Keimung stirbt, würde ich versuchen diese zu beobachten und zu beheben.

Zur Lösung des Wachstumproblems könnte mehr Licht beitragen. Ich habe gute Erfahrungen mit 3 Tagen Dauerbeleuchtung gemacht (225 LED, Rot:165. Blau:60). Das wirkt jedem Vergeilen und Umfallen entgegen. Danach sollte allerdings wieder eine Ruhephase eintreten (mind. 8 Stunden kein "Sonnenlicht")

Halt mich auf dem Laufenden.

Viele Grüße und
viel Erfolg
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02 Dez, 2015 11:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi,

hatte gestern Abend noch mit einem Bekannten aus den USA gesprochen, der bei sich ( wußte ich bis dato auch noch nicht ) in der Nähe Bäume stehen hat. Er meinte dass die Mammuts dazu neigen, wenn die Samen zu lange trocken lagen ( bei mir 6 Monate ), dass Keimprobleme entstehen können. Sprich dass die Samenschale nicht richtig abgeht, da durch die Trockenheit die Samenschale sich zusammen zieht.

Er meinte so schnell wie möglich diese entfernen, damit die Photosynthese anfangen kann und der Keimling weiterwachsen kann. Klingt soweit logisch und dieses hat wohl meinen ersten gekillt, da 1 Woche keine Photosynthese stattfinden konnte und danach hat der Schimmel den Rest übernommen.

Zu dem Häutchen: Er meinte, dass es eine Art "Samenkeimhäutchen" ist, welche den Keim im Samen vor Vertrocknung und Erschütterungen schützen soll. Wenn die Samenschale weg ist, trocknet diese sehr schnell ein und die Mammuts können diese nur sehr schwer abbekommen, da sich diese zusammenzieht und verhärtet und der Mammut, insbesondere mit seinen feinen Nadeln, diese dann nicht wegschieben kann. Sprich die Photosynthese haut dann auch wieder nicht hin. Problematisch wird es, wenn die Haut sich am Nadelansatz ( Stiel ) zusammenzieht, da dann eine Art Flaschenhals entsteht.

Also habe ich heute Nacht noch eine weitere "Notoperation'" vollzogen und die Haut per Skapell und vorhergehenden "Einweichen" entfernt. Beim "guten" lagen 4 saubere Nadeln darin, beim Naja nur Ansätze.

Heute morgen, nachdem ich die Pflanzenlampen angemacht hatte, entfaltete der "Gute" seine 4 Nadeln Richtung der 100 Watt Pflanzenlampen und die Nadeln sehen OK aus. Der Naja zeigt nun 2 Ultrafeine Nadeln, mal sehen was er macht.

Zum "Giesen": Wasser bekommen die Jiffies nur alle 2 Tage, indem das Perlit gewässert wird ( stehen auf Perlit wegen Wasserspeicherung und Wärmeverteilung / also Heizmatte, Plastik vom Gewächshaus, 1 cm Perlit und dadrauf die Jiffys ). Ansonsten wird nur fein gesprüht, damit eine gewisse Feuchtigkeit entsteht. Durch dass Perlit habe ich schnell eine gewisse Trockenheit im Minigewächshaus, da A dieses sehr viel bindet und B die 100 Watt Lampen recht viel Wärme entwickeln. Die Lampen sind 20 - 30 cm über den Keimlingen um eine optimale Beleuchtung zu erhalten ( es entstehen keine Verbrennungen ). Die Jiffis sind "Handfeucht" sprich mit der Methode habe ich "Klopf, Klopf, Klopf" aktuell kein Schimmel drin.

Ich werde weiter Berichten was die "Kleinen" machen, momentan bin ich zufrieden.

Gruß

Manuel
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Do 26 Nov, 2015 11:46
Renommee: 1
Blüten: 10
Sehr schön! Dann konnte ich mit meinem "Einheitsbrei" gerade beim Mammutbaum nicht weiterhelfen. ;D

Freut mich auf jeden Fall, dass du eine qualifizierte Information dazu bekommen hast. Wäre super, wenn du weiterhin Fotos von mind. einem hier hochlädst, damit ich das mit beobachten kann. :)

Was auf jeden Fall wichtig ist, dass du den Sprößling nicht von oben gießt. Ein Mammutbaum soll wohl ein Freund vom umfallen sein und das verhindert man, indem man nicht den "Stamm" und nicht die Blätter gießt.

Hoffe mind. einer von beiden hält durch!

Viel Erfolg weiterhin
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02 Dez, 2015 11:02
Renommee: 0
Blüten: 0

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Oleanderblüten gehen nicht auf von Etaner, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3387

Mo 08 Sep, 2008 16:04

von Argo Neuester Beitrag

Meine Blattläuse gehen nicht weg von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2234

Do 04 Jun, 2009 14:20

von vulpecula Neuester Beitrag

Bananenblätter gehen nicht richtig auf! von derbuhman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

5251

Di 11 Mai, 2010 15:39

von derbuhman Neuester Beitrag

Strelizie, Blüten gehen nicht richtig auf von CCConny-, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

35588

Sa 05 Mai, 2012 14:23

von Strelizienparadies Neuester Beitrag

Veilchenbaum - Tibouchina Knospen gehen nicht auf von Gustav, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2210

Fr 02 Sep, 2011 2:14

von bbbssx Neuester Beitrag

Ich konnte nicht daran vorbei gehen, Campanula von Duality, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 29 Antworten

1, 2

29

5967

Di 23 Okt, 2007 8:36

von Duality Neuester Beitrag

Passiflora caerulea - nicht alle Knospen gehen auf von ZiFron, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

4826

Do 13 Mai, 2010 20:12

von ZiFron Neuester Beitrag

Dieser Hund will partout nicht Gassi gehen von Frank, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 0 Antworten

0

2256

Do 15 Nov, 2012 8:45

von Frank Neuester Beitrag

Schaaaatz...daran KONNTE ich einfach nicht vorbei gehen... von Tine, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 22 Antworten

1, 2

22

3796

Di 16 Okt, 2007 17:19

von Stefan_09_08_1991 Neuester Beitrag

Ich konnte nicht daran vorbei gehen! Kakteenfreunde hierher! von mc86, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1858

Di 12 Jun, 2012 22:01

von mc86 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Mammutbaum - Samenschalen gehen nicht ab - Help :) - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mammutbaum - Samenschalen gehen nicht ab - Help :) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der nicht im Preisvergleich noch billiger anbietet.