Lavatera olbia - Strauchmalve

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Salzburg - Land/Österreich
Beiträge: 7078
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Lavatera olbia - Strauchmalve

 · 
Gepostet: 08.08.2007 - 09:00 Uhr  ·  #1
Lavatera olbia - Strauchmalve

Strauchmalven (Lavatera olbia) passen nicht nur wegen ihrer grauen, weich-filzigen Blätter hervorragend in mediterrane Pflanzen-Sets auf dem Balkon, der Terrasse oder in kühlen Wintergärten. Auch die rosafarbenen Blütenräder dieser im unteren Bereich verholzenden Sträucher haben mediterranen Charme. Den ganzen Sommer hindurch recken sie sich bei konstant hohen Wasser- und Düngergaben der Sommersonne entgegen. Die Zweigspitzen sollten alle etwa 6 Wochen leicht gestutzt werden, damit die Kronen rund und dicht bleiben und laufend neue Blütenknospen ansetzen. In milden Gegenden können sie mit Winterschutz sogar dauerhaft im Garten ausgepflanzt werden.

Qualität: Dauerblüher in Rosa mit mediterranem Charme; graublättrig; klein-, aber starkwüchsig.

Pflanze: Blüte rosa, Juli bis Oktober; sommergrün;

Höhe: bis 150-200 cm

Pflegeanleitung:

Standort: vollsonnig, windgeschützt

Gießen: im Sommer reichlich gießen, damit der Ballen niemals austrocknet; im Winter so häufig gießen, dass der Ballen leicht feucht bleibt, aber nicht vernässt; gerade bei dunkler Überwinterung das Gießen auf ein Minimum reduzieren

Düngen: von März bis September wöchentlich flüssig düngen; in den übrigen Monate Düngung einstellen

Schnitt: Strauchmalven entwickeln sich ungestört in der Regel am schönsten; ältere, aus der Form geratene Exemplare lassen sich jedoch jederzeit im Frühjahr einkürzen

Umtopfen: Pflanzen anfangs jährlich, später alle zwei bis drei Jahre in zwei bis drei Zentimeter größere Gefäße umtopfen; stets frische Kübelpflanzenerde verwenden

Überwinterung: hell oder dunkel bei 5 bis 15 °C

Schädlinge: auf dem weichen Laub finden öfters sich Blattläuse, Weiße Fliegen und Spinnmilben ein

Hinweise: mit ihren großen Blüten sind die Strauchmalven nicht nur optisch sehr attraktiv, sie sind dabei auch recht pflegeleicht

Kurzbrief:

Familie: Malvaceae
Herkunft: Süd-Europa (Spanien, Frankreich, Italien), Nordwest-Afrika
Zone: 8-11
Temperaturminimum: -10 °C
Überwinterung: 8 (±5)°C, hell
Blüte: Frühsommer bis Herbst, rosa
Früchte:
Wuchsform: Sträucher
Höhe: 0,5-1,5 m
Standort: vollsonnig bis sonnig

Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
lavatera_olbia_2_-_digi.jpg
lavatera_olbia_2_-_digi.jpg (13.33 KB)
lavatera_olbia_2_-_digi.jpg
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenlexikon & Steckbriefe

Worum geht es hier?
Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.