Kann man die Beiden noch retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kann man die Beiden noch retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 17 Apr, 2010 16:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKann man die Beiden noch retten?Di 20 Apr, 2010 20:33
´Habe hier 2 Sonnentau Pflanzen....

Die haben sehr viele braune, abgestorbene Blätter. Kann man die noch retten, oder soll ich es aufgeben?

Habe Sie vor 2 Tagen gekauft (sehr günstig da fast tot), sofort in spezielle Fleischfressererde getopft und mit destiliertem wasser gegossen, im untersetzer befindet sich stets ca. 1cm Wasser. Sie haben es sehr hell.

Sollten die denn nicht eigentlich jetzt schon diese klebrige Flüssigkeit and den Blättern haben?
Was kann ich noch für die Kleinen tun?




Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 27 Feb, 2010 20:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragregenwasserDi 20 Apr, 2010 21:10
mit regenwasser gießen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 151
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 9:45
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Apr, 2010 9:37
Hallo,

so schlimm sehen die doch gar nicht aus. Ich kenn mich zwar nur mit Venusfliegenfalle aus, aber gehört ja in die Familie der Sonnentaugewächse... ;-)
Das sind noch sehr wenige braune Blätter, die du evtl. entfernen könntest, allerdings entferne ich nur alte Blätter, wenn sie komplett abgetrocknet sind und sich regelrecht leicht abziehen lassen, das man die Pflanze nicht verletzt.
Du musst ihnen jetzt halt Zeit geben, sich zu erholen. Man kann ja in den Pflanzenherzen wachstum erkennen, das sich neue Klebfallenblätter ausbilden werden. Denke das sieht doch sehr zuversichtlich aus.
Wie es mit der klebrigen Flüssigkeit ausschaut, weiß ich jetzt nicht so genau. Meine Sonnentausämlinge zeigen schon die ersten Tropfen, obwohl sie so winzig sind. Könnte mir vorstellen das deine Pflanze zuwenig Feuchtigkeit hatte um diese Tropfen überhaupt ausbilden zu können?

Also die sehen wirklich nicht zum Tode geweiht aus. =)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragMi 21 Apr, 2010 9:53
Die bilden keine Tröpfchen, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht ausreicht. Aber eigentlich ist der Untersetzer ja schon recht groß. Die Verdunstung ließ sich noch steigern, wenn du rund um den Topf Blähtonbruch oder ähnliches in den Untersetzer füllst. Dann ist die Oberfläche größer und es verdunstet mehr Wasser. Vielleicht gelegentlich mal benebeln - und ansonsten, wie Kirschblüte sagt, abwarten. :grjajaja:
Ich drück die Daumen :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Apr, 2010 15:49
Du könntest ja auch noch eine Folientüte drüber spannen um die LF zu erhöhen
OfflineAce
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1337
Bilder: 102
Registriert: Mi 28 Mär, 2007 19:41
Wohnort: Halle (Saale)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Jun, 2010 20:29
Es ist ein Trugschluss, die Tropfenbildung von der Luftfeuchte abhängig zu machen!
Die Pflanze muss an die Sonne gewöhnt werden - nach und nach, sonst gibts Sonnenbrand.

Sie sollte vor zu widrigem Wetter geschützt stehen und Ost-, Süd-, Südost- oder Südwestsonne abbekommen. So ca 5 oder 6 Stunden lang.

Dann klappts auch mit den Tropfen.

Abgesehen davon: Du hast die Pflanzen ja erst umgetopft, das war Stress für sie. Gib ihnen Zeit, sich zu erholen, dann wachsen sie auch wieder und bilden neue Tropfen nach.

lg,
Ace
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragMi 16 Jun, 2010 20:38
tatsächlich? Auch im Zimmer?

Na gut, wieder was gelernt! :mrgreen:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Bilder: 170
Registriert: Do 29 Apr, 2010 14:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Jun, 2010 20:58
Natürlich klappt das mit den Klebetröpfchen auch im Zimmer. Drosera capensis ist ja bestens für die Fensterbankkultur geeignet. Bei mir reicht schon ein Ostfenster (also Sonne den ganzen Vormittag) und die normale Luftfeuchte im Zimmer im Frühjahr/Sommer. Lediglich im Winter werden die Blätter etwas trockener, aber das gibt sich dann, sobald im Frühjahr die neuen Blätter austreiben und schöne Tröpfchen bilden.

Viele Grüße.
Bilder über Kann man die Beiden noch retten? von Mi 16 Jun, 2010 20:58 Uhr
Drosera capensis 2010 04 28d klein.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragMi 16 Jun, 2010 21:16
klappen tut's schon, aber hängt das echt nicht mit der Luftfeuchtigkeit zusammen?
Fand ich immer sehr einleuchtend... :-k
OfflineAce
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1337
Bilder: 102
Registriert: Mi 28 Mär, 2007 19:41
Wohnort: Halle (Saale)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Jun, 2010 21:30
Hallo.

Selbst bei "normalen" Pflanzen ist es so, dass Flüssigkeit nur bei geringer Luftfeuchte über das Blatt abgegeben wird. Das hängt mit dem osmotischen Druck in den Zellen zusammen, die die Poren verschließen. Ist die LF hoch, ist der Innendruck gorß und schließt die Öffnungen der Atemhöhlen. Ist die LF gering, verlieren die Zellen Flüssigkeit, erschlaffen und können die Höhlen nicht mehr verschließen. Damit tritt dann Flüssigkeit/Wasserdampf aus.

Ob das Prinzip beim Fangschleim des Sonnentau dasselbe ist, weiß ich allerdings nicht.
Hier spielt vorrangig die Temperatur und Lichtintensität eine Rolle. Das führt zu vermehrter Ausscheidung von Polysacchariden (übrigens der klebrigste Stoff von Pflanzen in der Natur), die den Fangschleim darstellen.

Klingt eigentlich auch einleuchtend, denn Sonne, Temperatur, ja sogar Trockenheit sind ausschlaggebender für "insektenreiche Jahreszeit" als allein die Feuchtigkeit. Selbst im Winter kann es luftfeucht sein, wenns nicht friert. Dann aber existieren ja keine Insekten sprich Beutetiere.

lg,
Ace
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragSa 19 Jun, 2010 11:45
Heiho
hab grad hier gefunden, dass Pflanzen mit Klebfallen regelmäßiges Besprühen NICHT mögen...
Bei den Klebtropfen bin ich noch nicht weitergekommen - ich such bG wieder O:)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kann man da noch was retten? von BlackAngel_Of_Diabolo_1, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 14 Antworten

14

3122

Do 22 Aug, 2013 16:36

von Orri Neuester Beitrag

kann ich die Orchiedee noch retten? von Barbara, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

5661

Sa 07 Okt, 2006 22:34

von MuZZe Neuester Beitrag

Kann man hier noch was retten? von backlash86, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

3530

Di 07 Sep, 2010 7:47

von _--Verena--_ Neuester Beitrag

Kann man den Kaktus noch retten?? von Kaktus-Hilfe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4302

Do 12 Jul, 2012 19:36

von Kaktus-Hilfe Neuester Beitrag

Kann man dieses Bäumchen noch retten?? von thor, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3075

Sa 03 Mär, 2007 9:30

von Lisapapagei Neuester Beitrag

Kann man diesen Bonsai noch retten ? von Sunny, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3879

So 17 Jun, 2007 21:28

von Xaller Neuester Beitrag

Amaryllis Knollen, kann ich sie noch retten? von Maikäfer, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

3399

Sa 02 Jun, 2007 19:08

von Maikäfer Neuester Beitrag

Kann man bei meinen Rosen noch was retten?? von Angelina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2393

Fr 12 Jun, 2009 11:33

von Angelina Neuester Beitrag

Kann man diese Pflanze noch retten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1191

Fr 18 Mär, 2011 20:33

von ZiFron Neuester Beitrag

Kann ich meinen Rhododendron noch retten? von camou_1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3942

Sa 02 Jun, 2012 22:17

von bsch Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Kann man die Beiden noch retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kann man die Beiden noch retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.