Ich werde noch waaaahnsinnig! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Ich werde noch waaaahnsinnig!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 310
Registriert: Do 23 Nov, 2006 13:44
Wohnort: Leipzig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragIch werde noch waaaahnsinnig!Do 17 Mai, 2007 12:16
Hallo Ihr lieben Pflanz-Verrückten.

Ich werde hier echt noch wahnsinnig. Blattläuse!!!! :twisted:

Meine Rosen sind schon wieder total voll. Und das schlimmste: Meine japanische Harlekinweide hat es dieses Jahr auch wieder mächtig erwischt. Letztes Jahr das gleiche..... ich habe sämtliche Blattlausmittel aus der Pflanzabteilung durch probiert.... nix half. Sie kamen immer gaaanz schnell wieder. Meine Weide hatte dadurch letztes Jahr ganz schön gelitten. :(

Bis unser Nachbar dann seine Chemiekeule raus holte.... er nannte irgendwas mit Pi .... was weiß ich. Dann war Ruhe. =D>

Dieses Jahr wieder das Selbe.... alles voll. Es ist echt zum verzweifeln. ](*,) Ich war sooo froh, das sie wieder so schön ausgetriegen hat.

Ich will nun aber nicht wieder diese Chemiekeule, da unser Kleinster nun auch im Garten rumkrabbelt und tippelt. [-X

heute habe ich sie mal mit einer Lösung aus Spülmittel und Wasser eingesprüht. Das habe ich mal irgendwo gelesen.... obs wirklich hilft, keine Ahnung.

Hat sonst noch jemand einen guten Tip für mich? :?:

Würde mich sehr freuen....
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 10:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 12:24
Wir haben mit Brennesseljauche gespritzt. Hat ganzes Jahr geholfen.
Einfach einen Eimer voll Brennesseln mit Wasser füllen und 2 Wochen stehen lassen. Achtung: Stikt seeeeeeeehr.

DAGR :wink: :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 12:31
das nehmen wir immer zum düngen von Tomaten; aber das ist ja mal ein toller Tipp. Hab ich bisher auch noch nicht gewusst.

Gruß Matze
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 310
Registriert: Do 23 Nov, 2006 13:44
Wohnort: Leipzig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 12:35
klingt eklig.... aber wenns hilft. Naja...da muß ich mal Brennnesseln suchen gehen... Wo wachsen die denn meistens?
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 12:58
Die wchsen überall, besonders sieht man viele wenn man in der Walachei spazieren geht , da sind sie in rauhen Mengen .
An Wegrändern an Waldsäumen an Feldrändern ,
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 10:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 13:11
Es stimmt schon, Brennesseljauche ist auch eine Art nätürlicher Dünger.
Brennesseln wachsen gerne an Staßenböschungen, Weg- und Feldrändern,...wo es sonnig ist.

DAGR :wink: :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 13:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 13:22
Hi Sachsensternchen,
versuch´s mal mit Niem (Öl + Emulgator):

http://www.niem-handel.de/index.html?ta ... ml&lang=de

Wirkt, stinkt nicht ganz so schlimm wie Brennesseljauche und gibt dne Rosen einen schönen Glanz. Außerdem ist es biologisch :D .
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 13:34
Aber Brennesseln kosten nix........ :wink: 8) :-
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 13:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 13:56
Hi Brigitta,
da hast Du allerdings recht :D .

Ich persönlich halte nur die Niemgeschichte für effektiver und das ist mir das Geld dann auch wert. Abgesehen davon finde ich, dass das Zeug gottserbärmlich stinkt und man die Brühe ja auch erstmal ansetzen muss :mrgreen: .
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 14:37
Da muß ich Dir wiederum recht geben Ralf , alles hat so zwei Seiten..... :D :wink:
Und Neem hat sich schon in vielerlei Hinsicht gut gemacht . Tolles Zeug . :mrgreen:
Und vor allem eine fixe Lösung für ein akutes Problem .
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 436
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 21:49
Wohnort: Lippe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 16:16
Im Fernsehen war letztens ein Bericht, da meinte zum einen ein Hobbygärtner, er besprühe die Pflanzen mit einer Mischung aus Wasser/Spirituns/Flüssiggseife/Salz/Kalk und ein Botaniker gab den Rat, einfach die Rosen mit Wasser (Gartenschlauch) abspritzen. Die meisten Läuse seien dann erst mal fort und die, die wiederkommen wieder abspritzen (alle 1-2Tage?).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 13:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 17:00
Also mit dem Gemisch würde ich meine Pflanzen nicht traktieren - möchte gar nicht wissen, wie die danach aussehen :mrgreen: .

Damit die die Läuse auch wirklich von den Pflanzen bekommst, musst Du dann aber schon mit großem Druck arbeiten oder Dir Stengel für Stengel einzeln vornehmen. Das wäre mir zum einen zu unsicher und zum anderen zu aufwendig. Ich stehe da mehr auf die effektiven und möglichst endgültigen Methoden (möglichst biologisch natürlich) - frei nach dem Motto "Nur eine tote Laus ist eine gute Laus" :mrgreen: .
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 17:07
:-#= :-#= :-#=
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Do 17 Mai, 2007 18:58
Wohnort: Rüdersdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 19:45
Hallo auch hier :-))
nach jahrelangen Experimenten mit allen möglichen Tinkturen (biologisch wie auch chemisch) Habe ich den Kampf gegen die Läuse mal anders geführt--->
ich habe meine Rosen übersäuert indem ich als Beetabdeckung Schreddergut von Kiefern incl. Nadeln genommen habe. Bis jetzt keine Läuse!!!und die Rosen wachsen und gedeien (wenn ich Glück habe blüht morgen die Erste in diesem Jahr)
Den Tipp habe ich von unserem alten Gärtner bekommen. Die Ursache für Läuse sind oft Ameisen! Die legen ganze Läusenester an um sie zu MELKEN.
Bei Kirschbäumen zB helfen Kleberinge, aber jede Rose mit Kleberingen zu versehen ...also ehrlich. Nadelboden mag die einheimische Schadameise nicht, da sich dort oft Fressfeinde verbergen. Das einzige Problem...Rosen mögen keinen sauren Boden.
Also wenn die extremen Befallszeiten vorbei sind leicht nachkalken. (auch wegen evt Mehltaubefall) und das Problem sollte gelöst sein.gruß ML
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16 Mai, 2007 16:50
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mai, 2007 20:28
Hallo,

ich hab eine Zeit lang mit einer Brühe aus Spiritus, Wasser und Schmierseife gespritzt.
Mit der Angabe 1 Schnapsglas auf ein Liter bin ich aber nicht weit gegkommen. Letztendlich wurde auf 5 Liter immer min. eine halbe Flasche Spiritus benutzt.
Nachteil am ganzen, dem Boden tut die Lösung nicht ganz so gut und man mus halt immer auf einzelnen Blättern und Pflanzen testen ob keine Schäden enststehen.

Grüße

Carsten
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was bin ich / werde ich? von amilo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 26 Antworten

1, 2

26

5242

Do 03 Apr, 2008 8:43

von Cerifera Neuester Beitrag

Wie werde ich das los? von Möhrchen, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 10 Antworten

10

3860

Mi 19 Mai, 2010 20:12

von Möhrchen Neuester Beitrag

Wie werde ich Schachtelhalm los? von Fakur, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

98077

Fr 21 Jun, 2019 21:21

von garteneidechse Neuester Beitrag

Ich werde alt und vergeßlich von Elfensusi, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 0 Antworten

0

1018

Fr 04 Mär, 2011 8:50

von Elfensusi Neuester Beitrag

Wie werde ich amaranthus los? von Taata, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

6648

Sa 23 Jun, 2012 7:15

von sirius1988 Neuester Beitrag

Himbeeren - Wie werde ich die Würmer los von yvowag, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

10674

Sa 25 Apr, 2009 11:21

von teatime Neuester Beitrag

Garten! Wie werde ich Giersch los? von brutus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3507

Do 14 Mai, 2009 12:30

von Hesperis Neuester Beitrag

wer bin ich und was werde ich mal? Thespesia populnea von Virág lány, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

2792

Sa 08 Aug, 2009 18:19

von Virág lány Neuester Beitrag

Schimmel oder was ist das? Wie werde ich es los? von catherine, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2634

Mi 14 Apr, 2010 13:19

von catherine Neuester Beitrag

Was werde ich wenn ich mal groß bin ?? von maedi2000, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1603

So 08 Mai, 2011 20:39

von maedi2000 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Ich werde noch waaaahnsinnig! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ich werde noch waaaahnsinnig! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der waaaahnsinnig im Preisvergleich noch billiger anbietet.