Hören was der Garten sagt

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 484
Dabei seit: 05 / 2010

Blüten: 10
Betreff:

Hören was der Garten sagt

 · 
Gepostet: 29.01.2011 - 08:42 Uhr  ·  #1


Rezensionen!

Hören was der Garten sagt...

ist in einer verständlichen Sprache verfasst, deshalb leicht und unterhaltsam zu lesen. Man spürt förmlich, die Liebe zur Natur und das Auge für´s Detail des Autors, sowohl im Text, als auch in den Bildern. Mit Poesie werden Pflanzen und deren Umgebung lustvoll beschrieben. Nicht nur der Autor führt den Leser durch seinen kunstvoll, naturnahen, angelegten Garten, auch seine Samtpfote Gina schaut interessiert zu, was da so alles wächst und geht mit auf den täglichen Gartengang. Als Leser bekommt man Lust, so einen grünen Daumen zu bekommen. -rb-

Mit „Hören was der Garten sagt“ hat der ambitionierte Junggärtner Robert Höck sein Erstlingswerk vorgelegt und verspricht dabei: So bekommen Sie den grünen Daumen. In vier Kapitel mit 32 Unterkapiteln dreht sich alles rund um seine Liebe zu Pflanzen, den Sammelvirus, der wohl jeden Gärtner früher oder später erwischt, aber natürlich auch um Gina, die treue Begleiterin. Der Leser schwelgt mit dem Autor in Jugenderinnerungen, baut den ersten Gartenteich und erfährt, warum der Gärtner eben nicht immer der Mörder ist.
Höcks Lieblingspflanzen ist ein ganzes Kapitel gewidmet. Das heißt aber nicht, dass der Leser nun eine lange Liste abzuarbeiten hat. Nein, der Autor hat mit leicht verständlicher und unterhaltsamer Sprache Wissen mit Spannendem vermischt. Jugenderinnerungen gehen Hand in Hand mit hilfreichen Tipps und Tricks. Schöne Fotos machen das Buch zu einem Augenschmaus.
Höcks Debüt ist eine willkommene Abwechslung zu gängigen Gartenlektüre, die sich oft in erster Linie auf die Theorie konzentriert. Das ist bei diesem Jungautor nicht so: aber lesen Sie selbst. -nf-


"Hören was der Garten sagt"- das etwas andere Gartenbuch von Robert Höck

Gleich vorab: es ist kein trockenes Nachschlagewerk mit Porträts hunderter Pflanzen, sondern ein beschwingter Erfahrungsbericht eines jungen, begeisterten Gärtners, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat.
Robert Höck verknüpft viele Informationen zu den einzelnen Pflanzen mit wertvollen Tipps und amüsanten Anekdoten aus seiner Kinderzeit. Der Leser erfährt, wie sich der Autor mit dem grünen Virus infizierte, was ihm schon von seiten seiner Familie in die Wiege gelegt wurde.
Er beschreibt detailliert seine ersten Erlebnisse und auch Misserfolge mit den Pflanzen.
Seinen Lieblingspflanzen, zu denen "das edelste aller Gewächse" die Akelei, die Passionsblumen mit ihren variantenreichen Blättern und fantastischen Blüten, die majestätischen Rosen und die bezaubernden Fritillarien gehören, ist ein ausführliches Kapitel gewidmet.
Außerdem bricht Robert Höck eine Lanze für Wildblumen und empfiehlt, in jedem Garten eine Ecke für sie bereit zu halten, damit Wildbienen, Hummeln und andere Insekten Nahrung finden.
"Hören was der Garten sagt" ist ein locker und humorvoll geschriebenes Buch, das dem Leser die Freude für und Liebe zur Natur von Robert Höck vor Augen führt. Durch das reich bebilderte Werk wird der Leser in seinen liebevoll angelegten Garten mitgenommen, wobei die Katze Gina nicht fehlen darf, die eine ebenso große Hauptrolle spielt.
-yl-


"Hören was der Garten sagt, so bekommen Sie einen grünen Daumen" von Robert Höck

Schon der Einband in Jeansoptik lässt ahnen, dass dieses Buch von einem jungen Menschen geschrieben worden ist. Wenn man anfängt es zu lesen, wundert man sich vielleicht erst über den Schreibstil.

Trotz seines jungen Alters von 21 Jahren verfügt Robert Höck über viele praktische Erfahrungen und teilt dem Leser das teilweise in einem lockerem Erzählstil oder aber in einer ausführlichen Berichtsform mit. Wie begann seine Gartenleidenschaft, welche Pflanzen wachsen bei ihm und welche nicht - all das lässt er den Leser wissen.

Er beschreibt, warum es wichtig ist, auf seinen Garten zu hören und dass es manchmal nicht am Gärtner sondern am Standort liegt, wenn eine Pflanze nicht gedeiht. Er schildert seine Fehlversuche mit Rosen genauso wie über die Erfolge mit seinen Lieblingspflanzen: den Akeleien.

Was ist ein Rostgarten und wie kommt man auf so eine Idee, warum ist die biologische Schneckenbekämpfung bei den Höcks zweibeinig, was ist ein Tonscherbengarten und was wächst da, wer ist Blumenkübels next Topfmodel?

All diese Fragen werden beantwortet und von tollen Fotos begleitet, die der Autor selber gemacht hat. Es ist kein reiner Ratgeber und es ist kein Roman, es ist beides und macht Spaß zu lesen.

Produktinformation

• Broschiert: 127 Seiten
• Verlag: Av Buch (Februar 2010)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3704023892
• ISBN-13: 978-3704023896
• Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 17 x 1,8 cm
• 19,90€

-ms-


Lust auf weitere Informationen? Hier geht es zu Ausgabe 4:

http://green-24.de/zeitung/pflanzen-magazin-04.html
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Bücher & Literatur

Worum geht es hier?
Buchvorstellungen & Rezensionen zu Büchern, Empfehlungen ...
Ausgefallene und lesenswerte Bücher und schöne Literatur über Pflanzen und Gärten mit Buchvorstellungen und Rezensionen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.