Hanfpalmen in Tongranulat???? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Hanfpalmen in Tongranulat????

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHanfpalmen in Tongranulat????Mi 12 Jun, 2013 18:59
Hallo

Ich habe einige Hanfpalmen, die ich vor einigen Jahren aus Samen gezogen habe. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich sie in Tongranulat umpflanze.
Hat jemand schon erfahrungen damit gesammelt???

Gruß
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragMi 12 Jun, 2013 19:17
hallo faultier

herzlich willkommen :wink:

meinst du hydrokultur oder seramis :-k

eine umstellung von erde auf hydrokultur Bilder und Fotos zu hydrokultur bei Google. wird von den meisten pflanzen nicht vertragen, denn die wurzeln müssen von jedem krümel erde befreit werden

in seramis gehts :wink:

http://green-24.de/forum/ftopic37732.html
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 20:01
Ich meine Hydrokultur.
Vertragen die Hanfpalmen die Umstellung von normaler Erde zur Hydrokultur???
Oder würden sie es wenigstens ertragen, wenn man sie von Anfang an in Hydrokultur heranzieht?

Ich habe mir deinen Link durchgelesen. Es scheint mir so, als würden Pflanzen mit Hydrokultur wesentlich leicher zu pflegen sein. Da stellt sich mir die Frage, warum die Hyrdokultur so selten verwendet wird.....
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragMi 12 Jun, 2013 20:15
wenn du die palmen gleich auf hydro machst (nach der anzucht in perlite, keine erde verwenden), dann gehts nur die umstellung von erde auf hydro ist sehr sehr schwierig und mit ausfällen ist zurechnen :cry:

ich habe es mehrfach versucht meine erdpflanzen auf hydro umzustellen, wenn die wurzeln nicht komplett sauber sind gehen sie ein, warscheinlich auch deshalb, weil man die wurzeln ziemlich grob behandeln muss um wirklich jeden krümel erde zu entfernen., die sind dann so verletzt, das sich die wurzeln nicht mehr erholen

und die pflanzen haben erdwurzeln und müssen erst wasserwurzeln produzieren, im nächsten link stehts nochmal genauer

http://green-24.de/forum/ftopic37557.html

hydrokulturpflanzen kannst du überall kaufen, so selten sind die nicht :wink:

ich habe es aufgegeben denn so pflegeleicht sind die auch nicht,. alle 2 jahre muss man den ganzen blähton aus den gefässen holen und im sieb durchwaschen,weil sich mit der zeit im topf ne menge dreck ansammelt unaufgelösste düngerkügelchen entsorgen (heute gibts ja flüssigdünger)

wer das mal in einer badewanne gemacht hat( mit 50 pflanzen) der hat irgendwann die nase voll, ich topfe dann lieber jedes jahr meine pflanzen um :mrgreen:
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23571
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 91
Blüten: 49415
BeitragMi 12 Jun, 2013 20:47
Also ich würde dir auch von der Umstellung von Erde auf Hydro abraten, obwohl ich hier im Forum schon gelesen habe, dass es User problemlos geschafft haben.
Wenn du mehrere Pflanzen hast, könntest du es ja mit einer versuchen :wink:

Es ist aber auch nicht geeignet, wenn du die Hanfpalmen ins Freie stellen willst, wo sie Regen ausgesetzt sind.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 21:16
Wie man muss die alle 2 Jahre ausgraben und die Steine waschen??
Was passiert, wenn man das nicht macht??

Man sieht diese Hydrokulturen doch häufig in Bangen und öffentlichen Gebäuden.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die da alle 2 Jahre ausgegraben und gereinigt werden.

Ich suche ein einfache Pflanzenlösung, bei der man nichts falsch machen kann
und nicht viel arbeit macht.

Gruß
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragMi 12 Jun, 2013 21:26
banken haben einen sozusagen wartungsdienst, der kommt regelmässig vorbei und pflegt die pflanzen und das substrat, einige grosse büros auch, was die anderen
machen sieht man leider an den zu meist vergammelten pflanzen :roll:

auch hydrokultur muss gepflegt werden, zwar nicht so in dem maße wie erdpflanzen, aber mindestens alle zwei jahre, besser noch jedes jahr

weiter unten stehts

http://www.blumenboutique-online.de/Tip ... flegen.htm

sowas, was du suchst, einmal eintopfen, nur noch giessen und düngen, gibt es leider nicht :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 21:42
OK, bei der Pflege geht es also darum, dass sich mit der Zeit zu viel Dünger im Topf sammelt und so die Wurzeln schädigt.
Na dann sagt mir meine Bauernschläue, dass ich dann einfach viel weniger oder gar nicht dünge.
Dann hätte ich doch meine "ein mal einpflanzen und dann nur noch gießen" Lösung :-)

aber ich ahne es schon, da gibt es wieder einen Haken oder? :-(

Gruß
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragMi 12 Jun, 2013 21:46
:-#= :-#=

ja, was machst du mit den abgestorbenen wurzeln, die halten nicht ewig, da muss man mal ran, oder wenn sie zu stark wachsen müssen die auch mal eingekürzt werden, garnicht düngen geht nicht, du lebst ja auch nicht nur von luft und wasser :-

:mrgreen: ich seh schon, am besten du probierst es aus und wirst dann sehen was passiert :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 21:57
Naja ich habe vor ca. einem Jahr pflanzen zum Wurzeln in ein Glas mit Wasser gestellt. habe seit dem nur Wasser nachgegossen. Kein Günger. Die sind heute noch im Wasserglas und sind mega gewachsen.

Wenn man aber richtig große Pflanzen und Töpfe hat, dann kann man die noch fast nicht ausgraben und waschen. außerdem würde man doch die Wurzeln beschädigen.

Werden die Pflanzen bei den Banken auch ausgegraben und gewaschen????
kann ich mir gar nicht vorstellen.

Gruß
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2835
Bilder: 32
Registriert: Mi 25 Feb, 2009 0:26
Wohnort: bei meiner Familie
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 22:14
hallo, so oft wie dort der Gärtner kommt erscheint auch der Gärtner, alles nur eine Frage des Geldes :wink:
Ich kenne mich mit Hydro nicht so aus, aber ich würde immer wieder zu Erde empfehlen. Und wegen der Größe, na man muß eben vorher wissen welche Möglichkeiten ich meinen auserwählten pflanzen bieten kann, dazu zählt eben auch die Logistik.
Ich wünsche dir alles Gute mit deinen Hanfpalmen. Wie groß sind die denn jetzt, mach doch mal ein Bild :mrgreen:

LG
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 12 Jun, 2013 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Jun, 2013 22:56
Naja ich habe bei meinem Zimmerpflanzen auch noch nie die Erde gewechselt.
Ich habe zwar ab und an mal in einen größeren Topf umgepflanzt, habe die alte Erde aber immer dran gelassen. Viele Pflanzen sicnd auch schon jahre lang im gleichen Topf. und so lange sie mir nicht beweißen, dass sie sich einen größeren Topf verdiehnt haben, bekommen sie den auch nicht.
Zur Zeit habe ich eher das Gefühl, dass sie bald in die Biotonne kommen, da hätten sie dann genug Platz.....

Ich habe gehofft mit Hydrokultr würde in meiner Wohnen auch mal etwas überleben....


Gruß
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 11:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 13 Jun, 2013 7:33
Mit meiner Hanfpalme hatte ich in der Wohnung auch irgendwie kein Glück... :-k

Fang doch erst mal mit was pflegeleichtem an:
http://green-24.de/forum/ftopic62031.html
http://green-24.de/forum/ftopic51332.html
http://green-24.de/forum/ftopic37991.html
über die Forensuche (Schiefertafel oben rechts) oder unter den Beiträgen findest du noch einige mehr.

Oder kauf dir direkt eine Pflanze in Hydrokultur, wenn du es damit gerne versuchen willst. Mein Fall ist es nicht mit den Kügelchen, aber ich versuche trotzdem bei uns im Büro die Grünpflanzen am Leben zu halten. Gelingt bislang auch. :mrgreen: Unser armer überlasteter Hausmeister giesst sie nur einmal die Woche (nachdem der 'outgesourcete' Dienst sie gar nie gegossen hatte, weil es gleichzeitig die Putzfrauen waren und die eh total unterbezahlt und dauernd im Zeitdruck sind) und am Südfenster ist das im Sommer einfach zu wenig. Wir haben eine Dieffenbachia Bilder und Fotos zu Dieffenbachia bei Google. und eine Dracaena fragrans Bilder und Fotos zu Dracaena fragrans bei Google. . Mit dem Giessanzeiger im Blick und dem Wissen, dass sie zwischendurch mal abtrocknen DÜRFEN und nicht dauernd im Wasser stehen müssen, geht das dann gut. Dünger und Kugelwäsche gibt es allerdings auch nie. :-

Ich wechsle bei den Zimmerpflanzen die Erde auch nie komplett. Beim 1-2jährlichen Umtopfen wird abgebröckelt, was abgeht und mit frischer Erde gefüllt. Bei den "normalen" Zimmerpflanzen geht das auch ohne Probleme, wenn das Giessverhalten und der Standort dazu stimmen. Es gibt aber auch Pflanzenarten, die reagieren heikel auf zu grosse Salzmengen oder zu kalkhaltiges Wasser, da geht das dann nicht mehr so einfach. Man muss über die Jahre einfach auch die Erfahrungen sammeln, mit was man kann und mit was nicht. Z.B. gehen bei mir ALLE Hoya Bilder und Fotos zu Hoya bei Google. s nach spätestens einem halben Jahr ein, während andere hier im Forum die tollsten Erfahrungen damit haben. Dafür kann ich mittlerweile gut mit Sukkulenten, die bei anderen zu viel gegossen werden. Da hat jeder so seins gefunden über die Jahre. Und auch erfahrenen Gärtnern geht ab und zu eine Pflanze ein. Manchmal weiss man nicht mal warum...

Also: nur nicht aufgeben! :mrgreen:

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hanfpalmen von KC, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1320

Mo 13 Apr, 2009 20:19

von Roadrunner Neuester Beitrag

Hanfpalmen-Samen von Prinzenrose, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 6 Antworten

6

3228

Sa 23 Dez, 2006 2:11

von Prinzenrose Neuester Beitrag

Hanfpalmen Anleitung von Chiva, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

8245

Mo 22 Okt, 2007 12:44

von Chiva Neuester Beitrag

Hanfpalmen keimen von Chiva, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

5240

Mo 10 Dez, 2007 20:02

von www.schirmtanne.de Neuester Beitrag

Hanfpalmen und Kalk von Junie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

4347

Mo 11 Feb, 2008 20:14

von Junie Neuester Beitrag

Wie schnell keimen Hanfpalmen? von elefantenfuß319, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

4013

So 11 Feb, 2007 14:48

von elefantenfuß319 Neuester Beitrag

Hanfpalmen Samen in Seramis? Wie? von chris88, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

3296

Mo 22 Jun, 2009 18:40

von chris88 Neuester Beitrag

Hanfpalmen ---> Chamaerops humilis von Cori, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

1113

So 08 Dez, 2013 18:20

von Cori Neuester Beitrag

Meine Hanfpalmen (Trachys) immer scheintot von Faultier, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 28 Antworten

1, 2

28

4273

Di 16 Dez, 2014 2:46

von Toblerone Neuester Beitrag

Wann junge Hanfpalmen (Trachys) vor dem Winter schützen von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

3414

So 20 Dez, 2009 22:18

von Gast Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Hanfpalmen in Tongranulat???? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hanfpalmen in Tongranulat???? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tongranulat im Preisvergleich noch billiger anbietet.