Hängepflanze für Denkmal - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Hängepflanze für Denkmal

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 05 Dez, 2012 20:57
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHängepflanze für DenkmalMi 05 Dez, 2012 21:16
Hallo,
in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden, wende ich mich an euch :)

Ich bin Kunststudent und in einem Seminar momentan dabei, ein Denkmal zu entwerfen. Dieses soll eine ca. 6m hohe "Säule" aus mattem Edelstahl werden, welche einige runde Öffnungen besitzt. In diese sollen im Frühjahr Blumentöpfe gesetzt werden und im Spätjahr wieder entfernt werden. Jetzt stellt sich mir als absolutem Pflanzenunwissendem die Frage, mit welcher Pflanze diese Töpfe bepflanzt werden können.

In meiner Vorstellung soll es eine Hängepflanze sein, die schnell wächst, schöne, grüne Blätter hat und zudem möglichst lange blüht. Die Pflanzen werden sich die meiste Zeit in der Sonne befinden und sollten ohne viel Wasser auskommen können.

Ich weiß nicht, ob es überhaupt so eine oder Pflanze gibt oder sehr viele. Aus diesem Grund wende ich mich an euch :) Sollte es einen Thread geben, in dem es (ganz grob) um ein ähnliches Thema geht, bitte ich um Entschuldigung!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Dez, 2012 21:44
ich würde es mit persicaria capitata, bunter gundermann und lotos bertoli versuchen, sind alle sehr unempfindlich in sachen trockenheit und wüchsig und bis auf den gundermann,der nicht blüht aber dafür schönes laub hat, blühen sie auch ganz gut. alle anderen hängenden balkonpflanzen wie petunien o.ä. sind sehr durstig und haben nen hohen nährstoffbedarf. eventuell gängen auch pelargonium peltatum
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Dez, 2012 21:57
hallo,
kommt vielleicht genau farblich auf das Laub an? Tradescantia pallida Bilder und Fotos zu Tradescantia pallida bei Google. färbt sich lilaner, desto sonniger sie steht. Die Blüten sind dabei nicht der Blickfang, gehören aber ins Farbbild.

Grüsse
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragMi 05 Dez, 2012 21:57
Hallo

Wie groß, bzw. wie weit nach unten hänged sollen die Pflanzen denn sein?
Bei einer sechs Meter hohen Säule mit nur einigen 'Pflanzlöchern' sehen Lotus und andere Balkonpflanzen vielleicht ein bisschen düftig aus?

CL
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMi 05 Dez, 2012 22:01
eine säule aus edelstahl...die wird aber sehr heiß, nehm ich an, wenn sie die meiste zeit in der sonne ist. da verbrennen ja die blätter und alles was dran runterhängt, nehm ich an. :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragMi 05 Dez, 2012 22:11
Ich hab die gleichen Bedenken, wenn die Statue tatsächlich die meiste Zeit der Sonne ausgesetzt sein wird :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 05 Dez, 2012 20:57
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Dez, 2012 22:52
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten :)

An die Hitzeentwicklung habe ich auch schon gedacht. Ich bin mir nicht sicher, wie heiß das tatsächlich wird und/oder ob es eine Möglichkeit gibt, das Material so zu behandeln, dass es nicht so heiß wird.

Es wäre gut, wenn die Pflanzen ca. 1 Meter lang werden würden. Die Löcher sollen ringsum gehen bis ca. 2 Meter über dem Erdboden, sodass unten dann noch ein Teil frei bleibt. Es wäre natürlich auch nicht schlecht, wenn es keine ganz zierliche Pflanze wäre, es darf also schon etwas robuster sein.

Das Ganze ist bisher auch noch nur eine Idee, die mir aber gut gefallen würde- deshalb bin ich jetzt dabei nachzuschauen, ob es realisierbar wäre :) Ist natürlich doof, dass ich wirklich überhaupt keine Ahnung von der Materie habe...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragMi 05 Dez, 2012 23:39
Hallo

für grössere Pflanzen bräuchte man natürlich auch grössere Pflanzbehalter in der Säule, evtl. kann man vielleicht auch ein Wasserreservoir mit einbauen (a la Lechuza oder auch Dochtbewsserung) oder gleich einen festen Wasseranschluss mit einbauen und Tröpfchenbewässerung. Mit viel Blattmasse und viel Sonne brauchen die Pflanzen schon reichlich Wasser. Wind- und sturmsicher sollte das ganze dann wohl auch sein.
Welche Durchmesser hat die Säule?

Je nachdem, wie die Bewääserung leztlich geregelt ist, gibt es mehr oder weniger trockenheits-resistente Kletterpflanzen, die auch hängend gezogen werden können, auch einjährige oder mehrjährige, reichblühende aus dem Süden oder den Tropen, zB. Bougainvillea (oder ist die schon zu groß?)

... CL
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 06 Dez, 2012 3:20
Ich habe nur ein paar Gedanken zu den praktischen Aspekten ("Design"); wobei ich nicht weiß, wieviel Wert bei reiner "Kunst" auf die theoretische Durchführbarkeit gelegt wird.....


1) Bei einer solchen Konstruktion muß man, wie bereits geschrieben, Erdvolumen sowie Wasser- und Düngerversorgung sorgsam planen. Gerade auch, weil Hängepflanzen sonst sehr schnell beginnen, von der Basis her zu verkahlen, was optisch bei einem solchen Verwendungszweck eine ziemliche Katastrophe ist.
Und gerade bei einer solchen Höhe sollte die Bewässerung auf keinen Fall von außen per Hand/Schlauch erfolgen müssen. Ein internes Bewässerungssystem, wie hier schon vorgeschlagen, scheint mir zwingend. Dazu muß die Säule aber auch irgendwo zu öffnen oder sogar zu begehen sein, denn alles, was mit Wasser zu tun hat, ist immer anfällig für Probleme (Verstopfungen, Lecks, Frostschäden, etc.) und ein leichter und unkomplizierter Wartungszugang ist da (auch bzgl. Folgekosten) angebracht.

Es bietet sich in diesem Zusammenhang vielleicht an, sich umzuschauen, wo andernorts ebenfalls Pflanzen in Gerüsten oder Skulpturen eingesetzt werden. Das muß kein Edelstahl sein, und auch keine 6 Meter - wichtig ist nur, daß die Pflanzen dort ebenfalls nur in begrenztem Erdvolumen (Töpfen) stehen. Dann könnte man sich bei den jew. Zuständigen erkundigen, wie dort die Wasser- und Düngerzufuhr gehandhabt wird.


2) 1 Meter Länge ist schon ein stolzes Ziel. Man liest zwar immer wieder von solchen Längen, gerade in Verkaufskatalogen, aber m. M. nach muß selbst bei wuchsfreudigen saisonalen Hängepflanzen wirklich alles stimmen (auch Erdvolumen, Bewässerung und Düngung), damit man Längen von mehr als 40-60 cm erreicht.
Bzgl. Vandalismus würde ich es ohnehin so planen, daß die letzten Pflanzen spätestens 2 Meter über dem Boden enden.


3) Bei einer festen Säule ist ja immer ein Teil der Pflanzen sehr stark der Sonne ausgesetzt, ein anderer ist überwiegend schattig (auch wenn das bei einer runden Säule ein recht lichter Schatten sein dürfte). Dennoch könnte das die Pflanzenauswahl einschränken bzw. es u. U. erforderlich machen, an verschiedenen Stellen unterschiedliche Pflanzen zu verwenden.


4) Ich teile die Bedenken hinsichtlich der Hitze-/Wärmeentwicklung auf der Metall-Oberfläche. Es wäre auf alle Fälle angeraten, die Pflanzen in mind. 10cm Abstand zu Oberfläche hängen zu lassen.
Das könnte man einerseits erreichen, indem die Vorrichtung zum (vermutlich schrägen?) Einsetzen der Töpfe eine Art schräge Rampe hat, so daß die Töpfe (von unten leidlich verdeckt) bis zu einem gewissen Grad über die Oberfläche der Säule hinausragen.
Die Töpfe würde ich gleich mit-designen, damit sie zur Säule passen, denn egal wie die Säule geschnitten ist, die Topfränder werden immer zu sehen sein.

Eine andere Möglichkeit wäre, die Säule unten merklich schmaler zu machen als oben. Eben gerade so, daß die Pflanze bequem von der Oberfläche weghängen. Das gibt den Pflanzen den nötigen Abstand von der Oberfläche, reduziert Eintrag von Regen (der je nach gewähltem Bewässerungssystem störend sein könnte) und Schmutz, reduziert (wegen des Winkels) die Aufhitzung des Metalls in der Sonne, und reduziert den Schatten für die Pflanzen auf der Nordseite noch einmal ein wenig.


5) Das Format der Töpfe und das der Öffnungen müssen so aufeinander abgestimmt sein, daß an der Öffnung deutlich weniger als 2 cm Spiel an den Seiten ist (evtl. auch unter Einsatz von klappbaren oder einsetzbaren Elementen), bzw. zumindest auch nach hinten keine größeren Hohlräumen entstehen. Ansonsten ist es gut vorstellbar, daß Vögel versuchen könnten, in den Hohlräumen zu nisten. Und das will man ja im Öffentlichen Raum auch wegen der Materialerhaltung und der Reinigung vermeiden.


6) Bei der Pflanzenauswahl kann ich jetzt nicht wirklich helfen. Mit Hängepflanzen habe ich es jetzt nicht so. Außerdem kann ich mir den "matten Edelstahl" farblich nicht so richtig vorstellen, weiß also nicht, was dazu paßt. Neben den hier im Thread genannten Vorschlägen kannst Du aber auch im Internet mal nach Pflanzen googlen, die für Blumenampeln vorgeschlagen werden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 05 Dez, 2012 20:57
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Dez, 2012 11:51
Scrooge, vielen vielen Dank für deine tollen Anregungen :)

Leider habe ich erst heute Mittag Zeit, richtig zu Antworten. Finde es aber genial, wie hier versucht wird, zu helfen!

Ich sehe schon, dass es noch sehr sehr viel zu Beachten gibt. Es ist das erste Mal, dass ich nicht nur ein paar Bildchen o.ä. male, sondern mich mit sowas "großem" beschäftige.

Also, bis später :)
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 06 Dez, 2012 19:34
Ich habe noch etwas Mühe mir das mit den Löchern und der Bepflanzung vorzustellen. :-k

Willst du die ganze Säule einfach mit einer Pflanzenart bepflanzen und ein Muster erzeugen, dadurch dass die Töpfe unterschiedlich angeordnet sind und sich zwischen den Pflanzen leere Stellen ergeben?

Oder willst du die Säule mit einem Muster überziehen, dadurch das unterschiedliche Pflanzenarten z.B. mit unterschiedlichem Blattmuster/ Blattfarben verwendet werden?

Welchen Durchmesser soll die Säule haben? Von wie vielen Töpfen sprichst du etwa? Eventuell ist bei der Bewässerung ein System geeignet ähnlich wie in Horizontalen Gärten oder bewachsenen Bilderrahmen? Auch wenn in letzterem wesentlich kleinbleibendere Arten verwendet werden, als es dir vorschwebt, aber vielleicht kann man das ja in grössere Dimensionen übertragen? Wäre die Bewässerung eventuell denkbar mit einer Art "Duschbrause" über der ganzen Säule, die man abends anschalten könnte? Oder entspricht das nicht dem gewünschten Design?

Auf alle Fälle ein sehr interessantes Projekt und mit allen anderen Anregungen und Bedenken kann ich mich nur meinen "Vorschreibern" anschliessen. :wink:

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

hängepflanze? von tamwyn, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 13 Antworten

13

3647

Mi 13 Okt, 2010 13:27

von tamwyn Neuester Beitrag

Dipladenia als Hängepflanze von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

6105

Mo 19 Apr, 2010 15:14

von Gast Neuester Beitrag

Unbekannte Hängepflanze von jungle.jane, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2887

Di 01 Jun, 2010 19:59

von jungle.jane Neuester Beitrag

Unbekannte Hängepflanze von Kurti60, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2042

Di 10 Aug, 2010 10:23

von snif Neuester Beitrag

Rettungsversuch bei Hängepflanze von bongofred, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

2970

Mo 08 Jul, 2013 21:58

von firemouse Neuester Beitrag

Zimmerpflanze / Hängepflanze von Eifelgeister, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

633

Di 02 Dez, 2014 13:41

von Eifelgeister Neuester Beitrag

Hängepflanze für das Schlafzimmer von Hydrofreund, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

1248

Mi 17 Jun, 2020 17:28

von Silberfisch Neuester Beitrag

Unbekannte Hängepflanze und Kaktus von Steinchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2057

Di 16 Sep, 2008 16:17

von Steinchen Neuester Beitrag

Welche Hängepflanze ist das? Codonanthe von Banu, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

2388

Mi 29 Jul, 2009 20:49

von Banu Neuester Beitrag

silbrige Hängepflanze? Silberregen von Dulda, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

3248

Do 15 Okt, 2009 13:14

von Dulda Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hängepflanze für Denkmal - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hängepflanze für Denkmal dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der denkmal im Preisvergleich noch billiger anbietet.