Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Gingko - schrumpelige Blätter, braune Pünktchen

Fr 24 Jul, 2009 17:53



Hallihallo,
ich habe ein Problem. Mein Gingko (2 Jahre), ca. 30 cm, war bis dato gesund. Nun weist er aber braune Pünktchen auf den Blättern auf und die neuen Babyblätter sind schrumpelig am Rand und der Rand färbt sich auch bräunlich.
Was kann das bloß sein, einen Schädling kann man nicht sehen.
Gingkos sollen doch eigentlich recht resistent gegen Schädlinge sein.
Wasser bekommt er genügend und er hat auch keine "nassen Füsse".
Weiß jemand Rat?
Viele Grüße
Frau Hase

Fr 24 Jul, 2009 20:07

Hallo und herzlich willkommen hier!

Stell doch bitte mal ein Foto rein! Dann kann man dir besser helfen :wink:

Steht der Gingko drin oder draußen?

Fotos zum "kranken" Gingko

Sa 25 Jul, 2009 17:53

Das ist eine gute Idee. Hier kommen noch Fotos zu meinem armen, kranken Kerlchen.
Viele Grüße
Frau Hase
Bilder
DSC_0958.JPG
DSC_0959.JPG

Sa 25 Jul, 2009 20:23

Nochmal: steht der drinnen oder draußen?
wie oft düngst du?

Und wie oft gießt du?

Hast du ihn schon nach Schädlingen abgesucht?

:wink:

Sa 25 Jul, 2009 21:12

hallo frau hase, & sei herzlich willkommen hier im forum :) ,

hmmm, sieht nach einem rostpilz aus :-k . allerdings dacht ich bisher immer, ginkgo sei kein kandidat dafür. sind die flecken topfeben, oder sind da kleine hubbel?

schönen gruß, stella

Sa 25 Jul, 2009 21:39

und Eisenmangel durch zu wenig Dünger :-k ? Deshalb ja mein Fragenkatalog ... :wink:

So 26 Jul, 2009 7:37

hmmmm, also hier steht ginkgo in kaklhaltigem boden, & eisenmangel hat noch kein einziger in ganz stuttgart gezeigt. mich würde auch mal interessieren, ob der ausgepflanzt ist, oder wie oder was :-k

So 26 Jul, 2009 8:23

hallo! - also eisenmangel kann es eigentlich nicht sein. das sieht anders aus. ich finde auch das das nach rost aussieht. aber bei ginkgo habe ich das auch noch nie gesehen... :?: lg der baumfreund

So 26 Jul, 2009 10:15

Guten Morgen....
hier kommen meine Beobachtungen:
- er steht auf dem Balkon, Spätnachmittagssonne
- düngen: bis dato noch nicht, ich werfe oft die Kaninchenknödel an die Blumen
- Flecken sind eben und nicht hubbelig
- Schädling ist nicht zu sehen (es sind auch keine Schädlingen an benachbarten Pflanzen)
- gießen: abends und täglich, Balkon stehn recht windig, Gingko steht allerdings direkt hinter Geländer
Umgetopft habe ich ihn im Frühjahr in gekaufte neue Blumenerde für Balkonblumen.
Am End sollte ich ihn einfach mal in neue Erde topfen, schaden kanns ja nicht. Er steht in Terrakottatopf mit Ablauf, also Staunässe auch nicht. Sonst habe ich auch nur normalen Blumendünger für Balkonblumen. Ist der ok für ihn?
Er ist so schön gewachsen im Fühjahr, quasi explodiert. Eine Freude :D .
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Frau Hase

So 26 Jul, 2009 21:27

Nicht schlimm, sind Korkflecken, machen mansche Arten, wieso? Keine Ahung :-

Hängt oft mit Pysologischen Gegebenheiten zusammen, was heist Wasser, Düngung, Wurzelwerk usw...

Also nicht schlimm

gruß Alex
Antwort erstellen