Gibberelinsäure GA3, wie anwenden, welche Verdünnung ? - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Gibberelinsäure GA3, wie anwenden, welche Verdünnung ?

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 6:58
Wohnort: nordhorn
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

wer hat Erfahrungen mit Gibberelinsäure und kann mir sagen, wie ich dieses anwenden kann. Welche Verdünnung wie lange die Samen darin baden??

Hab eine kleine Flasche weiß aber nicht, wie ich es verwenden kann.

Vielen Dank schon einmal

LG
Monika
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 326
Bilder: 6
Registriert: Mi 04 Apr, 2007 15:28
Wohnort: Osnabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Apr, 2007 20:14
HI,

lies dir mal das hier durch http://www.gaertnerei-allgaier.de/bonsai/anzasam.html

hoffe ich konnte dir damit helfen ;)
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 6:58
Wohnort: nordhorn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 6:53
Hallo Voodoo,

vielen Dank für die Anleitung!! :D

LG
Monika
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Bilder: 1
Registriert: Do 15 Mär, 2007 12:47
Wohnort: Lörrach bei Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 8:30
Hallo Mo,

Ja, ich habe das Zeug auch.
Vorteile beim schnellere Keimen habe ich nicht feststellen können.
z.B meine Jubaea-Samen haben trotzdem 1.5 Jahren gedauert.

Mann(Frau) kann ein ganz klein wenig im Gieswasser machen fuer Pflanzen die mann schneller in der höhe wachsen sehen möchte.
Das Höhenwachstum wird durch GA3 angeregt.


Gruss,
Jan
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 326
Bilder: 6
Registriert: Mi 04 Apr, 2007 15:28
Wohnort: Osnabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 9:32
Mo hat geschrieben:Hallo Voodoo,

vielen Dank für die Anleitung!! :D

LG
Monika



Bitteschön ;)

Was mich aber auch interresiert, wie teuer war die Flasche Gibberelinsäure? Und woher hast du die? Würd ich auch mal gerne testen ob Samen damit besser keimen :)
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 6:58
Wohnort: nordhorn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 15:20
Hallo Ihr zwei,

@jan das enttäuscht mich jetzt aber, ich hatte gehofft das ich damit Samen des Blauschotenbaumes und des Davidia zum keimen bringen könnte. Na ja, ich werde es testen und dann berichten.

Hast du auch eine 1%ige Lösung?? Ich bin mir glaube ich doch noch nicht ganz sicher, wie ich es anwenden soll. In dem Hinweis von Vodoo scheint es sich um die reine Säure zu handeln.

@ Vodoo na ja, wie du jetzt vielleicht schon gelesen hast, ist mir die Anwendung doch noch nicht ganz klar. Ich habe das Zeug letztes Jahr in Essen auf der Raritätenbörse gekauft. Wie teuer es war kann ich leider nicht mehr sagen.
Sollte ich Erfolge erziehlen, werde ich auf jeden Fall berichten.

LG
Monika
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 326
Bilder: 6
Registriert: Mi 04 Apr, 2007 15:28
Wohnort: Osnabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 15:27
Hallo,

oke ich werde den Thread im Auge behalten ;)

Hm Mo vllt ist das was in deiner Kleinen Flasche ist schon fertig gemischt.. einfach mal ausprobieren oder sonst (also ich würd es machen) ca 1 Liter Wasser mit etwas von dem aus der Flasche vermischen und dies dann in eine Schale kippen (Untertasse oder so) und den Samen reinlegen..
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 6:58
Wohnort: nordhorn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 15:31
Hallo,

ich warte mal ob Jan sich meldet, welche Verdünnung er hat. Ansonsten werde ich einfach testen.

Wie gesagt, ich berichte dann

LG
Monika
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Do 01 Feb, 2007 11:09
Wohnort: Freital
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jun, 2007 6:43
Sollte theoretisch eigentlich nicht wirklich beim keimen helfen und selbst wenn ist das ohne Säure besser, da die Pflanzen auch anfälliger werden-.....
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 6:58
Wohnort: nordhorn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jun, 2007 7:39
Hallo,

hat bei mir auch nicht geklappt. Hatte so gehofft, damit schwer keimende Samen zum keimen zu bringen. Bei meinen Samen hat sich bis heute nichts getan. ](*,)

Das Zeug wurde mir auf der Raritätenbörse in Essen verkauft, mit der Erklärung, das es helfen soll. Na ja, man soll halt nicht alles glauben.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Bilder: 3
Registriert: So 10 Dez, 2006 11:11
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jun, 2007 12:25
Hallo,

ich verwende Gibberellinsäure gelegentlich bei einigen schwer keimenden fleischfressenden Pflanzen, vor allem Byblis (Regenbogenpflanze). Ich kaufe es meist in 10mg Packungen von der Samenzentrale der Gesellschaft für fleischfressende Pflanzen (GFP). Zumindest bei den Byblis-Arten, die ich damit behandle, ist der Erfolg sichtbar, die Samen keimen innerhalb weniger Tage. Ohne Giberellin keimen sie zwar auch, aber es dauert deutlich länger.

Das Problem ist jedoch, dass Pflanzen, die vor der Aussaat mit Gibberellinsäure behandelt wurden, erstmal ein eher schwaches Wurzelwachstum haben, man sollte sich also schon genau überlegen, ob man es anwenden soll oder ob es nicht auch bessere Möglichkeiten gibt.

Normalerweise setzt man Gibberellinsäure immer frisch an, man mischt 10 mg (sind wenige kleine Kristalle) davon mit 10 ml Wasser. Die Samen werden dann für 24 Stunden darin eingelegt und sofort ausgesät. Die Lösung soll sich angeblich binnen weniger Tage zersetzen und dann nicht mehr wirksam sein. Von einem australischen Händler bekomme ich gelegentlich mit Gibberellinsäure getränktes Papier, man gibt einfach 10 ml Wasser dazu und hat dann eine fertige Lösung.

Viele Grüße

Markus
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 05 Mär, 2008 13:53
Wohnort: Rostock
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Mär, 2008 20:39
hallo, ich würde gern das wachstum meiner pflanzen beschleunigen und frage mich nun, ob ich meine Gibberellinsäure erst in alkohol auflösen muss oder nich?! hab mir in der unibibo mehrere bücher ausgeliehen, da steht meistens drin, dass man es erst in methanol/ethanol auflösen muss?!

will den kleinen pflanzen natürlich auch nicht schaden.

die 2. frage wäre, wieveil mg/g ich auflösen muss, um ca. 1,5 l herzustellen?!

mfg björn
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Do 27 Mär, 2008 19:35
Wohnort: Traiskirchen, Austria
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Apr, 2008 14:14
Warum willst du die Kristalle in Ethanol/Methanol auflösen?? Ist doch gut in Wasser löslich!!

Mfg
jumping banana
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSamenkeimungMi 24 Jun, 2009 23:56
Hm also soweit ich mich aus Pflanzenphys erinnere, ist Gibberrellinsäure auch eher dazu geeignet um ein größeres Blütenwachstum ergo größere Früchte zu erzielen, es beeinflusst zwar auch das Längenwachstum und die Keimung, dann aber eher bei Monokotylen Pflanzen, wo bei einer Überdosis dann aber die Blüten ausbleiben. Gibberellinsäure wird ursprünglich von dem Pilz Gibberella fujikoroi gebildet, endeckt wurde es, weil dieser Pilz Reispflanzen extremst groß aber unbrauchbar wachsen lies. Also sollte man schauen, was man genau bezwecken will. Es lohnt sich auf jeden fall Weintrauben oder ähnliches damit zu behandeln, das mach ich selber auch.

Gruß

Damian
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 63
Registriert: Sa 22 Okt, 2005 17:52
Wohnort: Bamberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitraggibberellinsäureDi 25 Dez, 2012 21:35
Hallo

auf Gibberellinsäure reagieren denke ich fast alle Samen arten es ist nur eine Frage die richtige Ver-
dünnung für die jeweilige Samen art zu finden.
Habe insgesamt 30 Samen ausgesät :10 normal ohne GA3 ,10 Samen mit 0,6%iger Lösung,10 Samen mit
1,2%iger Lösung GA3 behandelt.der normale Samen ohne GA3 keimte erst nach 148 Tagen, der Samen mit der !,2%igen Lösung überhaupt nicht und der Samen mir der 0,6%igen Lösung keimten alle schon schon nach 18 Tagen.Bei anderen Samen arten war es wieder anders, eine Samen art keimte schon nach 14 Tagen zu 80%.Die richtige Konzentration auf Anhieb zu treffen ist meiner Meinung nach Glückssache,jede Samen art hat eine andere.Am besten ist denke ich selber ausprobieren,so weiß
man welche GA3-Verdünnung für für welchen Samen am besten ist.




Gruß :)

Jockel
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bi 58 - wie oft anwenden? von Anja67, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 21 Antworten

1, 2

21

14622

Do 03 Jul, 2008 3:03

von Anja67 Neuester Beitrag

Algenkalk richtig anwenden von ExotenSammler, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

4328

Fr 22 Jun, 2012 17:03

von ExotenSammler Neuester Beitrag

kohlensaurer Kalk - wie im Garten anwenden? von wildbirne, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

4138

Di 15 Jul, 2008 10:55

von wildbirne Neuester Beitrag

Lizetan Combistäbchen bei Orchideen anwenden oder nicht? von Skahexe, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

5956

Do 30 Jul, 2009 18:03

von Skahexe Neuester Beitrag

Fragen zu Blumenkästen außen (welche Kästen,welche Pflanzen) von MagnusBurnsides, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 6 Antworten

6

1758

Do 16 Jul, 2020 17:53

von MagnusBurnsides Neuester Beitrag

Welche Kakteen Sorten besitze ich + Welche Pflege? von FlashEaz, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 25 Antworten

1, 2

25

15651

Fr 20 Jan, 2012 11:50

von Canica Neuester Beitrag

Welche Pflanze und welche Pflege? Celosia argentea von Venya, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

7070

Mi 19 Okt, 2011 13:15

von Greisenhaupt Neuester Beitrag

Welche Pflanze - welche Pflege? Gardenia von Kokoskarla, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

3073

So 02 Aug, 2009 11:54

von Kokoskarla Neuester Beitrag

Bonsai welche Sorte und welche Erde von Romy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2967

Mo 09 Jan, 2012 14:59

von Gast Neuester Beitrag

Welche Hakaphos Sorte für welche Pflanzen? von Sabri91, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Gibberelinsäure GA3, wie anwenden, welche Verdünnung ? - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gibberelinsäure GA3, wie anwenden, welche Verdünnung ? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der welche im Preisvergleich noch billiger anbietet.