Gartenumgestaltung

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 27.06.2023 - 16:34 Uhr  ·  #1
Am Wochenende waren wir bei lieben Neuhäuselbesitzern zu Gast.

In der Lüneburger Heide! Da ist der Wunsch seitens unserer Gastgeber, einen Teil des bestehenden und ziemlich verwucherten Vorgartens zu einem Gemüsegarten umzugestalten.
Allerdings: Wie bekommt man Rhododendron am besten raus, ohne uU alles zu zerstören?? Ein paar Pflanzen im Umfeld sollten erhalten bleiben, weil die Mülltonnen u.a. verdeckt sind.

Ich habe bisher nur die Überlegung: kleinen Bagger, Container und so ziemlich alles raus. Allerdings hieße das auch, dass bestimmte Pflanzen, die erhalten werden sollen, dann ebenfalls vermutlich das Zeitliche segnen würden ...

Hat einer von euch eine praktikable Idee?? Es sollte möglichst alles ohne GaLa-Firma umsetzbar sein.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 05.07.2023 - 16:32 Uhr  ·  #2
Rhododendron ist das nun eine Pflanze man als "Vorgänger" für eine Gemüsegartenanlage lässlich ist oder empfiehlt es sich, hier großzügig die Erde auszutauschen??
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1616
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 2820
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 06.07.2023 - 10:49 Uhr  ·  #3
Hallo Loony.

Wenn ich mir so anschaue wie stark verwurzelt die Azaleen im Topf immer sind, würde ich vermuten, dass Rhododendren auch ein feines aber mächtige Wurzelwerk besitzen.Von daher wird man vermutlich eh Erde auffüllen müssen.

Aber ich denke der saure PH Wert der Erde als solches wird kein Problem sein. Man könnte ja ggf mit Kalk dagegen steuern.

Wenn benachbarte Pflanzen erhalten werden sollen, würde ich die arbeiten aber auch jeden Fall erst im Herbst (bzw Regenzeit abwarten) vornehmen. Damit die kaputten Wurzeln überhaupt eine Chance haben an genug Wasser zu kommen. Auf jeden Fall würde ich auch Oberirdisch etwas zurückschneiden.

Aber vielleicht wäre es auch eine Option die Rhodendren einfach abzusägen und darauf dann ein mehr der weniger flaches Hochbeet/ Hügelbeet etc. zu bauen?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 06.07.2023 - 19:29 Uhr  ·  #4
Es sollen in dem Bereich auch zwei Säulenäpfel ihren Platz finden und wie gesagt, es soll ein Gemüsegarten werden.
Mit dem Aufkalken dürfte man schon etwas gewinnen, ich würde aber die Rhodris vermutlich komplett roden. Denn wenn Wurzeln drin bleiben, schlagen die dann nicht wieder aus??
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1616
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 2820
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 06.07.2023 - 20:58 Uhr  ·  #5
Das weiß ich nicht, aber ich dachte, wenn da Erde drauf wäre, dann fehlt ja auch Licht. und erledigt sich das von allein. Ist vielleicht ein bisschen Blauäugig...

Anscheinend vertragen die einen radikalen Schnitt. Dann wird das so wohl nix... Also doch ausbuddeln. Was stehen denn noch für Büsche da die bleiben sollen?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 06.07.2023 - 21:16 Uhr  ·  #6
Es ist noch sonnen Muschelzypressen und ein Gras, was ich eigentlich erhalten wollte. Eine Art Glanzmispel treibt sich auch noch rum ... Und je mehr ich nachdenke, um so mehr tendiere ich zum kompletten Plattmachen des fast gesamten Vorgarten und Neuanlage.
Auch wenn es schwer vermittelbar sein sollte ... ab einer bestimmten Stelle muss man wirklich überlegen, was das kleiner Übel wird auf lange Sicht.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1616
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 2820
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 06.07.2023 - 21:56 Uhr  ·  #7
hübsch so eine muschelzypresse. aber auch die mögen sauren Boden steht da... dann ist doch eh die frage, ob das sich so gut miteinander verträgt in zukunft... keine Ahnung, ob die auch dafür sorgen, das da nichts drunter wächst, so wie es bei Thuja gerne ist.

Vermutlich ist ordentlich Buddeln und Wurzeln entfernen doch angesagt. Man könnte dann in dem Zuge auch über Gründungung nachdenken...und unbedingt über eine Regentonne:)
bin gespannt ob sich noch jemand meldet der sich auskennt. ich bin da ja eher sehr faul was umpflanzen angeht.

PS. Gemüse in den Vorgarten zu packen finde ich irgendwie cool.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Gartenumgestaltung

 · 
Gepostet: 07.07.2023 - 07:19 Uhr  ·  #8
Ich denke, dass der Gedanke mit dem Gemüsegarten im Vorgarten auch was damit zu tun hat, dass ein kompletter Umbau des eigentlichen Gartens fast unmöglich ist. Das Grundstück ist sozusagen nach hinten dicht, sehr schön bewachsen und da habe ich beim ersten Sehen gleich gesagt, dass man das so belassen sollte. Zumindest die Dinge, die hochgewachsen Schatten spenden. Den einen Kirschlorbeer, der da wucherte und alles verdunkelte, wurde bereits zurückgeschnitten, fängt aber bereits wieder an mit sprießen, also das dürfte auch eine immerwährende Gartenbaustelle werden. ;-)
Also Gemüse in den Vorgarten, ebenso bewachsen/zugewachsen.
Aber wie es halt bei Neuhäuselbesitzern ist, die Modernisierung des Hauses fordert ja auch genug Kraft und Geld.
Dann fallen Gedanken um den Garten erstmal eher schwer, vorallem, wenn ich dann dann gleich mal die Prognose setze, dass eben diese Umgestaltung im Vorgarten dann auch nochmal ziemlich Geld kosten wird. Meine diversen Notizzettel sind jedenfalls voll. Und damit Papi schon eine Richtung hat, möchte Sohni 1 unbedingt SEINEN gehimmelten Apfelbaum schnell ersetzt wissen. Das Bäumchen wurde einfach gepflanzt in diesen Rhododendronwurzelbereich. :(

Ich hoffe ja noch immer, dass sich unser aller lieber GingkoWolf als Fachfrau aus der Versenkung erhebt und einen kluchen Rat hat.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Ähnliche Themen

Thema Forum Autor Antworten
Brainstorming fuer Gartenumgestaltung Gartenplanung & Gartengestaltung Sandstorm 2

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.