Blautanne braune Nadeln

 
Azubi
Avatar
Herkunft: 59302 Oelde
Beiträge: 7
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Blautanne braune Nadeln

 · 
Gepostet: 19.05.2008 - 20:38 Uhr  ·  #1
Hallo, nach langer Zeit bin ich mal wieder hier mit einem Problemchen: meine Blautanne trieb dieses Frühjahr nicht aus, dafür hatte sie von innen heraus braune Nadeln. Es waren haufenweise Läuse! Da hab ich was gegen gespritzt, nun treibt sie wieder aus, aber die braunen Nadeln fallen logischerweise ab. Bleiben die Kahlen Stellen, oder wachsen die wieder zu?
Wenn die nicht zuwachsen, kann ich sie ja wohl gleich umhauen?

Danke im voraus -

Andreas
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: lauffen
Beiträge: 2073
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 245
Betreff:

Re: Blautanne braune Nadeln

 · 
Gepostet: 20.05.2008 - 18:44 Uhr  ·  #2
du hast hier ein problem mit der sitkalaus. pflanzenschutz bei einsetzender nadelbräune nützt nichts mehr. alle angestochenen nadeln werden abfallen.

eine vorbeugende spritzung mit einem öl (parasommer o.a.) im januar / februar, oder spätestens mitte märz mit eine guten insektizid ist hier dringend anzuraten.

deine fichte wird sicher mehrere jahre brauchen, bis sie wieder vernünftig aussieht.

mfg roland
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Braune Nadeln an der Blautanne

 · 
Gepostet: 23.06.2008 - 20:14 Uhr  ·  #3
An meinen Blautannen fallen ca. 1/3 des Baumes die Nadeln ab. Hatte Sie schon gegen die Switkalaus im April gespritzt. Ist da noch was zu machen? Die Krone sieht noch gesund aus. Wachsen die Nadeln nach? Eine andere Blautanne steht 3m entfernt, da ist das gleiche Problem. Bei anderen Nadelbäumen ist dies nicht der Fall. Was kann ich machen?


mfG Carlos
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Beiträge: 1044
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Blautanne braune Nadeln

 · 
Gepostet: 23.06.2008 - 21:06 Uhr  ·  #4
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.