Blätter rollen sich ein

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Lünen
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 10:55 Uhr  ·  #1
Hallo,
Bin ganz neu hier und hoffe ich mach nicht zu viel falsch.
Hab bei einem Freund ne Pflanze gesehen die gar nicht gut aussah. Hab sie mitgenommen und versucht sie wieder aufzupäppeln.Nachdem ich sie umgepflanzt hatte hat sich ihr Zustand stabilisiert aber so richtig gut scheint es Ihr immer noch nicht zu gehen.Egal ob ich sie eher zu wenig oder zu viel giesse es ändert sich nichts.(Blätter der neuen Triebe rollen sich ein) Irgendwelche Schädlinge kann ich nicht erkennen.Da ich zu meiner Schande gestehen muß das ich noch nicht einmal weiß was es eigentlich für ein Pflänzchen ist wäre ich für jede Hilfe dankbar.
Damit ihr euch ne Vorstellung machen könnt um was es geht habe ich ein Foto angehängt.( Gesamthöhe ca 20 cm.)
Pflänzchen.JPG
Pflänzchen.JPG (958.1 KB)
Pflänzchen.JPG
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 11:03 Uhr  ·  #2
Hallo Tiger ,
Herzlich willkommen hier .
meist rollen sich die Blätter ein, wenn die Pflanze zuviel Feuchtigkeit verliert . das ist ein Schutzmechanismus . Sie versucht dadurch die Feuchtigkleit zu halten .
Da ich mir nicht sicher bin welche Pflanze das ist , wird sich bestimmt noch jemand dazu melden , tippe ich darauf , das sie mehr Luftfeuchte braucht . Warten wir mal was die anderen dazu sagen .
Vielleicht hat sie auch beim Umtopfen ein wenig an den Wurzeln gelitten und sie kann die Feuchtigkeit aus der Erde nicht so gut verwerten wie sie es gerne möchte .
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 165
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 11:09 Uhr  ·  #3
Hi,

das schaut mir nach Phytium aus. Ein Bodenpilz der u.a. bei starker und übermäßiger Wässerung entsteht.

Grüße
Carsten
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43310
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11987
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 11:22 Uhr  ·  #4
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Beiträge: 11366
Dabei seit: 06 / 2006
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 14:18 Uhr  ·  #5
Blüht die Pflanze
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Nähe Hamburg
Beiträge: 3021
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 14:39 Uhr  ·  #6
@Rose ich würde auch auch die Richtung tippen

Impatiens neuguinea

Zu diesen Pflänzchen muss man sagen, dass sie konstante Feuchtigkeit lieben.
Sie reagieren auf zu wenig oder zu viel Wasser. Staunässe hassen sie
Wenn ich das Bild vergrößere, sieht man, dass die Erde vom Topfrand gelöst scheint, also ist die Erde im Moment zu trocken.

Die Schäden können durch das Gießverhalten aufgetreten sein (ein Pilz schließe ich eher aus, da die Pflanze erst umgetopft wurde).
Edellieschen sind keine Ebbe-und Flutpflanzen, darauf reagieren sie sehr empfindlich.
Auch Standortwechsel mag sie nicht so gern.

LG
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 165
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 15:47 Uhr  ·  #7
Hallo,

Impatiens Neu-Guinea würde ich anhand der Blätter ausschliessen. Die sind ja i.d.R. länglicher und nicht so rund.

@ tartan

In unserer Gärtnerei haben wir nur Ebbe und Flutsysteme. Wieso soll die Pflanze dafür nicht geeignet sein bzw. welches andere Gießverfahren eignet sich dafür?
Unsere I. walleriana stehen bzw. standen auf Ebbe u. Fluttischen.

In der Erde können sich auch Bodenpilze befinden, sollte aber nicht vorkommen. Ich will darauf allerdings nun auch nicht beharren. Der Blattabwurf wäre nur typisch. Sieht man momentan relativ oft an Weihnachtssternen.

Das Detail mt der zusammengezogenen Erde hatte ich übersehen - Sorry.

Grüße
Carsten
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43310
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11987
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 15:58 Uhr  ·  #8
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Nähe Hamburg
Beiträge: 3021
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 15:59 Uhr  ·  #9
Hallo Plantenbird,

ich denke, Gärtnerei und Wohnzimmer sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Es gibt doch den ein oder anderen Unterschied in Aufzucht, Pflege und Standortfragen.
Schon das Wissens eines (in deinem Falle event. BluZis) Gärtners ist ein anderes, man reagiert ev. schneller auf Veränderungen bei den Pflanzen.

In der Baumschule gehst du mit den Pflanzen auch anders um, als im eigenen Garten


Bei der gezeigten Pflanze ist es, denke ich schwer, genau herauszufinden, um welche Art es sich handelt, da ich der Meinung bin, sie befindet sich insgesamt in einem schlechten Zustand. Sei es nun durch Wassergabe oder auch fehlender Düngung oder rechtzeitigem Umtopfen. Die Blätter sind, so scheint es mir, etwas "zurückgeblieben".

LG
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 165
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 16:14 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von tartan
Hallo Plantenbird,

ich denke, Gärtnerei und Wohnzimmer sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Es gibt doch den ein oder anderen Unterschied in Aufzucht, Pflege und Standortfragen.
Schon das Wissens eines (in deinem Falle event. BluZis) Gärtners ist ein anderes, man reagiert ev. schneller auf Veränderungen bei den Pflanzen.

In der Baumschule gehst du mit den Pflanzen auch anders um, als im eigenen Garten


Bei der gezeigten Pflanze ist es, denke ich schwer, genau herauszufinden, um welche Art es sich handelt, da ich der Meinung bin, sie befindet sich insgesamt in einem schlechten Zustand. Sei es nun durch Wassergabe oder auch fehlender Düngung oder rechtzeitigem Umtopfen. Die Blätter sind, so scheint es mir, etwas "zurückgeblieben".

LG


Hi,

ich Stimme dir in allen Punkten zu. Man achtet viel mehr auch auf so Kleingkeiten bei Pflanzen wenn man in dem Beruf tätig ist. In meinem Fall im Zierpflanzenbau - Azubi.

Einne Impatiens würde ich dennoch ausschliessen. Weder I. walleriana noch I Neu-Guinea weisen so einen Bau auf.
Was meiner Ansicht nach nicht passt :

Impatiens werden normalerweise mit einem Steckling getopft. Man erkennt aber deutlich mehrere Sprossachsen.
Die Blätter - selbst die frischen Glänzen
Die Blätter weisen weder eine typ. Blattform noch einen typischen Blattrand auf, den man eig. auch bei unterentwickelten Blättern erkennen müsste.

@ Tiger:

Weisst du, ob die Pflanze schonmal geblüht hat?

Grüße

Carsten
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Da wo es schön ist!USDA-Zone8a 11,5 ü.NN
Beiträge: 285
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 17:32 Uhr  ·  #11
hallo,Tiger ich sehe auf den Bild ja garnicht das die Blätter eingekringelt sind!
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 17:37 Uhr  ·  #12
Hallo Pflanzenelfe , schau dir mal die Blätter ganz doll an , die Ränder der Blätter rollen sich nach oben und nach innen , eigentlich ganz deutlich zu erkennen .
Sie bilden keine gerade Fläche .
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 165
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 23.12.2007 - 17:57 Uhr  ·  #13
´nabend,

Auf folgendem Foto sieht man das Anfangsstadium des Bodenpilzes an einer E. pulcherrima



Die Blätter rollen sich, sterben und fallen daraufhin ab.

Grüße

Carsten[/url]
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: linz/ö
Beiträge: 1956
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 24.12.2007 - 08:43 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von tartan
die Erde vom Topfrand gelöst scheint, also ist die Erde im Moment zu trocken.




LG


das sehe ich nicht so: bei einer bewässerung von unten ist eine trockene obere erdschicht normal und sogar erwünscht (verhindert TM). Ein kleiner spalt oben wie hier sagt also nichts über den restlichen wurzelballen aus.

Zitat geschrieben von tartan


sind keine Ebbe-und Flutpflanzen, darauf reagieren sie sehr empfindlich.





das wäre mir neu, dass es pflanzen gibt, die bewässerung von unten (=anstauverfahren = ebbe/flut) grundsätzlich nicht vertragen. Kannst du dazu näheres berichten?
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Blätter rollen sich ein

 · 
Gepostet: 24.12.2007 - 08:45 Uhr  ·  #15
Hallo Bernhard , soweit ich Tartan verstanden habe meint er :
Mal fast ersäufen und dann wieder total vergessen . Also absolute Extreme im Gießverhalten .
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.