Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 24
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 14:58 Uhr  ·  #1
hab mir bei ebay samen vom Ficus Benjamin gekauft, weil ich möglicherweise bald ein chamäleon kaufe wofür sich diese zimmerpflanze gut eignet. Im Internet hab ich zur Anzucht nichts gefunden. wär über jeden Tip erfreut.

Danke

Len
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Fürth
Beiträge: 2145
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 15:07 Uhr  ·  #2
Lichtkeimer. D.h. Auf feuchtes Substrat nur leicht andrücken, feucht und warm halten und :Tatata-TA, schon müßte die Keimung klappen.
LG
Ulli
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 15:11 Uhr  ·  #3
Hallo Len!

Samen vom benjamin sind ungewöhnlich. Normalerweise vermehrt man die schnell und sehr unkomplizert durch Steckis. Da hättest Du Dir sehr wahrscheinlich das Geld sparen können...

Außerdem traue ich solchen ebay-Händlern auch immer zu, dass Du da jetzt alles mögliche bekommen hast, aber keine benjamin-Samen... die blühen nämlich nur sehr selten und setzen noch seltener Samen an... soweit ich weiß.

Zeig doch mal ein Foto von den Samen (würde mich sehr interessieren, wie Ficus-Samen aussehen) und vielleicht nen Link zur ebay-Auktion... Bei den Auktionen, die ich gerade gefunden habe, gibt's immer ne Anzuchtanleitung dazu. War das bei Dir nicht der Fall?
Azubi
Avatar
Beiträge: 24
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 15:40 Uhr  ·  #4
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…0288811307

dort steht ja geschrieben, dass die Samen nicht selbst produziert werden, sondern, dass die im ausland gekauft werden. klingt schon seriös dieser anbieter. ich warte einfach mal ab, was kommt. und wenn aus den samen nix wird ....... sind nur 2,50euro weg :p

kann ich denn einfach x-beliebig an einem Ast einen Zweig abschneiden und denn dann zur bewurzelung in wasser geben? hohe erfolgsquote?

Len
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 15:46 Uhr  ·  #5
Das stimmt, wenn die eh aus dem Ausland kommen, dann glaube ich das schon eher!
Und da soll es ja auch noch eine Anleitung dazu geben.

Ja, Du kannst einfach ein Stück vom Ast abschneiden (ca. 5-6 Blätter sollten dran sein und der Ast sollte noch nicht ganz verholzt sein), in Wasser stellen und es wurzelt.
Du kannst auch direkt in Erde stecken, aber ich gucke lieber zu wie und ob es wurzelt.
So könntest Du dann noch zusätzlich Ficus(se) ziehen für Dein Chamäleon.
Azubi
Avatar
Beiträge: 24
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 24.03.2009 - 15:52 Uhr  ·  #6
will mich jetzt schon mal für die guten Infos bedanken

Aber eine letzte Frage hab ich da noch. Falls das jetzt nicht mit dem Keimen klappen sollte und ich im Sommer dann einen Ficus aus dem Baumarkt kaufe, wie teuer is so einer?
Außerdem würde ich noch gerne wissen ob die Haltung arg anspruchsvoll ist? Ich besprühe meine Pflanzen daheim täglich und kümmer mich auch gut um sie.

Len
Azubi
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 27.03.2009 - 21:55 Uhr  ·  #7
Dann hast du auf keinen Fall Probleme mit den Bennis, die sind da sehr dankbar.
Ein Ficus kostet bei einem Meter Höhe ca. 10€, Doppelt so groß auch etwa doppelt so viel. Grob geschätzt . Ich wüde dir eher raten (oder zusätzlich, du hast die Samen ja schon bestellt ) jetzt schon einen Ficus zu kaufen, so um die 40-60cm, und den dann in großem Topf und gut versorgt (Qualitätsblumenerde mit Agrosil, nach 4-6 Wochen beginnen 14tägig zu düngen) über den Sommer aufzupeppeln.
Am besten draußen in die Sonne wenn du die Möglichkeit hast - dann aber 2 Wochen vorher in den Schatten draußen, damit er sich an Tageslicht gewöhnt und keinen Sonnenbrand bekommt.
Dann ist er groß und stark wenn dein neuer Mitbewohner kommt Später braucht der Ficus dann nicht unbedingt so viel Dünger, probier einfach aus wie gut er gedeiht.

Denn das du die Samen in einem halben Jahr so groß bekommst, das sie ein Chamaeleon tragen, bezweifle ich Meiner ist gut 2 Meter hoch, und ich würde da kein Tier draufsetzen glaube ich. Oder willst du dann diese süßen Minichamaeleons haben, die nur 2 oder 3 cm groß werden? Das wäre natürlich was anderes*g*

Aber ich hab Ficus Benjamini noch nie aus Samen gezogen, also viel Erfolg - und halt uns auf dem Laufenden!

LG Summi
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schleswig Holstein
Beiträge: 3431
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Birkenfeige (Ficus Benjamin)

 · 
Gepostet: 31.03.2009 - 14:52 Uhr  ·  #8
Ich kann deinen Ehrgeiz, sie aus Samen zu ziehen verstehen, aber wie erwähnt wurde, wärst du evtl entäuscht, dass es doch zu lange dauert.
Guck dich bei Gelegenheit mal in einem Blumenladen oder ähnlichem um und schau, wie groß die Pflanze für dein Vorhaben sein sollte. Ich weiß ja nicht, wie das Terrarium aussehen wird / wie groß usw.

Viel Spaß!!

Die Samen würde ich natürlich trotzdem säen, macht auf jeden Fall Spaß!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.