Baellare verliert alle Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Baellare verliert alle Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
OfflineSause-Schnecke
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBaellare verliert alle BlätterDo 20 Jan, 2011 23:54
Hilfe! Ich hab mir Anfang Dezember bei Ikea eine beallare bei Ikea gegönnt weil ich sie einfach so unglaublich schön fand. Nach 2-3 Wochen is sie kurz schon Verblüht, selbst die geschlossenen Knospen und beide Triebe sind total trocken geworden, nachdem sie beide ganz vertrocknet waren hab ich sie ganz unten abgeschnitten. Danach hat sie nach und nach alle Blätter verloren, sie werden immer leicht gelblich von unten, knicken plötzlich ab und fallen dann ab... mittlerweile is mir das letzte Blatt abgeknickt...
Ist meine Orchidee vllt krank?
Bin echt ratlos und benötige dringend Hilfe, hab angst, dass die schönheit stirbt :(
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Jan, 2011 8:28
Wo steht sie denn und wie hast du sie gepflegt/gegossen ?
Kannst du ein Bild einstellen ?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Jan, 2011 11:41
Sie steht auf einem Regal nicht direkt am Fenster und bekommt trotzdem viel Licht, ich hab sie einmal die Woche für 10 Minuten getränkt und das Wasser was sich im Übertopf gesammelt hat dann weggeschüttet... Ich weiß eigentlich gar nicht ob und was ich falsch gemacht haben könnte...
leider sind meine Bilder zu groß, dass ich sie hier einstellen könnte :(
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3022
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragFr 21 Jan, 2011 12:25
Hi,

Anonymous hat geschrieben:Sie steht auf einem Regal nicht direkt am Fenster und bekommt trotzdem viel Licht

das ist ein Widerspruch in sich - alles, was nicht am Fenster ist, ist für Pflanzen stockdunkel.
OfflineSause-Schnecke
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Jan, 2011 12:38
3 weitere Orchideen stehen im der selben höhe im selben Regal, noch weiter weg vom Fenster und denen gehts blendend ;)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 9:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 21 Jan, 2011 13:22
Das werden aber vermutlich keine Beallaras sein sondern eine andere Spezies wie zB Phalaenopsis, die mit wesentlich weniger Licht zufrieden sein können.

Du kommst ja auch nicht auf die Idee einen Wellensittich in ein Aquqarium zu stecken, bloß weil es dem Goldfisch dadrin so gut geht, oder?

Eine Beallara ist halt schon etwas anspruchsvoller als 08/15 Orchideen. Und zwar nicht nur was Licht, sondern auch Wasser, Temperatur und Luftfeuchtigkeit angeht...


Außerdem: IKEA-Pflanzen haben meiner persönlichen Erfahrung nach sowieso eine höhere Ausfallquote als andere Pflanzen, weil die a) extremst billig hochgemästet und b) in den Märkten auch genau 0,0 gepflegt und gegossen werden...

Hier bitte:

http://orchideen-pflege.eu/beallara/
OfflineSause-Schnecke
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Jan, 2011 14:24
Sie steht jetzt nicht unmittelbar am Fenster, vllt. nen halben Meter davon weg und es ist ein lichtdurchfluteter Raum, daran kanns also wohl eher nicht liegen...

Neben meiner Baellare steht eine kleine Dendrobium, daneben eine Phalaenopsis und nochmal daneben eine Miltonia, da steht die Baellare noch am nähesten am Fenster :)

Als is die Orchidee bei IKEA mitgenommen hab sah sie echt noch gut aus und sie hat ja auch ca. 2 Wochen geblüht und dann is sie schlagartig vertrocknet, allerdings hats zu der Zeit draußen geschneit, hab die Orchidee zwar nur von IKEA zum Auto transpotiert, aber kanns sein, dass ihr es in der kuzen Zeit zu kalt war? Und ich hab auch die Stäbe zum stützen der Triebe versetzt, kann es sein, dass ich sie damit verletzt habe? :oops:

Dort wo die Blätter bereits abgefallen waren sind trockene Stücke zurück geblieben, davon hab ich meine Orchidee vorhin etwas befreit und habe etwas kleines hellgrünes spitzes entdeckt, kann es sein, dass da ein neues Blatt kommt? O:)
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Jan, 2011 15:26
@Sause-Schnecke:

Das ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube, daß es für Pflanzen in der Mitte des Raumes genauso hell ist, wie für unser menschliches Auge!

Pflanzen nehmen Licht in Lux wahr und Lux sind an einen bewölkten Wintertag wie heute DRAUSSEN grad mal noch 3.500 - Lux an einem hellen Sonnentag 100.000 (auch draußen!) ... hinter einer Fensterscheibe halbiert sich die Lux SOFORT! Je weiter im Raum, umso mehr nimmt die Lux ab ... was für Dich also hell und lichtdurchflutet ist, ist für die Pflanze u.U. völlige Finsternis!

PS.: Und schau Dir bitte ZiFrons Link an ... da stehen auch Pflegeanleitungen für Deine anderen Orchis drin!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragFr 21 Jan, 2011 16:37
Hast du die Orchi uneingepackt zum Auto transportiert?
Dann kann es schon sein, dass es ihr zu kalt war! Um die 0 Grad ist verdammt kalt für eine nicht abgehärtete Orchi, die sonst immer bei 20 Grad im Warmen war!
Allerdings mein ich, dass die Reaktion der Pflanze schon früher darauf hätte erfolgen müssen...
Aber vielleicht hast du's dann erst gemerkt, weil es gravierend wurde?

Mach uns doch mal ein Foto, dann können wir dir sicher besser helfen!

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragFr 21 Jan, 2011 17:06
Hallo,
diese heftige Reaktion ist untypisch für Lichtmangel. Knospenwurf kann bei zu dunklem Stand schon mal vorkommen, aber nicht diese Auflöseerscheinungen der gesamten Pflanze.
Dagegen paßt es gut zum Kälteschaden (nicht Frostschaden). Einmal kurz bei Temperaturen um 0° nach draußen und so manche tropischen Pflanzen sterben langsam aber unaufhaltsam ab. Das ist in der Art der Pflanzen begründet, die lassen sich dagegen auch nicht abhärten. Der Weihnachtsstern ist übrigens auch so ein Piensje.
Grüße H.-S.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragFr 21 Jan, 2011 17:15
Hallo Hesperis,

ich meinte auch nicht, dass man tropische Pflanzen mit Abhärtung frosthart machen kann.
Aber z.B. meine Oncidium war den ganzen Sommer draußen und ich hab sie erst kurz vor dem ersten Frost Ende Oktober reingeholt und das hat sie hervorragend vertragen.
Ich denke eine Pflanze, die ich immer bei über 20 Grad gehalten habe, wird wohl empfindlicher auf niedrige Temperaturen reagieren.
Da reichen dann wahrscheinlich schon niedrige Plusgrade für einen Kälteschaden.

LG Theresa
OfflineSause-Schnecke
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Jan, 2011 18:34
blöder weiße hab ich die Orchidee nur in eine typische IKEA-Tasche gestellt und sie dann so zum Auto transpotiert und im Kofferraum nach Hause transpotiert...
Also müsste ich meine Baellara direkt ans Fenster stellen, zum Beispiel auf ein Fensterbrett?
Den Link hab ich mir bereits schon angesehen, habe nichts gefunden, was ich an der Pflege falsch gemacht hab, außer, dass meine Orchideen nicht besprüht werden...
Ich glaube allerdings nicht, dass sie mir stirbt, da ich ja links und rechts am Hauptstamm etwas kleines hellgrünes entdeckt hat, kann mir jemand sagen, um was es sich da handelt? Könnte es sein, dass sie neue Blätter bekommt?
Bin immer noch am tüfteln wie ich mein Bild von den Pixeln her kleiner bekomm, dass ichs hier einstellen könnte ;)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 22 Jan, 2011 18:46
Das kann schon sein, dass das frische Blätter sind, die die Orchi jetzt nach dem Schaden neu schiebt, weil es ihr langsam besser geht. Aber ohne Foto lässt sich das schwer sagen...

Wenn du länger einkaufen warst war es zusätzlich sicher im Auto auch kalt, oder?

Bezüglich Foto:
Stell doch einfach bei deiner Kamera eine geringere Auflösung für das Foto ein! Dann musst du es nicht nachträglich kleiner machen! Und hier kann man eh sehr große Fotos hochladen! In anderen Foren geht das teilweise nicht!

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 22 Jan, 2011 18:49
Oje, die schaut ja ziemlich ramponiert aus! Und wo siehst du die grünen Blättchen? Die kann ich nicht erkennen! :|
Das Substrat schaut auch etwas schimmlig aus...
Ich denke solltest du sie in frisches umtopfen.

LG Theresa
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hibiscus verliert alle Blätter von pospiech, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 33 Antworten

1, 2, 3

33

28198

Mo 04 Mai, 2009 20:20

von Reni13 Neuester Beitrag

Mandarinenbäumchen verliert alle Blätter von Martina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4392

Fr 22 Dez, 2006 19:28

von gudrun Neuester Beitrag

Madagaskarpalme verliert alle Blätter von KikiK, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

17336

Sa 02 Feb, 2013 1:45

von dertim Neuester Beitrag

Blauglockenbaum verliert alle Blätter von TanjaP., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4520

So 27 Jul, 2008 7:19

von TanjaP. Neuester Beitrag

HAlix verliert alle Blätter von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1762

Sa 30 Mai, 2009 13:32

von Gast Neuester Beitrag

Chilipflanze verliert alle Blätter! von Nov, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

4913

Mo 24 Aug, 2009 21:19

von Rose23611 Neuester Beitrag

Madagaskarpalme verliert alle Blätter von mohnblume, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1968

Sa 22 Jan, 2011 10:42

von DieterR Neuester Beitrag

Zitronenbaum verliert alle Blätter! von gabriele3005, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

15927

Fr 11 Mär, 2011 23:03

von Gluggsmarie Neuester Beitrag

Rhododendron verliert alle Blätter von Martin89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

5141

So 24 Apr, 2011 18:53

von baki Neuester Beitrag

Pachira verliert alle Blätter von Geza, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4367

So 25 Sep, 2011 10:09

von Geza Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Baellare verliert alle Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Baellare verliert alle Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blaetter im Preisvergleich noch billiger anbietet.