Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 12 / 2013

Blüten: 25
Betreff:

Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 25.03.2021 - 15:02 Uhr  ·  #1
Meine Areca Palme wurde viele Jahre bis auf regelmäßiges Gießen vernachlässigt. Ich muss gestehen, ich war echt faul.

Zum Teil hat sie an den großen Wedeln viele braune Spitzen und am Ansatz und auf manchen Wedeln so ein gelb, bzw. schwarz fleckiges Muster.

Ich wollte mal fragen, ob das so passt, was ich da so getan habe.

Im letzten Sommer habe ich mal angefangen regelmäßig Palmendünger nach Anleitung mit zu gießen. Da honorierte sie mir mit wieder etwas grüneren Blättern und auch ein paar neue Triebe kamen dazu.

So schöne große hohe wie früher zu Anfang aber eher nicht mehr.

Die Erde ist mittlerweile 10 Jahre alt, also dachte ich mir, ich topfe sie nun im Frühjahr mal neu ein.

Ich habe zunächst mal sämtliches braunes altes Verästelungs-„Gestrüpp“ am Ansatz entfernt. Das lies sich zum Teil einfach rausziehen, zum Teil habe ich es durch schneiden runter gekürzt. Allerdings immer nur soweit es ging. Mancher verholzter Stielansatz war noch fest mit dem aktuellen Ast verbunden. Den habe ich dran gelassen, ich wollte die vorhandenen Wedel nicht schädigen.

Dann habe ich die gesamte Palme aus dem
Untertopf gehoben und sämtliche Erde vorsichtig entfernt, bis nur noch die Wurzeln über waren. An den Wurzeln waren auch noch manche abgestorbene Wurzeln mit Ansätzen von Palmenwedeln, leider auch ein ganz dicker, der früher mal einer der beiden Hauptäste war. Den habe ich auch rausgelöst, da er so faserig wie Kokosnussfasern war.

Da die Wurzeln noch reichlich Platz haben, habe ich sie dann wieder in den selben 45er Topf eingepflanzt.

Ich habe mich frisch gekaufter Erde mit Ton und Perliten bedient. PH 5,9 (CaCL2), Salzgehalt 1,8g/L KCl und Düngemitteln.

Danach habe ich sie nun auf der Terrasse mit extra viel Wasser übergossen, damit sich die neue Erde vollsaugt und dass überschüssige Wasser dann ablaufen kann.

Meint ihr das passt so? Ich hoffe sie geht mir durch die Aktion nicht ein, wäre schade drum.

Meine restlichen Zimmerpflanzen, bis auf den Weihnachtstern, der ist seit Ende Dezember neu, habe auch alle 10 Jahre keine neue Erde, aber seit letzten Sommer zum ersten Mal regelmäßig Zimmerpflanzen-Dünger nach Anleitung gesehen. Dien habe ich auch alle nach dem selben Prinzip mit der selben Erde neu eingetopft, wo es nötig war größere Töpfe genommen. Den Ficus und die Dracena habe ich mal kräftig geschnitten, die hatten ewig lange Äste mit kaum Blattwerk produziert.

Vielleicht hat ja jemand eine Meinung und Tipps dazu für mich Anfänger.

Die restlichen Fotos poste ich, sobald ich auf mich selbst antworten darf.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2487
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1105
Betreff:

Re: Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 25.03.2021 - 15:54 Uhr  ·  #2
Hallo

Für neun Jahre Vernachlässigung sah die Palme doch ziemlich gut aus. Totmaterial rausputzen ist immer mal wieder eine gute Idee, da solches unter Umständen faulen und der Pflanze schaden kann. Und ausserdem sieht es auch wieder schöner aus. 😉 Was man ohne triftigen Grund aber nie macht: Pflanzen wurzelnackt machen, weil dabei zu viele (Fein-)Wurzeln beschädigt werden. So eine strapaziöse Behandlung ist nur angezeigt, wenn mit dem Substrat etwas grob nicht in Ordnung ist wie Fäulnis. Auch hoffe ich, dass dir die Palme eine vermutlich recht frische Lufttemperatur und die Sonne auf den nackten Wurzeln verzeiht.

Als Substrat hätte ich etwas Strukturstabileres (Kübelpflanzenerde) als Blümchenerde empfohlen, da die Palme ja wieder einige Jahre im Topf stehen soll.

Die Stellen auf den Fiederblättchen sehen meines Erachtens nach saugendem Getier aus. Mal kontrollieren, ob aktuell welche zu entdecken sind.

Nun kannst du nur abwarten, wie deine Palme – übrigens ist Areca ein falscher Name für Dypsis lutescens, da sie schon lange nicht mehr zu dieser Gattung gestellt ist – auf die Behandlung reagiert und sie sorgsam pflegen.

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 12 / 2013

Blüten: 25
Betreff:

Re: Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 25.03.2021 - 16:19 Uhr  ·  #3
Danke schon mal für die Antwort.

Jetzt bin ich etwas verunsichert Fehler gemacht zu haben.

Ich hoffe auch, dass alle Pflanzen es überleben.

Wir haben hier heute 16 Grad Außentemperatur bei mäßigem Wind. Am Standort (Wohnzimmer) ist es meist so um 22 über Winter wenn die Heizung an ist.

Auf jeden Fall lassen sie alle geschlossen seit ca. 1 Stunde nach dem Umtopfen kräftig die Köpfe hängen, vor allem der Weihnachtsstern.

Die Erde von der Palme roch nicht mehr so gut und es war viel faules Zeug dazwischen. Daher hatte ich das mal komplett entfernt.

Bei den anderen konnte ich nicht viel Erde entfernen, da die Wurzelballen schon fast den ganzen Untertopf eingenommen haben. Die bekamen dann neue Erde in größerem Untertopf drumherum. Die Wurzeln lagen maximal 15 Minuten blank.

Hab danach kräftig angegossen und ne Stunde ablaufen lassen. Danach wieder ab hinein ins Wohnzimmer. Erde ist jetzt sehr feucht, aber es steht kein Wasser in den Übertöpfen.

Hoffentlich gehen sie mir nicht alle ein jetzt.

Standorte sind jeweils die selben wie vorher.

Ficus, Dracena und Weihnachtsstern auf der Fensterbank Westseite. Die Palme, wie vorher auch, gute 3-4m weg vom Fenster.

Hab die Rolladen mal ein wenig runter gelassen, damit es jetzt nicht noch volle Hitze und Strahlung durchs wirklich sehr große Fenster (3x1,60m) + die Balkontür daneben gibt.

Anbei noch Fotos vom Substrat etc.
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 12 / 2013

Blüten: 25
Betreff:

Re: Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 08.04.2021 - 11:29 Uhr  ·  #4
Ich wollte mal noch ein Feedback geben.

Alle Pflanzen haben das Umtopfen und die Radikalkur mit neuer Erde überstanden.

Sie ließen noch 1 Tag die Köpfe hängen und dann normalisierte es sich wieder.

Alle Pflanzen, bis auf die Palme, treiben aus wie verrückt, egal wie hart ich sie zurückgeschnitten habe (z.B. den Ficus sehr hart). Überall neue Triebe. Der Weihnachtsstern hat jetzt Triple Blüten übereinander.

Die Palme hat bisher ihre größten und ältesten Wedel - die aber auch schon vorher nicht mehr so gut aussahen - abgestoßen.

Sie sind braun geworden und ich habe sie weggeschnitten. Sieht jetzt ein wenig klein aus die Gute.

Aber es kommen auch hier schon erste neue kleine Triebe vom Ansatz hoch.


Da die Blumenerde ja laut Bild oben Naturdünger drin hat („Organisch gedüngt“ steht auf der Verpackung), wäre noch die Frage meinerseits, ab wann ich beim Gießen wieder mit dem Düngen anfangen soll? Ich möchte die Pflanzen ja nicht überdüngen.

Danke

PS: eine Recherche hier im Forum ergab, dass die schwarzen Punkte am Ansatz auf den Fotos wohl normal sind bei der Goldfruchtpalme: pflanzenname-gesucht-goldfruchtpalme-p252654.html#real252654
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2487
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1105
Betreff:

Re: Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 08.04.2021 - 12:43 Uhr  ·  #5
Hallo Chris

Schön, dass sich deine Pflanzen so gut erholt haben! Zum Düngen lese ich oben auf dem Foto der Packung, dass ab zwei bis vier Wochen nachgedüngt werden soll. Pflanzen, die keine Leistung in Form von Früchten oder Blütenmeer erbringen müssen, sollten eher selten gedüngt werden. Ich würde auf keinen Fall vor Ablauf der vier Wochen düngen, und dann auch nur sparsam.

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 12 / 2013

Blüten: 25
Betreff:

Re: Areca / Goldfruchtpalme + Ficus & Dracena pflegen / in schlechtem Zustand

 · 
Gepostet: 09.04.2021 - 11:59 Uhr  ·  #6
Hallo Vroni

Vielen Dank für die Tipps.

Dann mache ich das so.

LG
Chris
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflegen & Schneiden & Veredeln

Worum geht es hier?
Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.