Kleine Tiere in der Erde - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 93  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kleine Tiere in der Erde

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28 Dez, 2013 13:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKleine Tiere in der ErdeSa 28 Dez, 2013 14:30
Hallo zusammen und schonmal ein guten Rutsch ins Neue Jahr.

Zur Weihnachtszeit habe ich meine Zuckerhutfichte wieder ins Haus geholt! Dieses Jahr scheint es ihr richtig zugefallen, weil sie momentan ordentlich austreibt. Allerdings sind in der Erde vereinzelt kleinere Tiere zusehen, die mir etwas angst machen. Kann mir jemand helfen wie ich die Bister loswerde? Oder kann ich die Zuckerhutfichte einfach in neue Erde umpflanzen?

Bild

Bild
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Sa 26 Mai, 2012 16:02
Wohnort: Geisenheim
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeSa 28 Dez, 2013 15:44
Die Auflösung ist ziemlich gering und ich kann kaum was erkennen. Bin aber relativ sicher, dass es zumindest zwei verschiedene Insekten bzw. Käfer sind. Das obere Bild könnte womöglich ein Dickmaulrüssler im letzten Entwicklungsstadium sein... - wie gesagt, eine ganz grobe Einschätzung. Ein etwas größeres Bild und eine Größenangabe wäre hilfreich.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28 Dez, 2013 13:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeSa 28 Dez, 2013 19:13
Werde ich morgen nochmal ein Bild mit der Digicam machen. Wenn es diese Käfer wären, würden die meiner Fichte schaden?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Sa 26 Mai, 2012 16:02
Wohnort: Geisenheim
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeSa 28 Dez, 2013 19:23
Ein paar hungrige Käfer könnten der kleinen Fichte schon ordentlich zusetzen (Nadel- und Rindenfraß). Wie gesagt, darauf sollte man aber noch nicht allzuviel geben ohne die vermeintlichen Schädlinge genau bestimmt zu haben.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28 Dez, 2013 13:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeSo 29 Dez, 2013 0:14
So! Ich habe nochmal ein paar Fotos gemacht. Besser bekomme ich es nicht scharf. Ansonsten muss ich morgen nochmal ein Foto vom Blumentopf machen, gerade habe ich keine Tiere gesehen.
http://s14.directupload.net/file/d/3485 ... bg_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/d/3485 ... 6b_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/d/3485/ui4md54n_jpg.htm
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5851
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 119
Blüten: 30050
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeSo 29 Dez, 2013 0:22
Moin,

auf den Bildern kann man sehr gut oben einen Springschwanz und unten eine Erd-Milbe sehen. Ein Dickmaulrüßler wäre fast so lang wie der Tesa-Streifen breit ist. Es sind also Winzlinge. Diese kleinen Tierchen sind die normalen Bewohner jedweder Humusschicht von der sie sich auch ernähren. Einen Boden ohne Leben gibt es, glücklicherweise, nicht. Der Blumentopf ist ein Zoo in Miniformat :wink: Du kannst (musst?) also mit diesen kleinen Mitbewohnern leben und die Pflanze auch.

Das die Zuckerhut-Fichte austreibt zeigt nicht, das es ihr gut geht, sondern daß Du sie leider vollkommen aus dem Rhytmus gebracht hast. Die Pflanze war eigentlich in ihrer Ruhephase und hat auf die Wärme des Frühlings gewartet um neu auszutreiben. Nun steht sie im warmen Zimmer und denkt es ist Frühling. Der Austrieb ist aber nicht in der Lage kalte Temperaturen auszuhalten, wenn Du sie wieder rausstellst. Sie hat ihre Frosthärte verlernt und es wird sehr schwer, sie wieder daran zu gewöhnen. In der Wohnung ist sie leider ebenfalls nicht haltbar denn sie braucht den Winter um vital zu bleiben. Sie hat sich über viele tausend Jahre an den Winter angepasst. Im Zimmer wird sie über kurz oder lang wegen der niedrigen relativen Luftfeuchte, der Wärme und dem Lichtmangel zusammenbrechen.

Günstig wäre nun ein sehr heller, aber gerade frostfreier Raum (z.B. Wintergarten, Kleingewächshaus), wo sie sich allmählich wieder an kalte Temperaturen gewöhnen kann. Dann hast Du eine Chance sie lebend im Frühjahr in den Garten zu pflanzen wo sie dann wieder in ihren eigentlichen Rhythmus kommen kann.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28 Dez, 2013 13:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kleine Tiere in der ErdeMo 30 Dez, 2013 15:00
Danke für deinen Hilfreichen Kommentar! Dann werde ich erstmal Ruhe bewahren und abwarten!

Über einen anderen Stellplatz werde ich mir dann im neuen Jahr Gedanken machen! Einen Wintergarten oder ein Gewächshaus habe ich leider nicht.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

kleine krabbelnde weisse Tiere in der Erde von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

5498

So 19 Jul, 2009 18:49

von Rouge Neuester Beitrag

Was sind das für Tiere auf der Erde? von Cogenim, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1834

Di 29 Jul, 2008 16:35

von Cogenim Neuester Beitrag

weisse tiere auf der Erde - Bergpalme von broccoli_guardian, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1884

Sa 20 Apr, 2013 11:51

von Mr. Palm Neuester Beitrag

Weiße Tiere auf Erde-Milben von Remulu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1679

Sa 17 Sep, 2016 20:03

von Remulu Neuester Beitrag

kleine weisse tiere von steffik, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

20984

Do 10 Mai, 2007 20:57

von Benedikt1986 Neuester Beitrag

Weiße kleine Tiere von demker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2228

Do 02 Feb, 2012 12:19

von Gast Neuester Beitrag

kleine weisse tiere von cosmoangelo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2233

Di 23 Sep, 2008 11:39

von Luzi Neuester Beitrag

Kleine weißliche Tiere - was ist das? von Skylvie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

262

Do 20 Jul, 2017 11:59

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

glückskastanie (pachira aquatica) flecken und tiere in erde von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1283

Mi 22 Jun, 2011 17:40

von Äpfelchen Neuester Beitrag

Phoenix roebelenii - braune Blätter und Tiere in der Erde von 82Plumps, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

6505

Do 02 Aug, 2012 21:29

von Hobbygärtner89 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Kleine Tiere in der Erde - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kleine Tiere in der Erde dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tiere im Preisvergleich noch billiger anbietet.