Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Wo soll die heizmatte hin?

Mi 12 Nov, 2008 1:03



Hallo an alle.

Vorab erst mal respekt an das forum. Man sucht ne lösung bei google und zu 99% landet man hier und findet die antwort.

Aber nun zu meinem problem:
Ich hab mir ein zimmergewächhaus selbst gebaut. es bestet aus einem äusseren pleixglaskasten (ca. 20x50x15cm (L/B/H)) mit deckel und einem zweiten kleinen kasten (ca.15x14x5cm (L/B/H)) ohne deckel in den ich die erde gefüllt hab (sand+kokuhm 1/1). Im großen kasten hängt eine LSR mit Daylight welche über eine zeitschaltuhr von 8bis 23Uhr (kein problem ich bin frühaufsteher) leuchtet. der kleine kasten hat 4 füße (ca1cm hoch) um zu vermeiden das beim abfliesen des überschüßigen wassers die erde in ihrer eigenen soße vor sich hin schimmelt. Soweit so gut...bis dahin hab ich glaube keinen groben fehler gemacht.
Jetzt hab ich mir eine von der größe her passende heizmatte gekauft (Acculuc Thermolux, wasserdicht, 12x55cm, 10watt... und grün :wink: )

Die frage ist jetzt, leg ich die heizmatte einfach in den großen kasten und unter den kleinen kasten. das bedeutet zwischen matte und kleinem kasten ist ca. 1cm platz, oder verliere ich dann zuviel wärme an die umgebungsluft. Muss ich die matte evtl. eingraben in rigend einen sand oder so (hab da mal sowas gelesen). dann hätte die matte über den sand direkten kontak zum kleine kasten müsste aber zusätzlich den sand aufheizen.

Oder gibts ne noch bessere lösung?

Ps: falls es jemand wissen will. ich hab nen steckling von men buchsbaum nen keimling vom fächerahorn nene keimling vom baum der vor meinem fenster wächst (fenster auf samen gepflückt fenster zu 8) )
und samen von tabebuia chrysotricha juniperus communis, berberis veitchii, brachychiton acerifoliu, nuytsia flroibunda und von nem apfel drin den ich neulich gegessen hab der super lecker war und irgend eine chin. apfelsorte sein soll.

danke schonmal im voraus.

Mi 12 Nov, 2008 11:33

Hallo,
toll was du dir da gebastelt hast....aber ich denke, ein Kasten reicht, denn da kannst du dann die Heizmatte reinlegen und darauf dann am besten Anzuchtschalen.....z.B. ausrangierte Gefrierdosen oder aus dem Supermarkt (Aldi Süd) die schwarzen Schalen, wo immer die Tomaten drinn sind.....dann läuft dir garantiert kein Wasser auf die Heizmatte....so würde ich es zumindest machen....mit dem einen Centimeter würdest du wahrscheinlich wirklich einen zu hohen Wärmeverlust erzeugen... :wink:

Mi 12 Nov, 2008 16:06

Ok,
dann mach ich mich mal auf die suche nach Anzuchtschalen. hier liegt bestimmt irgendwas rum.
danke
Sollte ich die Matte nachts abschalten oder brauchen samen keine nachtabkühlung?
Antwort erstellen