Unschönen Hügel schönen - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Unschönen Hügel schönen

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Di 13 Sep, 2016 10:02
Wohnort: Buxtehude und Carlow
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragUnschönen Hügel schönenSo 18 Sep, 2016 13:23
Hallo,

Ich habe im März eine Pfaffenhütchen von diesem Hügel um gepflanzt um mehr Licht und Luft in der Ecke zu haben.

Links steht ein ziemlich großer Haselnuss Busch und rechts ein Californischer falscher Jasmin. (Beide werden diesen Herbst noch massiv ausgedünnt/verjüngt).
Oben auf dem Hügel soll noch ein kleiner Pfaffenhütchen Busch bleiben.
Der Hügel steht Ost/West Ausrichtung zum Grundstück.

Nun kommt da nicht viel Sonne hin morgens bis max 10 -11 Uhr und sonst nur über den Hügel.

Der Haselnuss steht genau auf dem Hügel und ich muss noch eine Idee haben wie ich die Erosion
an den Wurzeln aufhalte.
Der Hügel steht auf der Grundstücksgrenze und gehört eigentlich eher zum
dahinterliegendem Grundstück. (Eine Weide mit Scheune) wenn die jemals verkauft wird
Kommt vielleicht der Hügel weg.

Wie gestalte ich dieses sandige freudlose etwas am besten?
Bilder über Unschönen Hügel schönen von So 18 Sep, 2016 13:23 Uhr
IMG_20160918_125413.jpg
IMG_20160918_125401.jpg
IMG_20160918_125346.jpg
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Di 13 Sep, 2016 10:02
Wohnort: Buxtehude und Carlow
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDi 20 Sep, 2016 20:46
Hat denn wirklich keiner eine Idee?

Ichv wollte dfie letzten schönen Wochenenden nutzen.
Wenn ich nur wüsste wie ich anfangen soll
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2406
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 9863
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenMi 21 Sep, 2016 14:53
Hmm, das Problem wird/ist sein, dass die Haselnuss alles im Umkreis unterdrücken wird.
Und zwei Sträucher, die eigentlich dominieren, noch nett zu unterpflanzen ... wird schwierig. Selbst wenn du sie ausdünnst, die treiben dir wieder durch.
Ansonsten fiele mir nur ein, dass eventuell eine Clematis passen würde.

Alternativvorschlag: Setz doch einfach bunte Figuren in die Ecke. :wink: Da haben deine Pflänzchen keine Nährstoff/Wasser/Lichtprobleme.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4407
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenMi 21 Sep, 2016 16:45
Hallo Christin :D

Ja, Loony Moon hat das Problem schon angesprochen.
Du hast da wirklich ein "Problemeckchen". Durch die Sträucher wird das alles sehr schattig bzw. ist auch recht beengt.

Du willst "mehr Licht und Luft in der Ecke", heißt das, du brauchst keinen Sichtschutz für die andere Seite?
Die beiden großen Sträucher sehe ich auf dem Bild. Und wo ist jetzt das kleine Pfaffenhütchen, was noch stehen bleiben soll? :-k

Meine Idee wäre, es mit pflegeleichten Bodendeckern bzw. halbwegs unproblematischen Schattenstauden zu versuchen.
Da müsste ich dann allerdings auch erstmal suchen, damit da auch was halbwegs brauchbares bei rum kommt... :schreibx:

lg
Henrike

P.S. @ Loony Moon: Sorry, aber bei "bunten Figuren" hab ich immer so einen vollgestellten "Kitschgarten" vor Augen und dann stellen sich mir immer alle Nackenhaare auf, wenn ich so was höre oder lese :lol:
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2406
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 9863
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenMi 21 Sep, 2016 19:15
Naja, ich habe es auch nicht somit dem Kitsch, aber manche Dinge sind schon so kitschig, dass sie irgendwie etwas haben, Gingko Wolf. ;-)
Es gibt ja auch Dinge, die durchaus dekorativ sind wie die bunten Kugeln auf Stahlsäulen oder ähnliches. :mrgreen:

Alternativer Weise würde ich auch eine Bank aufstellen als romantischen Ruhepunkt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4407
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenMi 21 Sep, 2016 19:38
Gut, ich hab mir unter "Kitsch" auch nicht die Rosenkugeln oder die Buchsbaumkugeln vorgestellt. :mrgreen: Auch die nicht so wenig verkauften "Sonnenfänger" (das sind die Scheiben auf den Stäben, die leuchten ohne Lichteinfall). Schließlich hab ich da selbst zwei von :lol:
Ne, ich meinte mit dem "Kitsch-Garten" eben "Figürchen", so Richtung Gartenzwerge. Oder diese Erdmännchen mit Pilz oder dem "Willkommen zu Hause"-Schild.
Aber der Übergang zu ein bisschen Deko und richtigem Kitsch ist ja auch recht fließend.

Ach, und eine Bank könnte ich mir da auch vorstellen :D

lg
Henrike
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 20692
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 32
Blüten: 64449
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDo 22 Sep, 2016 9:52
Lese ich das richtig? Der Hügel gehört eigentlich gar nicht zu deinem Grundstück?
Dann darfst du da gar nichts machen oder hast du schon mal mit dem Besitzer des anderen Grundstückes gesprochen?

Ich hatte auch so "Problemhügel" (die aber zu unserem Grundstück gehören) mit Haselnussbüschen, Weißdorn, Hartriegel, Buchen etc. die etwa fünf Meter hoch waren, komplett gaggelig gewachsen, da jahrelang zu wenig Licht und der Boden war unbedeckt, bei Starkregen hat es immer mal wieder abgeschwemmt.
Konsequenterweise haben wir die vollkommen verwilderten und jahrelang ungeschnittenen Büsche und Sträucher auf dem einen Hügel bis auf einen Haselnussbusch und eine Buche komplett entfernt. Ist eine ganze Menge harter Arbeit, aber es lohnt sich. Den anderen Teil haben wir neu angelegt, dazu hatten wir aber einen Bagger, da da größere Erdbewegungen von Nöten waren. Und dann wurde alles neu angelegt, teilweise mit Bodendeckern und natürlich pflegeleichten Pflanzen, die für den Standort passen.
Nun muss es wieder zuwachsen und dann sehen wir mal weiter.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2406
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 9863
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDo 22 Sep, 2016 13:33
Ein wichtiger Hinweis Mara. Doch die Frage nach der Aufhübschung habe ich so verstanden, dass das Nachbargrundstück derzeit völlig ohne Pflege ist.

Vielleicht könnte der TE uns nochmals über die genauen Besitzverhältnisse/Grundstücksgrenzen aufklären.;-)
Und daher mehr die "mobilen" Lösungen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Di 13 Sep, 2016 10:02
Wohnort: Buxtehude und Carlow
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDo 22 Sep, 2016 16:32
Hallo,

Danke für die Vorschläge.

das Grundstück gehörte im Gesamten der Kirche. Damals musste ein Asylheim aufgestellt werden und die Gemeinde hat auf dem Hinteren Ende des Grundstückes zur Rückwertigen Straße ein Haus aufgestellt.
Für das Fundament des Hauses wurde die Weide mit dem Bagger plan gemacht, so entstand der Hügel.
Nachdem die Gemeinde das Haus nicht mehr brauchte vermietete sie es. Mein Mann hat erst dort erst zur Miete gewohnt und hat es vor 6 Jahren gekauft. aber in der ganzen Zeit hat er außer Rasen mähen nichts gemacht. Er arbeitet ja in Dänemark und ist gar nicht zu hause. Auch ich wohne aus Beruflichen und Schulischen Gründen noch in der Stadt in einer Wohnung. Wir pendeln an den Wochenenden. Etwa als hätte man ein Ferienhaus.

Wir können den Hügel auch wegnehmen, aber der Haselnussbusch steht da drauf und den wollen wir behalten.

Wir haben mittlerweile eine Terasse angelegt, ein Aussengehege für meine Katzen, Einen Weidenzaun zum Nachbarn.
und dieser blöde Hügel seht nun 2 - 3 m von der Terasse entfernt und man guckt immer drauf :cry:
Das Pfaffenhüzchen haben wir aus der Mitte schon rausgenommen und umgesetzt (wir glauben es hat überlebt)
es kommt mehr Licht durch und auch mal ein Lüftchen.

OK mit Deko arbeiten ist eine Möglicheit. Bodendecker habe ich schon 4 Gepflanzt. die sind natürlich mickrig

großes Problem ist natürlich auch, dass der Hügel immer flacher wird und die Würzeln der Haselnuss langsam frei liegen

ich hab nochmal Pfeile an die größten Pfaffenhütchen Reste gemacht.
der weiter oben in der Mitte trägt Früchte wenn man ihn ranzieht kann man es sehen
Bilder über Unschönen Hügel schönen von Do 22 Sep, 2016 16:32 Uhr
IMG_20160918_125346.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4407
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDo 22 Sep, 2016 18:56
Aha...

Ich glaube ja, eines der Hauptprobleme dieses Hügels (ich nenn ihn mal "Hang", denn es geht ja nur auf einer Seite runter) ist die Tatsache, dass er ja nicht gerade sehr flach ist. Sprich, durch die Steigung bzw. das Gefälle fließt das Wasser sehr schnell weg und am Hang gepflanzte Pflanzen haben große Probleme erstmal Fuß zu fassen, weil es da so trocken ist.
Gäbe es irgendwie eine Möglichkeit den Hang zu terrassieren? Dann könntet ihr einzelne Ebenen anlegen, auf denen dann das Wasser auch nicht so schnell abfließen würde. Und der Hang würde auch nicht weiterhin so erodieren (die Erde würde nicht weiter so abrutschen).
Bei größeren Baumaßnahmen hantieren die Leute auch immer gern mit "Geotextil". Wenn das dann noch bepflanzt werden soll, werden punktuell "Taschen" reingeschnitten und dort werden dann die Pflanzen reingesetzt. Aber auch dabei muss der Hang noch befestigt werden. Also, eine "einfache" Lösung mit "ach, wir legen ein Geotextil da drauf und dann hält das schon" ist das auch nicht.

Die erste Schwierigkeit dürfte also (nach dem endgültigen Klären der Eigentumsverhältnisse = wer darf also was machen, wo und wie viel?) sein, den Hang so zu befestigen, dass er nicht mehr rutscht. Und terrassieren, also einzelne Ebenen anzulegen, ist da, denke ich, noch die "einfachere" Lösung.
Zum Terrassieren würde ich mir an eurer/ deiner Stelle auch ein dauerhaftes Material suchen. Manche terrassieren auch mit Holz (Stichwort: Faschinen Bilder und Fotos zu Faschinen bei Google. ), aber bedenken sollte man an dieser Stelle, dass das dann auch erneuert werden muss. Mit der Zeit verrottet das natürlich bzw. Holz wird dann morsch.
Besser wären Steine. Vllt habt ihr ja die Möglichkeit bzw. kennt wen, der Feldsteine o.ä. gegen ein kleines Entgeld abzugeben hat. Man kann ja auch mithilfe von kleinen Steinmauern die einzelnen Ebenen anlegen (Stichwort: Trockenmauer Bilder und Fotos zu Trockenmauer bei Google. ).
Eine andere Option wären auch Ziegelsteine, wenn es an Natursteinen mangelt.
Gabionen Bilder und Fotos zu Gabionen bei Google. wären auch noch eine Lösung, sind allerdings recht aufwändig. Ihr bräuchtet erst einen Drahtgitterkasten und dann Material zum Einfüllen. Dann müsstet ihr noch überlegen, ob ihr das Material "einschüttet" oder doch eher "hineinlegt". Letzteres ist zeitaufwändiger und bei Ausführung durch einen passenden Betrieb kostspieliger (weil Handarbeit).

Wenn der Hang dann eine gewisse Terrassierung hat, könnt ihr Pflanzen auswählen, die mit dem Standort klar kommen (der ja dann immer noch recht sandig und trocken sein dürfte.
Ich hab heute morgen mal ein paar Pflanzen rausgesucht, die auch mit dem Schatten zurechtkommen dürften (Quelle ist der Karl-Foerster-Staudenkatalog).

Bergenia cordifolia Bilder und Fotos zu Bergenia cordifolia bei Google.
- unterschiedlich hoch je nach Sorte
- robuste Sorten sind: 'Admiral', 'Blickfang', 'Eroica'

Geranium macrorrhizum Bilder und Fotos zu Geranium macrorrhizum bei Google.
- ca. 30cm hoch
- wächst nur auf unverdichteten bzw. unverdichtbaren Böden zufriedenstellend
- passende Sorten: 'Ingwersen' oder 'Spessart'

Geranium nodosum Bilder und Fotos zu Geranium nodosum bei Google.
- ca. 40cm hoch
- verträgt Trockenheit und Schatten
- versamt sich leicht

Helleborus foetidus Bilder und Fotos zu Helleborus foetidus bei Google.
- ca. 40cm hoch
- laut Karl Foerster: "an steinigen Hängen, in Mischwäldern, Wald- und Gebüschsäumen"

Waldsteinia geoides Bilder und Fotos zu Waldsteinia geoides bei Google.
- ca. 20cm hoch
- wächst horstig

Waldsteinia ternata Bilder und Fotos zu Waldsteinia ternata bei Google.
- ca. 10cm hoch
- bildet Ausläufer und verbreitet sich

Carex morrowii Bilder und Fotos zu Carex morrowii bei Google.
- eingewachsen gut trockenheitsverträglich, sehr robust
- sehr robuste Sorte: 'Variegata'

Dryopteris filix-mas Bilder und Fotos zu Dryopteris filix-mas bei Google.
- ca. 100cm hoch
- laut Karl Foerster: "eingewachsen sehr robust und trockenheitsverträglich"

Wichtig zu wissen ist aber eben auch bei den von mir aufgezählten Stauden (die letzten beiden sind ein Gras und ein Farn), dass auch diese robusten Pflanzen erst einwurzeln müssen. Bevor sie das nicht sind (also, fest angewachsen), sind auch die auf verlorenem Posten bei eurem Standort.

Erste wichtige Sache wäre also: Gehört euch das Stück Hang, dass ihr was machen dürft?
Zweite Sache wäre dann: Den Hang so zu stabilisieren, dass er nicht weiter abrutscht.
Drittens: dann (und erst dann!) kommen die Pflanzen. Vorher hat das einfach keinen Sinn.

Falls Bedarf hinsichtlich des Erstellens von Pflanzplänen (also, welche Pflanze wohin?) bestehen sollte, können wir uns gern weiter unterhalten. :D
Aber vor em Pflanzen sind erstmal andere Sachen wichtiger.
Soweit von mir.

lg
Henrike
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2406
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 9863
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenDo 22 Sep, 2016 20:19
Hmm, gehört euch nun das Haus und das Grundstück oder nur das Haus?? So richtig habe ich das jetzt nicht verstanden.

Wenn euch beides gehört, keine Frage, ihr könnt tun und lassen was ihr wollt.

Falls euch nur das Haus gehört, würde ich nicht zuviel in Pflanzen investieren, denn falls ihr das Grundstück mal verlassen müsst, könnte ihr die nicht einfach mitnehmen, weil sie dem Grundstückseigentümer gehören. Ist etwas widersprüchlich, aber leider nun mal so.
Das würde ich mir schriftlich geben lassen, dass ihr bei den Pflanzen eure Eigentumsrechte behaltet!
Das ist aber keine Garantie, dass die Pflanzen einen "Umzug" ohne Probleme überleben. :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: Do 23 Mai, 2013 11:30
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenFr 23 Sep, 2016 12:22
Das mit der trockenen Erde schreit ja geradezu nach dem etwas aus der Mode gekommenen Steingarten, eventuell mit Alpenpflanzen. Da wäre der Schatten zwar eine Einschränkung (viele Alpenpflanzen lieben Sonne), dafür können diese Pflanzen Trockenheit auch ganz gut ab. Auch dafür müsste der Hang terassiert werden, dann eben eher locker mit mehreren kleineren Ebenen. Durch die Steine wird das alles auch nicht so leicht erodiert und Du kaschierst die blanken Stellen.
Du musst nur überlegen, ob Dein Boden, bzw. die herangeschafften Steine sehr kalkig ist. Es gibt kalkliebende und -meidende Steingartenflanzen. Bei uns in München z.B. sind die Steine, die wir aus der Isar gefischt haben und der Boden sehr kalkig, deshalb ist Enzian bei uns nie was geworden...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Di 13 Sep, 2016 10:02
Wohnort: Buxtehude und Carlow
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenFr 23 Sep, 2016 15:03
@ Strips: Danke, kann man noch mit einplanen

@ Loony Moon: ja Haus und Grundstück gehören uns die Weide wurde aufgeteilt Der Hügel steht Paralel zur Grundstücksgrenze
dahinter Weide und eine Reeddach - Scheune. Die Kirche möchte die Scheune mit Weide verkaufen, da die aber ein neues Dach brauch und auch sonst nicht so toll ist will das keiner Kaufen, jetzt im Frühjahr bei den Stürmen ist ein ordentliches Stück Reed runtergekommen. Ob der Pächter der Weide diesen Winter seine Pferde einstellt, wer weiß. aber die weide endet ja vor dem Hügel :)

@ Ginko Wolf:

wir werden Terassieren, wir hatten noch so einen Zinktank den haben wir schon in diverse Stücke geschnitten.
nun schneiden wir Ringe und dritteln die und benutzen diese Ringe als Beeteinfassung.

die unteren werden von alleine stehen bei den Oberen müssen wir mal gucken ob wir die miteinander verschweißen
das ist aber Männersache und wenn er schweißen und Flexen darf hilft er auch im Garten :)

Heute habe ich Blumenerde gekauft für den Vorgarten. Dort stand ein Pflanzenständer mit 50% reduzierten Pflanzen
also habe ich je 4 Cotoneaste Dammer Radikans "flache Kriechmispel"
und 4 Lonucera nitida "Maigrün" "Böschungsmyrte" gekauft

und ich habe 20 Töpfchen mit je ca. 10 Vergissmeinicht aus meinem Stadtgarten mitgebracht
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 2406
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 9863
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenFr 23 Sep, 2016 15:48
Trotzdem ist die Frage des exakten Verlaufs der Grundstücksgrenze interessant, Bonibar.
Wenn die Böschung zu euch gehört ... könnt ihr damit machen, was ihr wollt. :mrgreen: Gehört sie zum Nachbargrundstück würde ich nichts machen, was euch später ärgert! Selbst bei einem 50/50 Verlauf ist es schwierig die Grenzen zu ziehen. Und leider Gottes gibt es Korinthenkacker, die sich in dem Falle arg angegangen fühlen würden, dass die 5 qm "ihres" Grundstücks vom Nachbarn her abgegrenzt wurden! :roll: Selbst wenn die nix anderes machen würden als die Böschung zu befestigen und zu bepflanzen.

Was auf dem Nachbargrundstück ist/nicht ist, sollte nur insofern interessant sein, ob ihr vom herabwehenden Dach betroffen wärt. Und selbst dann wäre der Eigentümer solange in der Pflicht, bis er eben verkauft hat. :wink:

Ich würde mir die Ecke als romantische Ecke "aufhübschen", wo man eben mal ganz entspannt mit Kaffee/Tee/Wein sitzen kann.
Mein Garten hat auch so ein/zwei Ecken, die sich dafür eignen würden, kommt auch noch, aber erst, wenn ich mit der Umgestaltung komplett rum bin und der endgültige Platz für die Etagenkomposter gefunden ist.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Di 13 Sep, 2016 10:02
Wohnort: Buxtehude und Carlow
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Unschönen Hügel schönenSa 24 Sep, 2016 17:21
Wir waren jetzt ein bisschen Fleißig und ich hab die Planzen die ich gekauft habe in den Hügel gepflanzt.
gestern haben wir 2 halbe Ringe in den Hügel rein gearbeitet und ich habe ihn mit ein paar Blumenzwiebeln und je einem der Bodendecker bepflanzt. die restlichen Pflanzen habe ich verteilt.

Wenn das Laub größtenteils runter ist kommt die Haselnuss dran, die muss mal ordentlich ausgejüngt werden, selbst wenn sie nicht mehr auf unserm Grundstück steht muss sie ja nicht total verwildern.

Wir würden gerne noch die 1,50m auf der gesamten länge noch kaufen, aber die Kirche will ja die Scheune loswerden und will das Grundstück dahinter nicht mehr stückeln.
Alles kaufen, da wäre uns der Abriss der Scheune zu teuer.

Ich hatte schon übrlegt ob man der 1/2 Scheune ein neues Dach verpassen kann, den kaputten Teil abreißen. 2 Ferienwohnungen rein und. als Ferien mit Pferd vermieten. Aber das amortisiert sich erst nach Jahren. Also Finger weg davon.

Erstes Bild zeigt den hinteren Garten
gelber Strich in etwa die Grenze

Zweites Bild

den Blick hinter das Haus
links der Hügel rechts das Haus, davor die Terasse und dahinter ein Teil des Freigeheges.

Und Fehlt noch der Schuppen deshalb stehen da so viele Geräte rum.
aber da wo der Schuppen hin soll liegt noch das Alte Dach (wir haben letztes Jahr das Dach erneuert.

auf dem zweite Bild sieht man schon mal 2 von den neuen 1/2 Ringen er Rest kommt Später evtl erst nächstes Jahr.

Da sind noch lauter neue Triebe vom Pfaffenhütchen und meine Freundin hätte gerne welche. da ich nicht weiß wieviele, bleiben erst mal alle drin.

ich komm immer nicht so vorwärts wie ich will.
Jörg will (allerdings als letztes, also in 4 - 5 Jahren) auf der Grundstücksgrenze einen 1m hohen Palisadenzaun errichten. Damit wäre der Hügel für uns aus den Augen.
Bilder über Unschönen Hügel schönen von Sa 24 Sep, 2016 17:21 Uhr
DSCF0446.JPG
DSCF0444.JPG
Zuletzt geändert von Bonibar am Sa 24 Sep, 2016 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hügel im Garten von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

4815

Mo 04 Mai, 2009 19:59

von Neroli Neuester Beitrag

Hügel anlegen im Garten von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

10057

So 15 Aug, 2010 9:57

von Gast Neuester Beitrag

Winterharter Bodendecker für den Hügel im Garten von mr.miyagi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

4055

So 25 Okt, 2009 20:07

von Rosie Neuester Beitrag

Trockenen Hügel im Garten begrünen - wie? von vulpecula, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

4761

Mo 04 Jan, 2010 19:10

von Hesperis Neuester Beitrag

Unkraut auf 'wildem Hügel' eindämmen ... was danach pflanzen von Laura, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

2377

Fr 02 Sep, 2005 3:50

von macpflanz Neuester Beitrag

Braune Hügel auf Bättern / grüne Mücke! Schildläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3235

Fr 30 Apr, 2010 11:41

von Rose23611 Neuester Beitrag

Herbstpflanzen mit schönen Früchten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

10388

So 19 Aug, 2007 10:51

von Frank Neuester Beitrag

Einen schönen Nikolaustag........... von Blumenfreundin, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 6 Antworten

6

28012

Do 06 Dez, 2007 22:09

von Indigooblau Neuester Beitrag

Urlaubsbilder von der schönen Ostsee....... von Ritterstern, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 26 Antworten

1, 2

26

6540

So 29 Nov, 2009 12:32

von VolkerHH Neuester Beitrag

Schöne Fotos von schönen Örtchen von D-H, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

6307

Mo 26 Feb, 2007 21:03

von D-H Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Unschönen Hügel schönen - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Unschönen Hügel schönen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schoenen im Preisvergleich noch billiger anbietet.