Aus Kernen Bäume selber ziehen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
Mehr zu ziehen

Aus Kernen Bäume selber ziehen?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Fr 03 Jun, 2011 20:22
BeitragAus Kernen Bäume selber ziehen?Sa 27 Aug, 2011 10:41
Hallo Forum!
Da ich mir schon immer mal vorgestellt hatte, Bäume selber zu ziehen ( für den eigenen späteren Garten ;) )fange ich jetzt damit an.
Ich habe mir Zwetschgenkerne, Apfelkerne, Birnenkerne, Aprikosenkerne (von nem heimischen Baum...also keine aus den Supermarkt!) und Hollunderkerne (also noch die Früchte) zusammengesammelt.

Wie ihr vllt richtig vermutet, bin ich ein kompletter Anfänger. Deshalb wollte ich wissen wie ich die einzelnen Kerne RICHTIG einpflanze bzw. richtig zum keimen bringe ( Das mit der Veredelung der Bäume hat ja dann noch massig Zeit). Habe mich natürlich schon umgeschaut, was Google zu dem Thema hergibt und habe mehrfach gelesen, dass die Kerne kalt ( Gefrierschrank oder Kühlschrank..oder doch noch draußen?-will sie ja eigentlich alle drinnen aufziehen) gelagert bzw überwintert werden müssen?!

Was muss ich eurer Meinung nach alles beachten und machen?

Danke im voraus
mfg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4504
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (48)
Geschlecht: weiblich
BeitragSa 27 Aug, 2011 18:49
Warum möchtest du sie drinnen aufziehen? Bei Pflanzen, die draussen wachsen, führt das meistens zu Problemen mit Licht und Temperatur (Vergeilen) und mit Krankheiten und Schädlingen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Fr 03 Jun, 2011 20:22
BeitragSa 27 Aug, 2011 21:06
Infos:
Weil ich es einfach versuchen will. Und wegen der Sonne und den Krankheiten mach ich mir noch keine Sorgen.Aber danke...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
BeitragSa 27 Aug, 2011 21:30
Hast du da einen bestimmten Plan, oder warum machst du dir deswegen keine Sorgen?
Die Frage von Beatty ist durchaus berechtigt! Denn wenn du dir jetzt keine konkreten Gedanken machst, dann wirst du spätestens im Frühjahr hier einen Thread eröffnen wie "Hilfe, Läuse, Milben, Thripse" oder wie auch immer ;)
Gerade als Anfänger (du stufst dich zumindest als solcher ein) ist es nicht leicht, Schädlingsbefall rechtzeitig zu erkennen und wenn mans schon deutlich krabbeln sieht, dann ists für Keimlinge häufig zu spät. Und Vergeilung ist nochmal ein ganz anderes Thema!

Du bittest hier um Hilfestellungen und wenn da was sinnvolles kommt nimmst du es nicht an :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4310
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
BeitragSa 27 Aug, 2011 21:36
Moin,

das Problem bei einer Aufzucht vieler einheimischer, winterharter Bäume (und auch anderer Pflanzen) ist, das die kleinen Embryos einen ganzen Haufen Hormone mit auf den Weg bekommen haben. Diese Hormone verhindern, das die Babys zu früh keimen. Da es nach der Reife der Früchte auch im Herbst noch einmal warm werden kann, könnten die Samen schon keimen und die Sämlinge würden gleich beim ersten Nachtfrost im Herbst sterben. Deshalb müssen die Hormone erst durch die Kälte abgebaut werden. Das bedeutet, viele Samen müssen erst eine Artspezifische Klimafolge durchgemacht haben um keimen zu können. Ohne die Kälte wird es aber schwer, da die Hormone das verhindern und deshalb gehen sie bei Zimmerkultur schlecht bis gar nicht auf.
Bei den Steinobstkernen hat die Natur noch eine zusätzliche Sicherung eingebaut: die harte Samenschale. Die muss erst einmal anrotten, den vorher ist sie nicht wasserdurchlässig, da kann dann auch die Kälte nix ausrichten, ohne Wasser kann der Embryo den Kern nicht aufbrechen. In der Natur brauchen diese Kerne teilweise 2 bis 3 Jahre bis sie soweit angegriffen sind, das Wasser eindringen kann.
Eine ebenfalls wasserundurchlässige Samenschale haben Holundersamen. Da ist die Schale aber nicht hart, sondern einfach nur sehr glatt, so dass Wasser abperlt. Hier muss der Samen erst einmal durch den Darm eines Tieres und die Magensäure greift dann die Schale an und macht sie erst nach dem "auskacken" ( 8-[ :- ) keimfähig.
Kernobstsamen: Aussaat im Oktober und dann den Topf an einer halbschattigen Stelle im Freien einsenken und gegen Mäusefrass schützen. Diese Samen brauchen nur die Kälte.
Steinobstsamen: Aussaat wie oben, aber die Schale vorher mit einer rauhen Feile stark anschleifen.
Holunder: die Beeren in Wasser legen und dort das ganze länger liegen lassen, bis das Wasser "schimmelt". Die Schimmelpilze bauen keimhemmende Stoffe im Fruchtfleisch ab und greifen auch die Samenschale an. Danach aussäen wie oben.

Tja, so einfach wie bei Sommerblumen ist Aussaat nicht immer. Sei froh, es gibt noch kompliziertere Samen :wink: .
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 455
Bilder: 0
Registriert: Sa 16 Apr, 2011 15:40
Geschlecht: weiblich
BeitragSo 28 Aug, 2011 11:19
Mich wundert, dass hier noch keiner was davon geschrieben hat, dass die gezogenen Bäumchen sehr lange brauchen werden bis sie Früchte tragen und die Früchte wohl auch nicht so lecker sind wie die vom Mutterbaum ;) Das kommt bei solchen Fragen doch meistens als erstes 8-[

Zu den Steinobstsamen: Man kann die auch einfach mit dem Nussknacker aufmachen, das Innere sieht aus wie eine kleine Mandel. So keimen sie leichter. Hab das mit Nektarinen gemacht. Da muss man dann nur ein bisschen aufpassen, dass das Ganze nicht schimmelt. Am besten nimmt man ein Sand-Erde-Gemisch zum Einpflanzen, so beugt man dem Schimmel ganz gut vor.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Fr 03 Jun, 2011 20:22
BeitragSo 28 Aug, 2011 17:05
Ich HATTE VOR es drinnen zu machen..muss aber nicht unbedingt sein.Danke für die anderen Beiträge.
Habe jetzt die Kerne vorsichtig aufgemacht und eingepflanzt.Schau mal was passieren wird.Die andere Hälfte verfrachte ich geschützt in den Kühlschrank zum "überwintern'". Und dass die Früchte erst nach laaanger Zeit kommen und wahrscheinlich nicht gut sind ist mir klar, nur mir gehts hier mehr ums Prinzip (damit ich mal zu meinen Enkeln sagen kann " Den Baum hab ich selbst gepflanzt.") als um den Erfolg (Erfolg wär natürlich auch nicht schlecht ;) ) .
mfg
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11926
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
BeitragSo 28 Aug, 2011 17:45
:- Es ist mit wesentlich weniger Arbeit verbunden, der Natur die Arbeit machen zu lassen O:) ... zumindest was meinen "Pfirsich-Wald" angeht, haben die draußen eine super Keimrate ... denn drinnen ist das jetzt vorziehen auf alle Fälle zum Scheitern verurteilt!

Das Bäumchen bedarf schon einer gewissen Größe, um den Winter zu überstehen: Ergo: Deshalb gibt es den Keimschutz! NACH dem Winter und wenn der Kern genug verrottet ist, keimt das Pflänzchen und hat EIN GANZES Frühjahr, EINEN GANZEN Sommer und EINEN GANZEN Herbst, um ca. 15 cm wachsen zu können! In perfekter Umgebung! Licht, Wasser, Wind! Letzterer ist enorm wichtig, daß das Bäumchen ein stabiles Stämmchen entwickeln kann! Pflanzen, die Indoor gehalten werden, kommen weder mit Wind noch mit direkter Sonne in Kontakt und das bedeutet für Outdoor-Pflanzen früher oder später den Tod!

Was machst Du denn, wenn Deine Kerne alle Keimen und Deine Pflanzen aber dann anfangen zu vergeilen (zu schnelles Wachstum, weil Licht fehlt und weil die Pflanze verzweifelt Licht sucht!!)? Die kannst Du nicht mitten im Januar raus in die Kälte stellen, denn die sind ja ganz andere Temperaturen gewohnt!

Du schriebst, Du bist Anfänger - löblich! Dann bekommst Du die richtigen Antworten, was Du machen solltest und? Du machst trotzdem Deine Sache, die Du von hausaus geplant hattest! Gluggsmarie hat schon Recht: Und in ein paar Wochen kommt dann der Hilfeschrei: Meine Pflanzen gehen ein, was habe ich falsch gemacht? ... ich kann's Dir jetzt schon sagen: ALLES!

Sorry, das mal so knallhart sagen zu müssen, aber Du hast den denkbar schlechtesten Start für's Drinnen-Aussäen gewählt, den es geben kann! Jetzt kommen die Kurztage! Das bedeutet schon für "erwachsene" Pflanzen Streß, weil zuwenig Licht, für Sämlinge [-(
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
BeitragSo 28 Aug, 2011 19:12
hallo @stoffl,
eigentlich steht hier ja schon alles und noch ein bissel mehr, als du vielleicht gefragt hattest. Ich denke, du solltest deine Erfahrungen selbst machen, denn nur wenn etwas dann so richtig schief gegangen ist, weiß man es anders.

Ich wünsch dir viel Glück!

Liebe Grüsse :wink:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 24569
Bilder: 49
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
BeitragMo 29 Aug, 2011 9:52
Wenn die Ungeduld so gross ist, das du nicht mehr abwarten kannst, säe oder pflanze doch erstmal Pflanzen, die mit den Verhältnissen im Zimmer klar kommen. Das hilft dir auch, Erfahrung für deine Bäume zu sammeln:

Avokado
Zitrus
Karambole
Ananas (aus Schopf)
Mango
Ingwer (aus Rhizom/Knolle)
Zitronengras (aus Gras / Supermarkt)
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Di 03 Jan, 2012 19:30
BeitragDi 17 Jan, 2012 21:14
Hab bloß Erfahrung mit mit Apfelkernen ;)

Also ich versuche momentan 2 Apfelbonsais zu züchten. Die Kerne habe ich in ein Plastik Behälter gelegt mit ein paar feuchten Tüchern drin. De keimten schon nach einer Woche. Aber man muss sie unbedingt warm halten. Dann wenn du die ersten Blätter siehst einfach in einen Topf mit normaler Erde stopfen und schön gießen.

Zummindest ist es bei mir so! :wink:

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wassermelone aus Kernen ziehen? von butzi1994, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

18174

Fr 09 Jul, 2010 10:28

von Mara23 Neuester Beitrag

Pinien aus Kernen ziehen von maybe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

15921

Do 07 Apr, 2011 10:57

von Gast Neuester Beitrag

Physalis aus Kernen ziehen von exotic lover, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

436

Fr 19 Jul, 2013 21:29

von gudrun Neuester Beitrag

Ingwerpflanze selber ziehen von jenny, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 163 Antworten

1 ... 9, 10, 11

163

84265

So 11 Jul, 2010 19:31

von teatime Neuester Beitrag

Buchsbäumchen selber ziehen? von Nicole, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

3926

Do 22 Jun, 2006 15:24

von Liane Neuester Beitrag

Mandelbaum selber ziehen von Die grüne Fee, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

13306

So 17 Sep, 2006 16:17

von Die grüne Fee Neuester Beitrag

Hochstämmchen selber ziehen von 1066bam, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

10172

Mi 18 Apr, 2007 10:42

von nazareno Neuester Beitrag

Stiefmütterchern selber ziehen. von gunilla, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2757

So 17 Jun, 2007 9:33

von Koralle Neuester Beitrag

Koniferen selber ziehen? von Gast 1, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

14233

Do 05 Aug, 2010 17:27

von Gast Neuester Beitrag

Basilikumstämmchen selber ziehen? von Ausgefallen_gut, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

4202

Sa 28 Aug, 2010 10:25

von Sunnii Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Aus Kernen Bäume selber ziehen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Aus Kernen Bäume selber ziehen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ziehen im Preisvergleich noch billiger anbietet.