Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 34  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
Benutzeravatar
Hüter der Schatzkiste
Hüter der Schatzkiste
Beiträge: 8411
Bilder: 15
Registriert: Sa 29 Apr, 2006 17:54
Wohnort: Hannover
BeitragDo 12 Feb, 2009 16:43
könnten palmfrüchte sein, pul doch mal den samen aus und zeig uns den genauer! :-)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
BeitragDo 12 Feb, 2009 16:50
Infos:
Da ist nichts mit auspulen,

wenn ich den pulen will, sieht der innen so ein bisschen aus wie eine Nuss, scheint auch etwas fettig zu sein, hinterlässt zumindest auf Papier, wenn man drauf reibt, fettigen Abdruck.
Bilder über Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus von Do 12 Feb, 2009 16:50 Uhr
DSCN3319.JPG
Benutzeravatar
Hüter der Schatzkiste
Hüter der Schatzkiste
Beiträge: 8411
Bilder: 15
Registriert: Sa 29 Apr, 2006 17:54
Wohnort: Hannover
BeitragDo 12 Feb, 2009 18:30
hmm, merkwürdig!
könnte es dann vielelicht sein, dass das gar keine samen sind, sondern eher knollen??? sehen ja entfernt ähnlich aus wie kleine topinambur oder erdmandeln. :roll:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6001
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
BeitragDo 12 Feb, 2009 18:37
Hallo,

das sind mit ziemlicher Sicherheit Erdmandeln (Cyperus esculentus), also keine Samen sondern kleine Speicherknollen. Wenn Du die im Frühjahr in sandige Erde steckst, und sie noch keimfähig sind, sollte da theoretisch was wachsen, was wie Katzengras aussieht (also optisch völlig unspektakulär).
Alles, was Du dazu wissen mußt, steht im Internet.
Du kannst auch mal bei Rühlemann's auf der Homepage nachlesen.

Es gibt im Internet unterschiedliche Angaben - manche sagen, die Pflanze sei bei uns nicht winterhart, andere behaupten, sie könne zu einem invasiven Unkraut werden. Aber bei einem genetischen Strang aus Mali hätte ich in der Hinsicht eher weniger Bedenken.


Muß mal schauen, ob ich noch irgendwo welche für ein Vergleichsphoto auftreiben kann.....
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
BeitragDo 12 Feb, 2009 23:16
Ich denke, da hast Du recht, Scrooge.

Bei Rühlemann´s heisst es Zitat: "Schon im antiken Ägypten wurden die mandelartigen Knöllchen (eigentlich Rhizome...) als Nahrungmittel genossen und als Heilmittel bei Störungen des Fettstoffwechsels verordnet, denn es senkt den Cholesterinspiegel. Der Geschmack ist süß und erinnert an Kokosnuß....Die Erdmandeln sind in frischem Zustand sehr resch (=knackig), können aber getrocknet monatelang aufbewahrt werden."
Das kommt ziemlich sehr gut hin.
Leider sieht man auf deren Bild nur wenig von den "Rhizomen". Aber dann gehe ich morgen nochmal mit dem Namen auf Suche.

Ich habe gestern auch mal drei in die Erde gesteckt, neugierig wie ich bin...mal sehen, ob da was draus wird.

Vielen Dank erstmal!!!!! \:D/ \:D/
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
BeitragFr 13 Feb, 2009 13:47
Also, laut diesem link

http://ipp.boku.ac.at/pz/oilseeds/cyper ... entus.html

ist es ganz sicher cyperus esculentus, wahrscheinlich var.sativus.

Danke für Eure Hilfe!
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6001
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
BeitragSa 14 Feb, 2009 0:48
So, is' jetzt zwar ein wenig spät, aber ich hab' meine Ernte von 2007 photographiert.

Die Größe lag allerdings da eher so bei 0,2 bis 1,2 cm. :wink:
War, glaub' ich, auch weder das geeignete Substrat noch der geeignete Standort; ich hatte die Dinger in einem großen Kübel, dann hätte man sie unter Kontrolle (falls da mit dem "invasiv" stimmen sollte), außerdem kann man sie so leichter ernten - die kleinen Dinger aus dem Boden zu sammeln, stelle ich mir eher mühsam vor.
Der Kübel muß allerdings eine gewisse Mindesttiefe haben, da die Pflanzen die Knollen etwas tiefer ausbilden. Außerdem wäre lockere, sandige Erde vorteilhaft, dann kann man den Kübelinhalt zur Ernte einfach durchsieben.

Ich weiß nicht, ob und wie man die Dinger frisch aus der Erde verwenden kann (vielleicht geraspelt in Salat? Dann muß man aber auch Knollen ernten, die groß genug zum Anfassen sind). Haltbar macht man sie durch trockene und offene Lagerung. Dann werden sie allerdings so steinhart, das man sie nicht kauen und eigentlich auch kaum schneiden kann; man muß sie schon eher hacken. Außerdem werden sie so schrumpelig, daß man die Schale nicht mehr ordentlich abschnitzen kann ("abschälen" wäre ohnehin nicht der richtige Ausdruck).
Angeblich kann man die Schale unter fließendem warmem Wasser abrubbeln, aber zumindest mit den getrockneten Knollen funktioniert das auf keinen Fall.
Wenn man die Knollen trocknen will, sollte man die Erde direkt nach der Ernte mit Wasser abspülen, und sie dann trocknen. Ist die Knolle erst mal hart und schrumpelig, kriegt man die Erde genauso wenig weg wie die Schale.


Was ich damit sagen will - die Dinger sind so zum ausprobieren mal ganz spassig, aber ich würde jetzt nicht zuviel Arbeit reinstecken. Denn egal wie gesund die sein sollen - ich habe bis jetzt noch keine wirklich praktikable Verwendung dafür gefunden (weshalb die 2007er Ernte auch immer noch hier rumliegt :lol: ).
Bilder über Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus von Sa 14 Feb, 2009 0:48 Uhr
Erdmandeln 005.jpg
Erdmandeln 006.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
BeitragSa 14 Feb, 2009 14:06
Also, die, die ich habe, sehen wirklich genauso aus, ev. sind sie etwas heller.
Die Afrikaner haben aber auch hellere Erde dort wohl gehabt :wink:
Ich denke nicht, dass bei meinen die Schale abgerubbelt ist, und meine sind recht problemlos kaubar, sind auch nicht ganz so doll verschrumpelt wie Deine. Allerdings sagten mir die Afrikaner auch: erst eine Weile einweichen, dann werden sie wohl auch noch süsser, aber nix von Schale weg... ist vielleicht auch eine etwas andere Varietät als Deine? :?:
In dem Link oben steht die Verwendung für ein spanisches Getränk, wahrscheinlich dann gemahlen. Aber dass es eher mühsam ist, sie zu ernten und zu verwenden, glaube ich auch, ist nur so ein Spleen von mir, aus meinen bereisten Ländern immer irgendsolche Dinge mitzubringen und zu gucken, was draus wird :lol:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Di 25 Nov, 2008 12:41
Wohnort: Hannover
BeitragDo 19 Feb, 2009 16:36
\:D/ \:D/ zwei keimen schon \:D/ \:D/

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was könnten das hier für Samen sein? von gürkchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

142

Fr 28 Nov, 2014 12:22

von Beatty Neuester Beitrag

Erdmandel (Cyperus esculentus) von Pandora1983, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

4657

Do 20 Okt, 2011 17:17

von lilamamamora Neuester Beitrag

Was könnten das für Pflanzen sein? von Caroit, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

693

Mo 11 Apr, 2011 16:43

von Caroit Neuester Beitrag

Was könnten das für Setzlinge sein? von detlef322, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

262

Mi 11 Sep, 2013 22:53

von eisenfee Neuester Beitrag

Welche Palmensamen könnten das sein? von Äpfelchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

932

Mo 23 Mai, 2011 20:31

von Äpfelchen Neuester Beitrag

Welche könnten das sein, dichotoma oder ramosissima ? von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1171

Di 06 Mär, 2012 18:42

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Sedum und anderes - welche Arten könnten das sein ? von Kurai-Koumori, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

645

Mo 04 Feb, 2013 9:01

von Kurai-Koumori Neuester Beitrag

Cyperus Papyrus Samen wie verteilen? von Ecki75, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4283

Do 21 Okt, 2010 5:31

von Ecki75 Neuester Beitrag

Eine Cyperus, aber welche? Cyperus eragrostis von Pompesel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1576

Mo 17 Dez, 2007 9:43

von Pompesel Neuester Beitrag

Abelmoschus esculentus - Okra - Malvaceae von Frank, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

7793

Mo 09 Jul, 2007 16:09

von Frank Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was könnten das für Samen sein?-Cyperus esculentus dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der cyperus im Preisvergleich noch billiger anbietet.