Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Zwei Problemkinder

Di 15 Aug, 2017 20:26



Hallo, es haben mal wieder zwei Pflanzen Einzug gehalten. :D

Wie es auch kaum anders zu erwarten war habe ich anfangs wohl erst mal alles falsch gemacht.
Besonders auf der im zweiten Foto stehenden Pflanze, ein Glück das die noch lebt.
Leier weiß ich wieder nicht was es für Pflanzen sind und wie ich mit denen umgehen muss

hier mal die Bilder
1.jpg

2.jpg



Die erste Pflanze hat sich in den letzten Wochen etwas erholt und prompt mit dem Wachstum losgelegt. Ich würde diese auch gerne umtopfen. Leder bin ich mir nicht sicher welche Erde ich dazu verwenden soll.

Auch die zweite würde ich gerne Umtopfen um das Fensterbrett frei zu bekommen. Die soll ebenfalls in ein größeren Topf.
Welche ERde würdet ihr mir empfehlen.
Hab ehrlich gesagt keine große Lust 2, 3 verschiedene Säcke Erde rum liegen zu haben. Wenn ich die Erde im Topf so begutachte dann würde ich als Laie es wohl mit Kaktuserde probieren. Was haltet ihr davon?
Bei der Pflanze im zweiten Bild ist die Erde im Topf recht körnig. Dann müsste ich die Kaktuserde mit einem Granulat mischen?

Re: Zwei Problemkinder

Di 15 Aug, 2017 21:24

Hi,

du hast da einen Bogenhanf, Sansevieria trifasciata, und eine Zamie, Zamioculcas zamiifolia.

Ich hatte beide problemlos jahrelang in reiner Blumenerde, aber wenn du zum zuviel Gießen neigst, ist es nicht verkehrt, ein Substrat zu wählen, das schnell wieder abtrocknet. Beide Pflanzen mögen es eher trocken und gehen bei Dauernässe schnell ein.

Re: Zwei Problemkinder

Di 15 Aug, 2017 21:45

Zu beiden Pflanzen gibt es hier umfangreiche Threads

kartonpapier-palme-zami-zamioculcas-zamiifolia-t81025.html#p988078

wer-hat-sansevierien-t20108.html

Vielleicht magst du dich ja mal etwas einlesen :wink:

Re: Zwei Problemkinder

Sa 15 Aug, 2020 0:14

Die beiden leben bis heute. Richtig gut getan hat denen wohl das abgelassene Rollo. :shock:
Die Zamie hab ich vor paar Tagen das erste mal umgetopft. Den Hanf werde ich glaube ich so belassen, mal sehen

1.jpg

Re: Zwei Problemkinder

Sa 15 Aug, 2020 8:59

Hallo

Hallodri hat geschrieben:Richtig gut getan hat denen wohl das abgelassene Rollo.
Bei der Zamioculcas erstaunt mich das nicht so. Sie bewohnt Wälder und wird trockene Hitze hinter der Fensterscheibe entsprechend nicht so prickelnd finden. Jedoch beim Bogenhanf würde ich denken, dass der sich als Sukkulente so wohlfühlen würde. Die unnatürlich langen und schmalen Blätter sind denn auch Lichtmangel geschuldet.

Hallodri hat geschrieben:Die Zamie …
Vorsicht mit den Namen, das ist keine Zamie (Zamia), sondern eine Zamioculcas. Das sind zwei sehr unterschiedliche Gattungen aus unterschiedlichen Familien. Und dass der Bogenhanf nicht Hanf ist, wird dir vermutlich bewusst sein.

LG
Vroni
Antwort erstellen