Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Zimmerzypresse braun

Mi 26 Aug, 2009 12:09



Hallo,

meine Zimerzypresse wird auf einer Seite zunehmend braun. D.h. die Äste vertrocknen.

Die andere Seite sieht noch sehr gut aus.

Nach Spinnmilben habe ich die Pflanze untersucht, aber keine Hinweise für irgendwelche Schädlinge gefunden.

Habe die Zypresse etwa ein halbes Jahr und gieße sie etwa einmal im Monat, wenn die Erde trocken wird.

Ist da noch was zu retten? Was habe ich denn falsch gemacht?

Bilder
hinten.jpg
vorne.jpg

Mi 26 Aug, 2009 13:18

Du gießt nur einmal im Monat und die Erde braucht so lange, um abzutrocknen? Da kann irgendetwas nicht stimmen - hat der Topf kein Abzugsloch, steht die Pflanze sehr kühl und dunkel?

Das Substrat sollte gleichmäßig feucht, aber nie nass sein und darf nie austrocknen. Unbedingt auf sehr hellen Standort achten und mit hell meine ich nicht mitten im Zimmer. Darin scheint mir die Ursache der einseitigen Färbung zu liegen, vielleicht kannst du deinen Cupressus macrocarpa raus stellen, aber nicht in die pralle Sonne.

Gruß
Horst

Mi 26 Aug, 2009 13:24

Wurde die Zypresse kürzlich umgetopft?

Mi 26 Aug, 2009 21:03

Moin,

die absterbenden Triebe sehen in der vergrößerten Fassung der Bilder so aus, als wenn sie sich einrollen, was bei Koniferen ein recht typisches Zeichen von Phytophthora, also einem Welkepilz, ist.
Die verbräunten Triebe sollten rausgeschnitten werden und die Pflanze sollte auf jeden Fall immer abtrocknen, aber wenn das so lange dauert.....da hat sentanza recht, bitte einmal das Pflanzgefäß und die Erde überprüfen.
Auch wenn die Pflanze "Zimmerzypresse" heißt, ist Cupressus macrocarpa bei weitem keine Zimmerpflanze, höchstens eine Kübelpflanze für den kalten Wintergarten und im Sommer raus. Sie ist von den Produzenten als Wegwerfpflanze konzipiert. In Hamburg habe ich schon zwei Pflanzen dieser Art aber auch in den Gärten frei ausgepflanzt gesehen und dort sind sie schon ca. 4 m hoch und sehen gut aus.

Tschüß
Stefan

Do 27 Aug, 2009 22:01

Vielen Dank für eure Antworten!

Tatsächlich hatte ich die Zypresse umgepflanzt. Allerdings ohne die alte Erde zu entfernen. Es ist nur aussenrum etwas Balkonblumenerde hinzugekommen.

Von meinen Erdbeeren habe ich noch einen Beutel Aliette Pilzfrei, damit habe ich jetzt gesprüht und gegossen. Außerdem habe ich die Pflanze auf den Balkon gestellt.

Falls die Maßnahmen erfolgreich sind, werde ich es hier reinschreiben.

Vielen Dank nochmal!

Mi 02 Sep, 2009 15:48

mhm, meine Zypressen hatten genau das gleiche Problem. Nach dem Umtopfen sind sie braun geworden, obwohl gießverhalten & standort identisch geblieben sind. Die erste hab ich so gelassen - die ist mittlerweile tot.

Die zweite hab ich, nachdem ein teil braun geworden ist, aus der neuen Erde rausgeschmissen, abgewaschen & in eine Kokohum-Perlite mischung umgepflanzt. Darauf hin sind keine neuen Stellen braun geworden... Woran es liegt weiß ich nicht, aber ich habe irgendwie die Vermutung, dass die Zypresse mit dem Dünger der in normaler Blumenerde (egal ob Grünpflanzen oder Balkonblumenerde ) drinnen ist nicht zurecht kommt. Ist aber wie gesagt nur eine Vermutung.

LG alex

Fr 23 Apr, 2010 11:04

vielleicht weiss hier jemand bescheid? habe meine goldcrest vor 3 wochen eingepflanzt und jetzt beginnt sie schwarz zu werden? weiss nicht was ändern.......sie ist draussen und es hat gut geregnet...d.h. die erde ist immer noch feucht.
lieben dank:)
Bilder
230420104198.jpg

Fr 23 Apr, 2010 11:16

Hallo,

vielleicht das alte Problem? Zypresse kommt mit dem Dünger nicht zurecht? Oder aber ihr war's vielleicht zu kalt draußen & hat einen hau weg :-k

So toll & wunderschön ich diese Pflanzen finde, ich habe es mittlerweile aufgegeben sie zu halten :(

Fr 23 Apr, 2010 15:15

Meine Zypresse (ich habe den Thread damals gestartet) ist inzwischen Kompost. Trotz aller Mühen hat sie es nicht geschafft.

Hat halt nicht sollen sein. Aber dafür habe ich andere Pflanzen (keine Zypressen), die mir Freude machen statt Kummer zu bereiten.
Antwort erstellen