Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Sa 29 Sep, 2007 20:25



Ace meinst du das mit der Hochlandpflanze ???

Drosera capensis (alata)

Di 31 Mär, 2009 14:15

Drosera,
ich habe jetzt schon seit einem Jahr 4 Droserae und die blühen alle. Damit deine Droserae nicht eingehen, solltest du sie im Winter an einen Ort stellen, an dem es 10°C hat. Dann alle 2-3 Tage gießen. Dann sehen die nach einer weile sehr schlimm aus, aber sobald sie wieder in die Stube kommen (bei mir im März) sind sie nach 2-5 Tagen wieder so schön wie sonst.
Im Sommer gieße ich meine Droserae häufig (immer untersetzer voll machen) und dann wachsen sie wie verrückt, kann aber auch am Futter liegen, denn sie hat bei mir reichlich zu fangen^^
Antwort erstellen