Zami ... und das Licht

 
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Ich habe mir im letzten Sommer eine Zami zugelegt, welche bisher in der 2. Reihe meiner Zimmerpflanzen residierte. Bekam ihr auch ganz gut, alles okay.
Jetzt sind wir aber gezwungen umzuziehen. Alle Zimmerpflänzchen haben das schon geschafft, auch Zami. Zami bekam erstmal einen Platz als Übergang, ziemlich "normaler" Platz, keine direkte Sonne.
Heute früh traf mich bald der Schlag, denn gestern wurde sie+ der Skindapsus von meinem Mann auf den Balkon gestellt! Pralle Morgensonne.
Meint ihr, dass der Zami bereits die wenigen Stunden Sonne satt schaden konnten?? Morgensonne von etwa 7 Uhr bis gegen 10,30 Uhr???

Ich habe Zami erstmal etwas umgestellt, damit das Licht nur noch "gefiltert" durch 3 Oleander und den Skinni auf sie fällt.
Oder heißt es abwarten und beten?
Avatar
Herkunft: Ennepetal
Beiträge: 3169
Dabei seit: 11 / 2009
Blüten: 1030

matucana

Sterben wird sie nicht, vielleicht gibt es maximal Sonnenbrand. Meine steht auch in der prallen Sonne Südseite, allerdings drinnen. Dadurch ist sie schön gedrungen und nicht so spargelig.

Der Scindapsus ist da empfindlicher, denke ich, aber da verwächst es sich auch schnell wieder.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Danke.
Scindapsus ist ja sozusagen fast unverwüstlich. Um den mache ich mir keine Sorgen.

Aber eben bei der Zami. Mit Sonnenbrand rechne ich schon.
Aber wie sieht der bei der Zami aus? Werde dann die Blätter gelb oder der ganze Wedel???
Avatar
Herkunft: Ennepetal
Beiträge: 3169
Dabei seit: 11 / 2009
Blüten: 1030

matucana

Abwarten und Tee trinken. Der hat übrigens keine Wedel, sondern alles Oberirdische ist ein gefiedertes Blatt.
Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seese…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 06 / 2008
Blüten: 2739

Kurti60

Bei meiner wurden die Blätter mit Sonnenbrand erst braun und dann schwarz.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Bis jetzt sieht alles gut aus, Zami hat zwar immer noch keinen endgültigen Standort, aber sie steht wieder in der Wohnung und nicht auf dem Balkon. Abgeduscht wurde sie jetzt auch, offensichtlich ist Staub die natürliche Sonnencreme für Pflanzen.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Nur mal eine kleine Geschichte am Rande:

Die Zami auf der Arbeit habe ich im Frühjahr umgetopft und dabei zwei der Blätter abgebrochen. Naja, kleine Verluste gibt es wohl immer. Aber die Blätter habe ich eingetopft und einfach stehen gelassen. Ab und an ein Schluck Wasser.
Heute wollte ich den Topf entsorgen, denn gelbe Blätter sind ja nicht sehr attraktiv. Also einfach Topf umstülpen und ... tada: beide Blätter haben Wurzelknollen gebildet.
Nun bin ich mal gespannt, ob sich eine neue Pflanze daraus entwickelt.

So sieht Weihnachten bei ner Greenen aus ...

Übrigens hat meine eigne Zami immer noch nicht den soo richtigen Standort, vorläufig residiert sie im Gästezimmer.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Die Babyzami scheint wirklich nur an Weihnachten herum zu wachsen. Heute eine neue Triebspitze entdeckt, mal schauen, ob sich nur endlich ein gefiedertes Blatt daraus entwickelt.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Und Zami lebt noch immer ... und hat nun auch den ersten Sonnenbrand in diesem Jahr bekommen, nachdem die letzten Jahre die Übersommerung klappte.

Dieses Jahr raus zur Eingewöhnung, es waren bedeckte Tage und Halbschatten ... und der eine Tag Sonne ... seufz.
Also wanderte Zami weiter in den Garten an ihren gewohnten Platz. Da werde ich vermutlich die Sonnenverbrannten zum Herbst hin entsorgen.
Nebenher bekam Zami zum ersten Mal einen frischen Topf und frische Erde ... ein Kraftakt war es allerdings, sie aus dem alten Topf rauszukriegen. Ich musste den Topf letztendlich zerschneiden. Alles ausgezeichnet durchwurzelt und es war auch kaum noch Erde vorhanden. Mal schauen, wie sie jetzt mit der frischen Erde durchstarten wird.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Kurz zur Info ... die Babyzami entwicklt sich sehr langsam weiter. Immerhin hat sie den Sommer über wieder auf dem Balkon residiert und doch glatt einen zweites Blatt geschoben, ohne dass das erste Blatt abstarb. Und vorhin beim Abduschen: tada, Blatttrieb Nummer 3 macht sich auf den Weg.

Die große Zami steht immer noch auf ihrem Platz, hat die Umtopferei ganz gut vertragen und auch meinen harten Gießrhythmus, der darin besteht, dass sie aller 3 Monate abgeduscht wird.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Die große Zami hat übrigens den Weg zur Arbeit gefunden, nachdem sie in den letzten Monaten versuchte, die Weltherrschaft in meinem Wohnzimmer an sich reißen. Jetzt darf sie sich als Sichtschutz bewähren. ;-)
Die kleine Nachzucht-Zami ist übrigens sehr brav und macht Fortschritte. 3 Blatttriebe halten sich prima. Mal schauen, ob demnächst Wedel Nummer 4 kommt.

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.