Yucca elephantipes

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:07 Uhr  ·  #1
Hallo ich habe auch diese palme, ich häng sehr an der pflanze, als ich heute morgen aufgestanden bin, war eine von ich sag mel gabelung weg gebrochen.als ich sie jedoch wieder festmachen wollte, stellte ich fest das das ganz weich ist was soll ich tun ?was kann das sein? die 2e gabelung wird auch weich sie hatte auch ein paar schimmel flecken.bitte helft mir
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hessenland
Beiträge: 68
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:17 Uhr  ·  #2
Hallo erstmal,
ein Bild der Pflanze ist zu allererst nicht das Schlechteste. Dann müsste man wissen wie oft du gießt, wo steht die Pflanze, welches Substrat verwendest du, wie oft und wie viel düngst du, ...?
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21764
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64889
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:18 Uhr  ·  #3
Hallo Gast,

du hast sie vermutlich zu feucht gehalten- wie oft gießt du denn und wo steht sie?
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:22 Uhr  ·  #4
ich giese sie ab und an 2 mal im monat vllt.
sie steht in der ecke nebn dem fenster,
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21764
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64889
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:25 Uhr  ·  #5
Ist es da hell oder dunkel und wie kühl ist es?
Das ist auf jeden Fall ein Hinweis, dass mit den Wurzeln was nicht in Ordnung ist.
Kannst du sie mal vorsichtig aus dem Topf ziehen und nachsehen, wie die Wurzeln ausschauen?
Ist da was faulig und modrig?
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:31 Uhr  ·  #6
es ist so um die 18-20gradhell geht so. ich bekomme ihn net raus, die ist allerdings auch fast 2meter hoch.die erde hat schimmelflecken
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:37 Uhr  ·  #7
Hat der Topf Wasserabzugslöcher?

Ein Foto von der Guten wäre echt super, sonst können wir auch nur grob raten, was ihr fehlt.
Schimmel auf der Erde ist aber ein ziemlich sicheres Zeichen für zu viel Wasser.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5470
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 40
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 11:40 Uhr  ·  #8
Hallo,
vielleicht steht die auch einfach nur zu dunkel? Yuccas die nicht direkt am Fenster stehen verholzen nicht richtig, die Triebe bleiben dünn, relativ weich und knicken oder brechen ab wenn der Kopf zu schwer wird.
Grüße Stefan
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 6674
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 12:32 Uhr  ·  #9
Wenn du die nicht raus bekommst aus dem Topf könnte es sein das der durchwurzelt ist Wenn dann Staunässe enstanden ist, weil die Wurzeln das Wasser nicht aufnehmen konnten dürfte es ein Fäulnisschaden sein

Du wirst nicht drum herum kommen die aus dem Topf zu holen, im Notfall musst den Topf kaputt machen
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Magdeburg
Beiträge: 89
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 12:49 Uhr  ·  #10
bloß nochmal zur Info, Yuccas sind keine Palmen, sondern gehört zur Familie der Agavengewächse.

Wie schon erwähnt, ein Foto wäre am besten.

Gruß Hille
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5470
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 40
Betreff:

Re: Yucca elephantipes

 · 
Gepostet: 10.11.2009 - 12:50 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Hille-1
Wie schon erwähnt, ein Foto wäre am besten.

...bevor Porzellan (der Topf) zerschlagen wird
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.