Womit düngt Ihr Eure Blumenbeete? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung
aussaatwettbewerb

Womit düngt Ihr Eure Blumenbeete?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Apr, 2007 21:34
Naja zum beispiel enthält Citrusdünger unter anderem von bestimmten Spurenelementen mehr Anteile als andere Dünger, z.B. Eisen, weil Citruspflanzen einen höheren Bedarf danach haben, als andere Pflanzen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 17:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Apr, 2007 21:37
Hm... frage weil mein dad die mandarine düngen will und blaukorn draufgestreut hat
-.-" Hab gesagt ich frag mal nach aber da wars wohl schon zu spät... jetzt ist die frage ob es ihr schadet und ich ihr einfach noch nen bissl eisen in wasser lösen soll und zugießen soll.. also fe2+
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Apr, 2007 21:40
(oje!!! du und dein Vater aber auch immer..... Du solltest endlich mal dafür sorgen das er dich ernst nimmt.... *grins*)
Naja damit würd ich erstmal vorsichtig sein, es geht ja da nicht nur um Eisen. Besser das Blaukorn wider wegkratzen und echten Citrusdünger nehmen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 17:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Apr, 2007 22:01
(Ich erschlag ihn morgen - versprochen ;) )
Naja liegt ja nur oberflächlich drauf und es regnet hier zur zeit nicht also auchnachts nicht.... werd ich morgen dann beim praktiker mit einkaufen.. muss da noch was umtauschen das neudomück holen und dann auch die citrusdünger.. kann ich mir glaub ich so gerade eben noch merken ;)

Mal ernsthaft: Das ist aber doch echt blöd... Ich kann selber bald dünger verkaufen..
haben jetzt dünger für rhododendron, für rasen, für grüne pflanzen, für bonsais, für orchideen, für kakteen, dann das ST,.... Und dann eben noch die natürlichen dinge wie den kompost etc...
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 19:33
*lol* :lol: Ja ich weis, oft kostet das Drumherum: Topf, Erde, Dünger usw.... mehr als die Pflanze seber, das ist schon krass, aber wohl nicht zu ändern. Andererseits: Früher gings auch irgentwie, denn unsere Großmütter hatten bestimmt nicht zehn verschiedenen Dünger parat....
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 837
Bilder: 7
Registriert: Di 09 Mai, 2006 21:20
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 20:17
besitze leider keinen Garten, für die Indoor-Pflanzen nehme ich Universaldünger, dessen Namen ich jetzt nicht nennen werde *gg* dünge allerdings nicht so oft..
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 405
Bilder: 39
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 19:00
Wohnort: Varel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Apr, 2007 20:38
Hallo,

Ich selbst verwende in meiner Baumschule mehr als 12 verschiedene Dünger.

Granukal, granulierter Kalkmergel 80%CaCO³ zur Erhöhung des pH-Wert.
Entec Perfekt 14+7+17(+2MgO +11CaO) Allrounder für alle Kulturen
Scotts Permanent16+9+15(+3MgO+B+Fe+Zn) Langzeitdünger für Freiland,Rhododendron und Schirmtannen
Hakaphos grün 20+5+10(+2MgO) Flüssigdünger mit viel Stickstoff zur Farbgebung der Blätter(werden schön grün)
Osmocote exakt Hi-End 15+10+10(+3MgO+Spurenelemente) 5-6 Monate Langzeitdünger für Rhododendron in 5l und 7,5l Töpfen
Osmocote Exakt Standard 15+9+9(+3MgO+Spuren)5-6 Monate sofort freiwerdender Langzeitdünger für Rhododendron und Koniferen
Excello Basis Cu+Fe+Zn+B+Mo+Se+Co+Mn+Na+MgCO³+CaCO³ Spurennährstoffe für Freiland alle 2 Jahre düngen
Fetrilon Combi wasserlöslicher Spurennährstoff-Dünger(Sofort-Hilfe bei Mangelerscheinungen)
Wuxal-Super als Beimischung in Herbiziden
Scotts Universal Flüssigdünger (löst bei mir Hakaphos ab,löst besser auf,klumpt nicht!)
Maisdünger für unseren Rasen, hoher Sticksoffanteil, löst nicht so schnell auf, geringe Auswaschung
Radigen Spuren-Elemente Mikronährstoff-Depotdünger für Topf-Substrate(Grundversorgung)
Ich glaube das waren sie alle.
All diese Dünger brauche ich teilweise in großer Menge. Eine Palette Entec ist da gar nix.

Gruß André
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 405
Bilder: 39
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 19:00
Wohnort: Varel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Apr, 2007 20:32
Hallo,

ich habe heute aus zuverläßiger Quelle erfahren, dass Scotts permanent 16+9+15+Spurennährstoffe der ideale Dünger für alle Gartenpflanzen ist.
Viele Garten- und Landschaftsbauer verwenden ihn inzwischen, da er sich recht lange im Boden hält und für viele Wochen die Pflanzen gut versorgt.
Und wenn die Profis Ihn nehmen, warum soll er in euren Gärten nicht auch gut sein.
Also keine Experimente mehr!

Klingt jetzt zwar nach Werbung, ist es aber nicht!

Gruß André
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Apr, 2007 22:05
und der deckt wirkklich den gesamten Nährstoffbedarf für jede Pflanze ab? Das kann doch gar nicht stimmen..... oder? *staun* ;)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 17:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Apr, 2007 22:19
Hm.. wäre ja interessant ^^ haben jetzt vor ostern nen rundgang gemacht und überall ne schaufel humus draufgepackt und dann gut gegossen damit auch alle nährstoffe brav in die erde gehen und die vögelchen sich freuen weil die würmer hoch kommen.... vorallen auch in den pflanzkästen....
Aber drinnne geht das auch nicht so gut.. erst recht will ich keine viecher mit rein schleppen... Da muss dann doch wieder der dünger herhalten... sprich hab dann gestern wieder gedüngt nach etwa einem monat und mein zimemr halb überflutet ;) - Hab ganze 4 x 5 L gebraucht für die wohnung und die keimliinge schön ausgelassen.... Ist zwar ein netter zeitvertreib für die Ferien aber in der Schulzeit habe ich leider auch besseres zu tun!
Das hakaphos klingt da schon besser oder eben diese kügelchen die mit in die erde kommen (gelbe und blaue) Aber das ist auch wiederum nicht das ideale, weil ich nicht jedesmal die pflanze umtopfen möchte wenn ich dann düngen will um das ganze auch richtig zu verteilen! Es sollte also einen Universal-Flüssigdünger geben der über die Blätter aufegnommen wird zum sprühen! Ähnlich wie bei den Orchideen... Ne..das geht auch wieder nicht weil einige pflanzen das besprühen ja nicht mögen.... Ach das ist doch echt ne wissenschaft für sich! ](*,)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 405
Bilder: 39
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 19:00
Wohnort: Varel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Apr, 2007 12:56
Hallo Jondolar,

Nicht alle , aber die meisten. Es ist ein Universal-Dünger, für Rasen,Rhododendron, Stauden, sämtliche Koniferen und eben Blumenbeete. Für Töpfe würde ich einen Depot-Dünger nehmen. Im Haus etwas was nicht so riecht(gasst).
Aber für die hier im Forum besprochenen Blumenbeete würde ich es wie Bolban machen. Erst im Frühjahr beim pflanzen mit Oscorna den Boden aktivieren(lockern), dann zur Wachstumsperiode, Ende April-Anfang Mai, mit den Scotts permanent nachdüngen. Dieser Dünger verbleibt ca. 8-10 Wochen im Boden und gibt die Nährstoffe bis Juli frei.
So kommen eure Pflanzen gut über den Sommer.

Gruß André
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Apr, 2007 12:58
Hallo André,
Wo kriegst Du denn das Scotts permanent?

Ich find da nix im www :D

lg und danke
Moni
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Apr, 2007 17:08
Also ich kauf denen das immer noch nicht ganz ab, weil das kann gar nicht sein. Wenn man sich ein bisschen mit Pflanzenernährung beschäftigt und weis wie unterschiedlich der Nährtoffbedarf der verschiedenen Pflanzen ist, dann wird man zu folgendem Schluss kommen: Den halben Pflanzenn wird es an bestimmten Nährstoffen mangeln oder sie bekommen zu viel davon, also optimal ist das auf keinen Fall, eher eine Lösung für Faule.
lg robert ;)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3811
Bilder: 27
Registriert: Sa 18 Jun, 2005 11:56
Wohnort: stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Apr, 2007 18:42
das sind ausserdem ballaststoffarme dünger, die das bodenleben einschläfern, quasi zum erliegen bringen. humus wird abgebaut, aber niemand da, der da dran arbeiten kann. das sind dann die böden, wo sich kein wurm noch so richtig wohl fühlt.

die meisten stauden haben eh das problem, dass sie in viel zu nährstoffreichen böden stehen. solche dünger sind ok im topf oder kübel, aber im garten?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 405
Bilder: 39
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 19:00
Wohnort: Varel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Apr, 2007 22:25
Hallo,

Richtig stella_riamedia! Keine Ballaststoffe.
Richtig Jondolar! Ein Dünger für Faule.
Es ging hier darum einen Dünger zu finden der möglichst viele Bedürfnisse abdeckt.
Natürlich brauchen Pflanzen unterschiedlich viel. Eine Staude gibt sich mit wenig zufrieden, Rhododendron brauchen viel damit sie nicht gelb werden.
Aber alles zusammen, ohne Bodenleben nützt der beste Dünger nicht. Humus ist wichtig im Garten. Ob ihr den Garten nun mit Stalldung oder Oscorna, Torf und Kompost-Erde versorgt, alles ist wichtig zur Verbesserung des Bodenlebens.

An 8er-Moni,
Das darf ich dir nicht sagen. Frank hat mich hier schon mal verbessert.
Nur soviel, er fängt mit M an und hört mit eyer auf. Haben auch einen Shop im www.
Nur das Problem ist , die gibts nicht in Österreich.
Du kannst aber auch andere Anbieter nehmen. Die Zahlen 16+9+15(+3MgO+Fe+B+Zn) und das er ca. 8-10 Wochen versorgt sollte auf der Verpackung stehen. Frag doch im Baumarkt oder Landhandel, die können sicher helfen.

Gruß André
VorherigeNächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zeigt her Eure schönsten Blumenbeete! von pflanzenbraut, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 205 Antworten

1 ... 12, 13, 14

205

55085

Sa 23 Okt, 2010 13:01

von Jondalar Neuester Beitrag

Wie düngt ihr eure Bananen? von jojo84, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

5704

Mo 09 Jul, 2012 22:19

von Jule35 Neuester Beitrag

wann und wie oft düngt Ihr eure Tomaten von rama, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

7256

Do 20 Mai, 2010 15:20

von Lilith Neuester Beitrag

Pferdemist ungeeignet für Blumenbeete von Jens#, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

26466

Sa 23 Feb, 2008 22:46

von Lapismuc Neuester Beitrag

Wie lange düngt ihr noch? von blumenbieneX, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 19 Antworten

1, 2

19

3201

Do 17 Sep, 2009 9:22

von nazareno Neuester Beitrag

Pflanzen besprühen - womit? von Koralle, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 17 Antworten

1, 2

17

18526

Mo 01 Jun, 2009 21:29

von angemeldeter Gast Neuester Beitrag

Johannisbeeren womit unterpflanzen? von kaiserin, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

10288

Mi 19 Mär, 2008 10:49

von kaiserin Neuester Beitrag

Aufforstung... aber womit? von skubic, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3044

So 11 Mär, 2018 16:44

von Mara23 Neuester Beitrag

Anzuchtstation Abdeckung womit? von sd47, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 9 Antworten

9

5124

Do 14 Mai, 2009 9:01

von sd47 Neuester Beitrag

Womit schneidet Ihr Kräuter? von Loony, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 17 Antworten

1, 2

17

6829

So 19 Jul, 2009 20:49

von Spreewaldgurke Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Womit düngt Ihr Eure Blumenbeete? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Womit düngt Ihr Eure Blumenbeete? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blumenbeete im Preisvergleich noch billiger anbietet.