Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Wollläuse an Hoya bella

Do 05 Mai, 2011 9:07



Ich habe heute morgen entdeckt das meine H.bella voll von Wolläusen ist :-#(
Meine Orchies scheinen nicht befallen worden zu sein.
Was kann ich da jetzt machen außer versuchen sie vorsichtig zu entfernen.
Will auch nicht gleich unbedingt die chemische Keule zücken.
Hat einer von euch einen Rat für mich.

Lg Tina

Do 05 Mai, 2011 9:57

Hi Tina,

http://green-24.de/forum/viewtopic.php?t=4188&highlight=woll%E4use
http://green-24.de/forum/viewtopic.php?t=24651&highlight=woll%E4use

und möglichst weit weg von den Orchis erstmal, die sind da schneller dran als man denkt :twisted:

zur weiteren Vermeidung:
Bekämpfung: Da die Wachsausscheidungen die Benetzbarkeit der Tiere mit flüssigen Substanzen erschwert, eignen sich vor allem Öle, wie Weißöle und Rapsöle, zur Bekämpfung der Schmierläuse. Diese Mittel sind ungiftig und töten die Tiere sicher ab.
(Quelle: http://www.zimmerpflanzendoktor.de/schmierlaus.htm)

Do 05 Mai, 2011 10:05

Hi,

kurz zur Ergänzung - ich hatte an meinen Orchis auch Wollläuse und hab im Fernsehen den Tipp gesehen, dass man die entfernen soll und die Pflanze mit Alkohol einreiben - ich habs mal gemacht, ich hatte aber auch erst ganz wenige Wollläuse, hab die entfernt mit Wattestäbchen und hab dann die Stellen an denen sie waren mit gut 70%igem Reinigungsalkohol aus der Apo eingerieben.
Seitdem hab ich nie wieder ne Wolllaus gesehen und die Pflanzen haben keinen Schaden genommen. Vielleicht hatte ich nur Glück, aber bei mir hat das geklappt...

LG
Martina

Do 05 Mai, 2011 12:56

Danke ich habe mir die Spritzbrühe zusammengemischt und sie von unten bis oben damit eingesprüht.
Es waren soviele und die Bella ist so dicht das ich das mit absuchen nicht hinbekommen hätte.Versucht habe ich es.
Muß man eigentlich mehrere Male sprühen damit oder reicht einmal aus?
Hoffentlich hat meine Cattleya keine abbekommen die stand nämlich dicht daneben.

Lg Tina
Antwort erstellen