Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Wo bekomme ich SEA-90 Dünger her?

Mo 03 Jun, 2013 17:41



Hi,

in einem englischen Buch über Gerstengras wurde der SEA-90 Dünger mit 90 Mineralien sehr hochgelobt für das Düngen von Gerstengras.

Amis können es hier beziehen:
http://shop.seaagri.com/NEW-ITEM-SEA-90 ... 0-RF50.htm

Kennt ihr das? Wisst ihr wo ich es kaufen kann?

Vielen Dank!

Mo 03 Jun, 2013 17:44

Ich hab dir keine Bezugsquelle, aber zum Anbau handelsüblicher Gerste würde ich ehrlich gesagt nicht so einen Aufwand treiben. :-k Da verdient höchstens einer gut Geld damit, wenn das Produkt so hochgelobt wird. Ausserdem muss das Produkt, wenn man es nur in Amerika bekommt, nicht unbedingt hier zugelassen sein. Dann ist ein Einsatz hier gar nicht erlaubt. :wink:

Mo 03 Jun, 2013 18:14

Danke für deine Einschätzung! Mit was würdest du die Gerste düngen? In dem Buch stand das SEA-90 wäre so gut geeignet weil es eben so viele Mineralien hat und wasserlöslich ist und deshalb schnell aufgenommen werden kann was vor allem bei kurzen Wachstumszeiten wie bei der Gerste vorteilhaft ist.

Mo 03 Jun, 2013 18:54

wenn unbedingt gedüngt werden muss dann würde ich mit blaukorn oder kalk-ammon-salpeter düngen,die sind schnell löslich und somit für die pflanze verwertbar.
organische dünger wirken erst verzögert.
aber wenn mann plant ne fläche anzusähen kann man im vorfeld schon gut mit kompost oder mist vorsorgen und muss nicht mineralisch nachdüngen.
je nach dem was du mit der gerste vor hast kannst du auch im herbst wenn sie nur als grünfutter verwendet wurde den rest der pflanzen als gründünger mit eingraben.

Mo 03 Jun, 2013 18:55

hallo

um wieviel gerste geht es denn hier :-k einen topf, ein gartenbeet, oder acker :-k

Di 04 Jun, 2013 12:47

ich möchte es wie er hier etwa alle 7 Tage ernten und entsaften, habe etwa die gleiche Fläche:
http://www.youtube.com/watch?v=dJ-Hc7MVRck

soll extrem gesund sein und die üblichen Dünger wie Blaukorn sollen zu wenig Mineralien haben (ich glaub nur 5?) und da ich es selbst esse wäre mir organischer Dünger auch deutlich lieber.

Di 04 Jun, 2013 13:05

Der Dünger muss ja ein wahres Wundermittel sein... :-k :roll: Für Gras, Nutzpflanzen und Vieh gleichermassen geeignet und das bei einer SOFORTIGEN Wirksamkeit... :- und all das nur aus Meersalz? O:)

http://www.seaagri.com/fertilizer.htm


Willst du die Pflanzen nur einmal beernten oder immer wiederverwenden? Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Gerste so häufig schnittverträglich ist? Zumindest werden 7 Tage nicht zur Regeneration ausreichen. :-k

Di 04 Jun, 2013 16:09

hallo

sowas ähnlichen hab ich mir schon gedacht :mrgreen:

zum ersten,man kann gerste nur einmal ernten, da wächst nichts nach, man muss immer wieder neu aussäen

zum zweiten, wird diese gerste nicht gedüngt,denn du presst ja aus den stengeln den saft,damit trinkt man dann den dünger mit :xx:

ganz normales leitungswasser reicht zum giessen aus, das hat folgende inhaltstoffe

https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkwasser

ich hatte mal das vergnügen :^o diesen saft zu probieren :-# ich sag jetzt nicht wie das :-# geschmeckt hat, jeder soll da seine eigenen erfahrungen machen :mrgreen:

mir jeden falls reicht dreimal die woche ein frischer salat :-#) das ist auch auf lange sicht billiger, denn mit dem ganzen kunstlicht verbraucht man ne menge strom :roll:

Di 04 Jun, 2013 18:21

hallo,
du erntest ja keimlinge und die bekommen erstmal viel nahrung aus dem korn. kommt z.b. kräutererde hinzu, so hat auch diese nährstoffe.
man trinkt den saft ja, weil es gesund sein soll. ich vermute mit künstlichem dünger kann es schnell ungesund werden.

Di 04 Jun, 2013 21:36

Ich frag mal ganz dumm, da ich nicht weiß, warum man die Gräser "aberntet" ....
Wofür möchtest du das machen?

Mi 05 Jun, 2013 0:31

@Walmar: das steht weiter oben. Das Zeug wird entsaftet, bzw. in den Mixer geschmissen. Das Ergebnis trinkt man dann, weil es angeblich gesund ist. War vor 10-15 Jahren mal "in".
Wie Andi schreibt, kommen die Inhaltsstoffe ja aus dem Korn, dürfte also letztlich vergleichbar sein mit der Mode vor 25 Jahren, als man Sprossen jeglicher Art in der Küche selbst angezogen hat (in Plastiktürmen), um sie dann zu essen.

Mi 05 Jun, 2013 11:37

zum zweiten, wird diese gerste nicht gedüngt,denn du presst ja aus den stengeln den saft,damit trinkt man dann den dünger mit


deshalb hab ich ja auch nach organischem Dünger gefragt ^^

Wie ist das eigtl. bei den Säften im Supermarkt? Die werden ja nicht nur gedüngt sondern es kommen noch Pesti- und Fungizide drauf :xx:


Das Ergebnis trinkt man dann, weil es angeblich gesund ist. War vor 10-15 Jahren mal "in".


In Ägypten war Gerste auch mal in und in Japans ists sehr in, also dem Industrieland wo die Menschen am längsten leben :)

Mi 05 Jun, 2013 11:50

Von der Keimung bis zu dem Stadium, in dem du sie ernten willst, vergehen maximal 10 Tage, wenn die Qualität des Saatguts stimmt. Da brauchst du deine Keimlinge GAR NICHT extra düngen. Da reichen die Reserven, die der Keimling vom Samenkorn mit auf den Weg gegeben bekommt.

Für mich wär's nichts, aber viel Freude beim Ausprobieren. :mrgreen:

Mi 05 Jun, 2013 17:10

Und ganz ehrlich, organischer Dünger ist auch Dünger. Du willst doch nicht etwa Blut-, Horn- oder Knochenmehl oder gar Mist verwenden, wenn du das nach sieben Tagen schon essen willst?

Die meisten organischen Dünger haben sich in sieben Tagen noch nicht einmal in Pflanzen verfügbare Stoffe zersetzt. :|
Antwort erstellen