Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Alpenveilchen vermehren

Sa 06 Apr, 2013 21:06



Ihr Lieben es geht um die Vermehrung von Alpenveilchen.
Ich weiß dass es hier schon viele Beiträge gibt aber eben darum und weil sie z.T. schon sehr alt sind frage ich hier noch mal nach.
Ihr dürft mich gerne verlinken, verschieben .....
Meine Zimmer-Minialpenveilchen tragen jedes eine ca. 8 Wo. alte Samenkapsel. (Fotos unten). Wann ist der richtige Zeitpunkt sie zu ernten? Ich hab Angst dass sie eines Tages einfach aufplatzen und der Samen dann wer weiß wohin verstreut ist. Und zu früh will ich auch nicht. Funktioniert das überhaupt mit der Aussaat?
Vielen Dank im Voraus
LG
Dorit

Bilder
April2013 019.JPG
April2013 013.JPG

Sa 06 Apr, 2013 21:13

Ich habe dich jetzt mal verschoben :wink:
guck doch mal bitte auf den Seiten vor dieser hier :mrgreen:

Sa 06 Apr, 2013 21:19

Danke schön Gudrun!
Sehr nützliche Informationen die ich mir in Ruhe durchlesen werde.
LG
Dorit

Di 09 Apr, 2013 18:48

Also gelesen habe ich jetzt.
Bei mir handelt es sich um zwei Zimmeralpenveilchen.
Meine Fragen (immer noch).
wenn ich warte bis die Samenkapsel aufspringt, gehen dann nicht die Samen verloren? Sie fallen ja nicht auf die Erde da das Veilchen im Topf wächst. Wann also ist der richtige Moment zu ernten? Oder bleiben sie noch ein bißchen in der Samenkapsel hängen?
Ich kenn das z.B. von Hornveilchen, da springt die Kapsel auf und eh man gucken kann sind die Körnchen sonstwo verteilt. :(
Auch steht hier Alpenveilchen sind Dunkelkeimer. Wie paßt das zu runtergefallenen Samen die einfach auf der Erde liegen bleiben und keimen? (so lese ich es hier jedenfalls)
Ich würd die (mit Glück) erfolgreich geernteten Samen jedenfalls ein wenig mit Erde bedecken.
Hätte gerne noch ein paar mehr Tips.
Vielen lieben Dank im Voraus.
Dorit

Di 09 Apr, 2013 19:25

eine möglichkeit wäre, wenn du über die samenkapseln etwas drüber stülpen würdest.
z.b. ein teil einer alten feinstrumpfhose oder söckchen oder ein papiertütchen.
es sollte nur etwas durchlässiges sein, damit die kapsel nicht schimmelt.
dann kann die kapsel in ruhe reifen, und die samen gehen nicht verloren. :wink:

du kannst ja beide versionen ausprobieren. einen teil der samen auf und den anderen teil unter die erde.
samen sind sicher genug in den kapseln drin für so einen versuch.

grüße caira

Di 09 Apr, 2013 19:39

Caira das mit dem "Einpacken" ist eine Superidee!!
O:)
Das mach ich auf jeden Fall.
Und, klar, es werden genug Samen drin sein um beide Methoden auszuprobieren.
Ich glaub jetzt ist mein Problem gelöst.
:D
Danke schön.
Lieben Gruß
Dorit

So 11 Aug, 2013 20:57

Nach langen Wochen mal eine Meldung von der "Alpenveilchen-Keim-Aktion".
Das mit dem "Einpacken" hat super funktioniert, ich konnte alle Samen retten. Danke für den Tipp, Caira.
Die dunkel gesäten kamen eindeutig besser als die nur auf die Erde gestreuten Samen. Inzwischen sind sie alle ein bißchen größer, ganz aktuelle Bilder hab ich nicht.
Wie geht es nun weiter?
Wie lange noch so wachsen lassen? Wann vereinzeln und umtopfen? Bislang haben sie noch gut Platz und mein Gefühl sagt mir noch gar nix machen. Hat jemand Erfahrung?
Danke und Gruß
Dorit
Bilder
Juli 2013 02 025.JPG
Juli 2013 02 026.JPG
Zuletzt geändert von GrüneHölle am So 11 Aug, 2013 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Neues von meinen Alpenveilchen

Do 12 Sep, 2013 19:12

Hallo ihr Lieben.
Wollte euch noch mal ein paar Bilder von meinen aus eigenen Samen gezogenen Alpenveilchen zeigen und hab dazu auch noch gleich ein paar Fragen:
Bild 1 und 2 zeigen welche von den größeren Pflanzen die ich als "Dunkelkeimer" gezogen hab, also mit Erde bedeckt. Auf den Fotos sitzen sie schon jedes in einem eigenen Topf.
Bild 3 zeigt den Topf mit den Pflanzen wo ich die Samen einfach auf die Erde gestreut habe.
Sie wachsen genauso schön aber sie keimten einfach viel später.
Und sind entsprechend jetzt auch noch kleiner bzw. und noch nicht vereinzelt.
Ich weiß gar nicht wie viele genau da wachsen.
Könnt ihr mir erklären wie es da genau zugegangen ist? Mit der Dunkel- und Lichtkeimerei?
:?: :?: :?:
Lieben Dank
Dorit
Bilder
Alpenveilchen Sept. 2013 001.JPG
Alpenveilchen Sept. 2013 002.JPG
Alpenveilchen Sept. 2013 003.JPG
Antwort erstellen