Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Wie bekomme ich die Samen aus der Douglasie?

So 28 Jun, 2009 13:34



Hallo,
wir haben eine 20 Jahre alte Douglasie mit sehr viel Zapfen. Wie bekommen wir oder wann bekommen wir die Samen aus den Zapfen und wie vermehren wir sie ?
Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen
Mamahertle

So 28 Jun, 2009 14:56

Hallo,

im Wald bzw. im natürlichen Verlauf entstehen neue Nadelbäume, wenn man den Zapfen verkehrtherum also mit Spitze in die Erde hineinsteckt. Dabei fallen dann die Samen, wenn sie reif sind aus dem Zapfen raus in den Boden. So wächst dann eine neue Fichte oder Tanne. Ich denke mal, dass der Ablauf bei der Douglasie auch so ist. Nur ist es halt so, dass dieser Vorgang sehr lange dauert. Und du nimmst am besten Erde aus dem Wald, also am besten sehr sandige Erde

Gruß

GartenMaxl

So 28 Jun, 2009 21:19

Hallo,
du musst nicht den ganzen Zapfen in die Erde legen, das würde auch nicht viel helfen, denke ich.

Sicher hast du schon mal beobachtet, dass Zapfen von allen Bäumen sich verändern. Wenn es feucht und kalt ist, sind sie geschhlossen, und wenn sie trocknen öffnen sie sich.
In den "Achsen" der Zapfen befinden sich die Samen.
Wenn du die Zapfen der Douglasie auf ein Papier legst und dann trocknen lässt, dann fallen die Samen raus. Wenn nicht, dann kannst du mit etwas schütteln und herausklopfen nachhelfen.

Nun ist es aber wichtig, dass du die Samen vor dem Pflanzen richtig behandelst. Die meisten Bäume, besonders Nadelbäume, müssen stratifiziert werden. Das heißt, du musst sie einige Zeit der Kälte aussetzen, damit sie keimen können.

Am besten versuchst du zunächst an die Samen zu kommen, :habx:
und dann holst du dir hier noch eine erstklassige Anzuchtanleitung. :-#= :-#= :-#= :grmeinkleiner:



LG, leines

So 28 Jun, 2009 21:21

Hallo,
du musst nicht den ganzen Zapfen in die Erde legen, das würde auch nicht viel helfen, denke ich.

Sicher hast du schon mal beobachtet, dass Zapfen von allen Bäumen sich verändern. Wenn es feucht und kalt ist, sind sie geschhlossen, und wenn sie trocknen öffnen sie sich.
In den "Achsen" der Zapfen befinden sich die Samen.
Wenn du die Zapfen der Douglasie auf ein Papier legst und dann trocknen lässt, dann fallen die Samen raus. Wenn nicht, dann kannst du mit etwas schütteln und herausklopfen nachhelfen.

Nun ist es aber wichtig, dass du die Samen vor dem Pflanzen richtig behandelst. Die meisten Bäume, besonders Nadelbäume, müssen stratifiziert werden. Das heißt, du musst sie einige Zeit der Kälte aussetzen, damit sie keimen können.

Am besten versuchst du zunächst an die Samen zu kommen, :habx:
und dann holst du dir hier noch eine erstklassige Anzuchtanleitung. :-#= :-#= :-#= :grmeinkleiner:



LG, leines


Upps, der Beitrag ist doppelt, und ich kann nicht löschen. Kann das bitte, bitte jemand machen???

Mo 29 Jun, 2009 12:40

Hallo,
die Douglasienzapfen reifen schon im Spätsommer, erkennbar daran dass sie braun werden. Dann musst du hoch auf den Baum und pflücken. Denn sie öffnen sich noch am Baum und entlassen die geflügelten Samen, die dann in Propellermanier davonsegeln. Wenn du runtergefallene Zapfen aufliest wird da nicht mehr viel drin sein. Nachdem die Zahpfen nachgetrocknet sind, kann man die Samen rausschütteln, nochmal gut trocknen lassen und im Herbst aussäen. Die Aussaat wird über Winter draußen an einem mäusesicheren Ort aufgestellt und feucht gehalten, dann müsste im Frühjahr was keimen.
Grüße Stefan
Antwort erstellen