Wetter- und Unwetter-Smalltalk - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Wetter- und Unwetter-Smalltalk

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 92
Registriert: Do 27 Dez, 2012 17:14
Wohnort: Hildesheim
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkDi 19 Jun, 2018 22:50
So ist das hier auch - fühle mich langsam wie in der Wüste. Glücklicherweise habe ich eine Menge Kakteen... :) aber nicht nur. Die Kakteen gieße ich übrigens auch. Sie können die Trockenheit zwar gut ab, aber sie standen schon den ganzen Winter trocken, jetzt sind sie draußen und irgendwann sollten sie auch mal wachsen.

Aber das ist wirklich sehr unterschiedlich und kann in wenigen Kilometern entfernt schon ganz anders aussehen. Vor Kurzem mit meiner Freundin telefoniert: "Bis auf die paar Tropfen neulich, gab es seit zwei Monaten keinen Regen!" Antwort: "Ach, du meinst den Tag wo wir abgesoffen sind und ein Wildbach durch meinen Keller gerauscht ist?" #-o
Tja... ca. 30 km entfernt, schlechte Verteilung.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5633
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkDo 21 Jun, 2018 19:53
Dass es einen Wetterumschwung geben sollte, hatten sie ja angekündigt. Auch, dass es mit der Temperatur runtergehen soll. Aber dass es so kalt wird, hätte ich nicht gedacht! Wir haben hier bei uns in Meck-Pom noch ganze 10°C und es ist noch nicht mal Nacht :shock: ich möchte (nicht!?) wissen, wie weit runter es mit der Temperatur noch gehen wird!
Jedenfalls werde ich nun noch alle meine Hibis reinholen müssen, denn die frieren bei allem was tiefer als 10°+ ist!
Mann, freu ich mich! *triefende Ironie* :evil: :evil:

Und dann werde ich mir wohl noch ein Paar Wollstrümpfe und eine Jacke überziehen. :grzukalt: Und das am Sommeranfang! Verkehrte Welt...

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2565
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkDo 21 Jun, 2018 21:09
Vielleicht ist das auch schon der Herbst :roll: .

Also ehrlich, abgekühlt hat es sich auch hier, es gab sogar einen dezenten Schauer, der den Staub wenigstens etwas löschte. Aber um den Garten effektiv zu bewässern hätte es ruhig noch ein bissel so weiter regnen können.
Was nervt, ist der Wind, welcher ungewohnter Weise nicht während des Schauers blies, sondern davor und danach ... ich glaube, wir sind hier bald zur Wüste mutiert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2760
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 16:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 8
Blüten: 50
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkFr 29 Jun, 2018 14:47
Nein, ist er noch nicht, zum Juli hin soll es überall heiß werden. Gestern hatten wir auch noch Regen, aber das hat gut getan, hier schaut's also niederschlagstechnisch besser aus als im Norden, wo teilweise Dürre herrscht.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2565
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkSa 30 Jun, 2018 16:12
Ich gebe die Hoffnung auf Wasser von oben nicht auf, schließlich hat meine Mutter bald Geburtstag. Und fast jeder Geburtstag war von schweren Unwettern begeleitet! Oftmals mussten wir die Kaffeetafel im Garten retten- :roll: :mrgreen: :mrgreen: Oder das Bratwürstchen vom Grill ... ich habe Hoffnung.

Blöde ist nur, dass im Garten nichts richtig wächst, die Wiese (fürs Hasi) langsam freiwillig in den Heustatus übergeht ... :roll:
Nä, also solche langanhaltende Wärme+ Wind habe ich so um diese Jahreszeit (März bis Juni) noch nicht erlebt. Heute gab es schon mehrfach Brände auf Feldern und Wegen ... meldete die Feuerwehr bei uns.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 277
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkSa 30 Jun, 2018 16:36
:D Das mit den Abräumen der Kaffeetafel kenne ich von Mutters Geburtstag auch...
Allerdings nicht jedes Mal Aber das wetter ist imme EXTREM. Entweder HEIßHEIßHEIß oder es gießt wie aus Kübeln...
Bei uns war Wladbrandtech. noch nicht so schlimm. Aber es wundert mich eigentlich.

Zu allem Überfluss hört auch der Heuschnupfen dieses Jahr gar nicht auf.
Bitte Bitte Universum oder wer auch immer. Schick uns doch mal wieder ein paar Kübel Regen...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5633
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkSa 30 Jun, 2018 17:15
Stimmt, dass mit den Feldbränden habe ich letztens auch in den Nachrichten gesehen. :shock: und ich finde es auch erstaunlich, dass es bei uns (noch) keine größeren Waldbrände gegeben hat. Zum Glück! möchte man andererseits auch wieder sagen.
Immer wenn ich auf Arbeitseinsatz unterwegs bin (ich helfe bei einer älteren Dame in ihrem Naturgarten aus) und entlang der Waldränder unterwegs bin, halte ich vorsichtig immer Ausschau nach etwaigen Unstimmigkeiten, die da nicht hingehören (Rauch, glitzernde Glasscherben von weggeworfenen Flaschen etc.). Im Notfall würde ich sofort die Feuerwehr anrufen!

Bei uns in Meck-Pom wird inzwischen das Getreide notgeerntet, weil sich die Halme vor Trockenheit biegen und sonst beim bzw. nach dem nächsten Regenguss flach auf dem Boden liegen würden. Es wächst rein gar nichts: Gerade wenn ich mir den Mais angucke; die Jahre vorher war der gut dreimal so hoch wie er jetzt hoch ist.
Wenn man die Erde in der Hand hat, rieselt sie wie Sand durch die Finger! :shock: An sich war das letztens ganz praktisch, um Wildrosen ohne Probleme auszubuddeln, weil die Erde nicht so zusammenbackt... aber an sich ist das echt schockierend, wenn man sieht wie sehr die gute Gartenerde ihre eigentliche Konsistenz/ ihre Eigenschaften verändert...

Wenn ich bei meinen Eltern zu Hause bin, müssen wir auch regelmäßig den Garten wässern. Diesbezüglich möchte ich auch nicht die Wasserrechnung meiner Eltern sehen :shock: wobei das neuerdings (seit etwa einem Monat) wenigestens separat sichtbar ist, wie viel Wasser im Garten und wie viel nur im Haus verwendet wurde, da meine Eltern für den Gartenanschluss eine separate Wasseruhr haben einbauen lassen.

An sich wäre aber Regen von oben, und zwar lang anhaltender Regen, wirklich besser für die Pflanzen, Pflanzungen und die Natur allgemein.
Gibt wohl keinen hier im Forum, der sich nicht Regen wünscht, oder?
Es ist allgemein zu trocken und zwar überall...

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2565
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkFr 06 Jul, 2018 17:53
Es hat gestern endlich mal geregnet hier im Bereich 06667! :tanzenwx: :tanzenwx: :taenzerinnenx: :taenzerinnenx:
Nennenswerte 21 Liter in 1 1/2 Stunden. Das große Wasserfass ist zu 3/4 wieder voll, den Teich hat es auch richtig aufgefüllt.
Habe heute gleich die Gunst und Gelegenheit genutzt, ein bissel Unkraut entfernt, ein bissel gehackt (es könnte ja noch mehr Regen kommen) und festgestellt, dass etwa 1 Grabegabeltiefe das Wasser auch eingedrungen ist.

Wenn es jetzt so mit einmal Regen in dieser Menge pro Woche weitergeht, habe ich auch nix gegen 25-30 Grad. ;-)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5633
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkFr 06 Jul, 2018 21:19
Dann mal allerherzlichste Glückwünsche an dich!
Bei uns ist nichts an Regen gekommen. Zuletzt hat es vor drei Wochen geregnet. Ich glaube aber, es ist schon wesentlich länger her... :( alles ist am Vertrocknen, der Rasen ist gelb (und wo er nicht gelb ist, läuft wohl Tag und Nacht der Rasensprenger :roll: ) und die Bäume sehen aus, als würde sie auch demnächst einiges an Laub abwerfen wollen...
Meck-Pom wird langsam aber sicher zur Wüste. Steppencharakter haben wir hier ja schon...

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2760
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 16:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 8
Blüten: 50
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkSa 07 Jul, 2018 14:55
Servus zusammen,

hier hat's gestern auch geregnet, München meldete 22 mm. Aber hier hatten wir insgesamt mehr Regen, bei uns ist es nicht ausgetrocknet. Weiter nördlich ist es ja zum Teil wirklich heftig, da gibt's schon teils erhebliche Ernteeinbußen. Wollen wir hoffen, dass die Nordlichter auch mal wieder etwas Regen abkriegen.

Alles Gute

Max
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 277
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Bei uns ist für Anfang nächster Woche auch Regen angesagt. Wollen wir doch mal sehen.

Loony und du wässerst deinen Garten wirklich überhaupt nicht? Und das funktioniert?
Was hast du für Erde?

"Das große Wasserfass ist zu 3/4 wieder voll"

da hast du aber wirklich ein große Fass schätze ich.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2565
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkSo 08 Jul, 2018 10:41
Huhu Schokokis, ich wässer schon ein bisschen. ;-) Ganz ohne geht es dann leider nicht.
Ein paar Sachen möchte und will ich ernten. Kartoffeln, Johannisbeeren und Zwiebeln gedeihen ganz gut, alles andere bedeutet echt Aufwand. Also an Wasser. In "normalen" Jahren mit regelmäßigen Regentagen ist das kein Problem. Aber eben jetzt in diesem Jahr schon.
Der Boden ist lehmig mit geringen Humusanteilen (wird seit Jahren aufgebessert) in meinem Garten. Zwei Tage Trockenheit mit 30 Grad und Wind machen aus dem Boden echt fast "Beton". :roll: Und ein paar blühende Stellen möchte frau auch ... wobei da nach etwa 3 Jahren Schluß mit regelmäßigen Wässern ist, Stauden müssen sich bis dahin wurzeltechnisch etabliert haben.
Unser Fass ist so 1000 Liter Päck, insofern ist Regensammeln nicht ganz sooo problematisch, wenn es mal regnet. Dazu haben wir einen Teich, der auch ein bissel abfängt/sammelt.

Für mich persönlich habe ich den Mittelweg gefunden und gelernt, dass eben nicht alle Pflanzen hier in D gedeihen müssen und können und sollen. :mrgreen: Vielleicht ist das auch für viele Andere eine akzeptable Lösung, um sich nicht in Ruin bei der Wasserrechnung zu treiben. :roll: :mrgreen: Denn leider habe ich keine Möglichkeit, mit Brunnenwasser zu gießen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5633
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkDi 10 Jul, 2018 12:16
Für uns sieht es nun in den nächsten Tagen auch endlich wieder ein bisschen besser aus, was Regen anbetrifft :-k wie viel es letztendlich aber sein wird... na, da lassen wir uns doch mal von überraschen... Wäre jedenfalls echt blöd, wenn die Regenwolken um Meck-Pom wieder einen Bogen schlagen bzw. sich vorher abregnen und bei uns dann gar nichts mehr ankommt. Die Pflanzen hier brauchen den Regen sooo dringend!! [-o< Der eine Baum vor unserem Haus (ein Essigbaum, um den es ja eigentlich nicht so schade drum ist) hat schon total-Herbst, weil kein einziges grünes Blatt mehr drannen :( und die Sträucher der umgebenden Grünanlagen sahen auch schon mal besser aus...
Die Erde hier (welche Erde??) ist inzwischen nur noch Staub...

Wir brauchen einen ordentlichen Landregen über mehrere Tage! (sonst schwemmt es ja auch nur die Krume weg)
Ich jedenfalls hab nichts dagegen, wenn es mal drei Tage hintereinander weg nur regnet. Das braucht die Natur auch mal. Und ich muss ja nicht unbedingt vor die Tür :lol:

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2565
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkDi 10 Jul, 2018 16:58
Ich wage es nicht zu sagen ... aber hier hat es heute früh wieder dezent geregnet. :mrgreen:
Für morgen ist ja überall im Osten Regen angesagt, warten wir mal ab.
Mir würde es reichen, wenn der Regen erst am Nachmittag käme, früh soll endlich unserer schwere Haustür geliefert werden. :roll: Wäre schon doof, wenn wir die allein bis zum Garten hinunter bugsieren müssten.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 277
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragRe: Wetter- und Unwetter-SmalltalkMi 11 Jul, 2018 18:20
Hab ihr das gut. Hier dreht das Wetter einen großen Kreis außen rum...
VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wetter... von Tina F., aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 53 Antworten

1, 2, 3, 4

53

7228

Mo 20 Apr, 2009 22:31

von Norbert Neuester Beitrag

Eierbaum und das Wetter von Matthis, aus dem Bereich New GREENeration mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

9819

So 04 Jul, 2010 17:50

von Mel Neuester Beitrag

Frühjahrsschnitt bei DEM Wetter? von kebon_alami, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1630

Fr 22 Mär, 2013 17:11

von gudrun Neuester Beitrag

Wer sammelt bei dem Wetter Regenwasser ? von Smaily, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 10 Antworten

10

2454

Fr 23 Jan, 2009 20:12

von Smaily Neuester Beitrag

Gartenrelevante Wetter- und Unwetterwarnungen von Lorraine, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 331 Antworten

1 ... 21, 22, 23

331

64857

Sa 21 Apr, 2018 18:11

von Tomatenfreund Neuester Beitrag

Tomaten leiden am Wetter. von cushi0n, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2502

So 02 Jun, 2013 12:56

von cushi0n Neuester Beitrag

Sch.... Wetter meine armen Sämlinge von aaruna, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

5328

Sa 20 Mai, 2006 16:15

von kobold Neuester Beitrag

Bauernregeln / Wetter / Tipps im Herbst von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

3482

So 17 Okt, 2010 19:58

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Noch mal Schutz für Jungpflanzen bei heißem Wetter von pachizefalos, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 0 Antworten

0

2512

Mi 06 Jun, 2007 18:35

von pachizefalos Neuester Beitrag

Olivenbaum bei diesem Wetter draußen lassen? von fpk35, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 20 Antworten

1, 2

20

12804

Do 26 Jul, 2007 18:48

von fpk35 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wetter- und Unwetter-Smalltalk - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wetter- und Unwetter-Smalltalk dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der smalltalk im Preisvergleich noch billiger anbietet.