Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Welchen Kalk für Rasen?

Mo 10 Mär, 2008 21:05



Es ist wieder an der Zeit, den Rasen mit Kalk zu bestreuen, da das Moos sich sichtlich wohlfühlt. Nur mit welchem? Ich will das Ganze ja nicht unnötig kompliziert machen, aber es gibt erhebliche Preisunterschiede. In den Billigmärkten stehen billige Gartenkalksäcke, in denen sich aber eher viel Sand befindet und in Baumärkten kostets gleich viel mehr. Was nehmt ihr?

Danke erstmal

Mo 10 Mär, 2008 21:12

Hallo kaiserin,

eigentlich Kalk bei Moos im Rasen nicht das entscheidende, durch Kalken allein wirst du das Moos nicht los.

Wichtig ist, dass der Rasen vertikutiert wird, so holst du das Moos aus dem Rasen. Danach kalken und wichtig ist düngen, am besten mit einem Eisenanteil, dies verhindert das sich Moos wieder ausbreitet.

Ich habe die erfahrung gemacht, dass auch günstiger Kalk hilft. Am Besten in der Kombi mit allem anderen.

LG

Mo 10 Mär, 2008 21:43

:-k hmmm,also ich nehm ungelöschten Kalk vom Fachhandel, OBI,Praktiker und Co dürfen den aber net verkaufen.
ich mische den Kalk 1:1 mit Erde und verteile kurz vorm Regen auf den Rasen eine dünne Schicht.

vlG Lapismuc

Di 11 Mär, 2008 8:34

es ist immer auch eine standortfrage:
während gräser sonnenkinder sind, fühlt sich moos an schattigen, dauerfeuchten stellen wohl. Undurchlässige erde kommt ihm auch entgegen.

Einen dichten, schönen rasen wird man an diesen standorten nicht erreichen. Das entfernen des mooses hinterlässt dann kahlstellen, die sich oft länger nicht schliessen.

Di 11 Mär, 2008 8:39

Also wir nehmen immer So einen eisensulfatzeugs für den Rasen. Das kann man in jedem guten Gartenfachmarkt oder bei der Genossenschaft kaufen. Aber bitte nur mit Handschuhen und alter Kelidung auftragen.
Das Moos wird dann nach dem ersten Regen schwarz und vergeht dann. Bei dem zeug was wir nehmen ist dann auch gleich ein Düngemittel für den Rasen mit drin und der wächst dann auch wirklich sehr gut. Wir brauchen das aber nur für den Rasen auf der Nordseite.
Ein bischen Moss auf dem anderen Rasen macht nichts, weil der mit zunehmenden Wachstum von Rasen selber dann unterdrückt wird. Unser Rasen ist ohnehin kein ganz grüner rasen. Da dürfen auch Löhwenzahn und Gänseblümchen wachsen. Manche Laute sind da ja sehr pingelig. So wie ein nachbar bei uns. Da wird alles was nicht Rasen ist wirklich einzeln rausgenommen und dann das ganze mit besonderem Rasensamen aufgefüllt. Der Rasen sieht so was von unnatürlich aus. Brrr.

Gruß karin65

Di 11 Mär, 2008 20:12

Ja, passt alles: Schatten, feucht, feste Erde. Lässt sich aber leider nicht ändern. Dann werde ich mal Eisensulfatdüngermischung kaufen gehen und beim Kalk nach dem Preis gucken. Beim "Vertikutieren" bin ich gerade - mit meinem Rechen, jeden Tag ein Stückchen.

Vielen Dank
kaiserin

Mi 12 Mär, 2008 8:45

Ich möchte keinen extra Thread öffnen.

Über den letzten "Winter" hat sich unser Rasen fast zur Hälfte in eine Mooslandschaft verwandelt. Das mit dem Vertikutieren werde ich in Angriff nehmen, kalken möchte ich auch. Aber gibt es auch ein Mittel, welches nicht schädlich für Haustiere ist? Ich hatte mal einen Rasendünger entdeckt, wo die Unschädlichkeit extra vermerkt war. Die Sorte weiß ich leider nicht mehr. Aber bei Kalk wird es sicher nichts geben oder?

Mi 12 Mär, 2008 8:59

Hallo ConnyB,
ich denke, dass kein offen ausgebrachtes Mittel gut für Haustiere ist, es bleibt an ihren Pfoten haften und die lecken sie dann ab...das kenn ich von unseren Katzen...GG kalkt immer nur dann, wenn es auch garantiert regnen wird, damit das Zeug schnell einzieht....
...allgemein kann man sagen, wenn man diese dunklen Stellen im Garten hat, wird das mit dem Moos sowieso eine Never-ending-Story....ich kann davon ein Lied singen...wir können ungefähr alle 2 Jahre nachsääen, dort wo die Hecke kein Licht an den Rasen lässt...hab schon überlegt, dort einen Streifen umzugraben und als Beet umzufunkionieren..

unkraut im rasen

Di 22 Apr, 2008 14:23

denke es ist doch jedem seine sach wie er den rasen halten moechte ob mit unkraut oder ohne.warum muss man das hier erwähnen??

So 18 Apr, 2010 16:02

es gibt doch vitalkalk, düngekalk und branntkalk. Weiß vielleicht jemand was der Unterschied ist und für was diese verschiedenen kalke verwendet werden?
ich hab z.b. gehört, das branntkalk nur im winter verwendet werden darf und ätzend auf pflanzen wirkt?
Antwort erstellen