Anmelden
Switch to full style
Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...

Worum geht es hier:

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Antwort erstellen

Welche ist die größte einkeimblättrige Pflanze? Wachspalme

Do 28 Jan, 2010 21:39



Hallo.

Was die größten zweikeimblättrigen Pflanzen und Nacktsamer sind ist ja allgemein bekannt (Eukalyptus und Mammutbäume).

Aber welche ist die größte einkeimblättrige Pflanze?

Ich favoritisiere:
Bananen > Musa ingens mit 27 m
Palmen > Phoenix dactylifera mit 30 m
Bambus > Dendrocalamus brandisii mit 38 m

Kennt vielleicht noch jemand eine größere?

Do 28 Jan, 2010 21:42

Die Palma de Cera ist größer. Sie heißt auch Wachs-Palme und ist der Nationalbaum Kolumbiens - sie wird etwa 70 Meter hoch. :mrgreen:

edit: Stimmt, ist die gleiche: Link dazu
Zuletzt geändert von Canica am Do 28 Jan, 2010 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Do 28 Jan, 2010 21:47

Quindio-Wachspalme Bilder und Fotos zu Quindio-Wachspalme bei Google. (Ceroxylon quindiuense), bis zu 60m ;)

@Canica

Du warst schneller :mrgreen: , aber das ist die selbe Palme, oder? :-k
Zuletzt geändert von Roadrunner am Do 28 Jan, 2010 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Do 28 Jan, 2010 21:49

Hmm, interessant.

Also rückt die Ceroxylon quindiuense auf Platz 1.

Do 28 Jan, 2010 21:51

Hallo,

ich vermute mal, es ist Lodoicea maldivica, die Seychellenuss. Diese Palme ist einfach nur Gewaltig :shock:

Grüße,

Do 28 Jan, 2010 21:54

Nö, peristerum, die wird nicht so hoch - um die 20 bis 25 Meter. Bei der ist nur der Samen so beeindruckend. 8-[

Fr 29 Jan, 2010 9:50

Moin,

gehts hier um Länge oder Biomasse? Bei der Länge würde ich euch zustimmen, aber wenn es um Biomasse geht, könnte jeder Bestand aus Quecke (Agropyron repens) evtl. größer sein, weil alle Triebe ja ein und die selbe Pflanze sind. Wenn man dann Wurzelmasse, Rhizome und Laubtriebe zusammenzählt und wiegen würde...... aber das kann ich nicht beweisen.
Wenn sich solche klonale Vermehrung auch bei einkeimblättrigen Bäumen findet, hat die Quecke natürlich nichts mehr zu lachen :mrgreen:

Ciao
Stefan

Fr 29 Jan, 2010 13:23

Ich tippe auch auf Ceroxylon quindiuense !
Das ist meine ;)
Bilder
IMG_0182.JPG
Antwort erstellen