Welche Hydropflanzen für geheizten Raum (20-23°) im Winter? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 92  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Welche Hydropflanzen für geheizten Raum (20-23°) im Winter?

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: So 03 Mai, 2020 0:43
Wohnort: Rupertiwinkel
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich denke für die Trennung ist es besser einen eigenen Thread für meine Pflanensuche in einem geheizten Raum im Winter zu erstellen. Der Raum hat ab 20" Grad, aber eher 23° im Winter. Leider habe ich keine Pflanzen-Plätze mehr für 15-20° im Winter.

Welche Pflanzen eignen sich im Winter, wenn der Raum sehr warm ist für die Fensterbank in Hydrokultur?

Eine Efeutute habe ich mit Erfolg in so einem Raum, aber diese Pflanze fühlt sich ja fast überall wohl.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
Hi,

das hängt vom Licht ab. WElceh Himmelsrichtung hat das Fenster?
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: So 03 Mai, 2020 0:43
Wohnort: Rupertiwinkel
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Das ist nicht so leicht zu beantworten, theoretisch sind es 6 Fenster, die aber zum Teil vergeben sind, dh ich müsste umstellen.

Im Erdgeschoss bei Hanglage, habe ich 2 Fenster im Osten und 2 im Westen. Das "hintere" Ostfenster ist im Winter schon sehr dunkel. Da möchte ich eine Maranta leuconeura tricolor hingeben bzw. dort ist sie zur Zeit. Da soll noch was dazu um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Allerdings ist untder dem Fenster der Heizkörper. Im Erdgeschoss kann ich auch ein wenig die Heizkörper regulieren.

2. Fenster Ost, ist komplett frei und ein wenig heller. Da geht sich auch mit ein wenig Abstand auch vor dem Fenster ein Blumenstock aus, dh im Sommer kann man lichtempfliche Pflanzen etwas vom Fenster, dh direkte Sonnenbestrahlung wegstellen.

2 Fesnter West im Erdgeschoss, im südlicheren West-Fenster sind 2-3 Dracaena (Sansevieria) geplant, im nördlicheren West-Fenster steht zur Zeit eine Dracaena fragrans lemon surprise. Der wird es dort aber irgendwann zu klein werden.

Im 1. Stock habe ich 1 beheizten Raum mit südlichem Westfenster. Dort ist es heller. Da steht eine Dracaena (Sansevieria). Da würde noch was hinpassen.

Dann habe ich im Erdgeschoss noch einen Raum mit Nordfenster. Da gibt es eine Calathea ornata und da soll noch was dazu um die Feuchtigkeit zu erhöhen. Vielleicht ein Einblatt.

Das wäre es jetzt mal mit den geheizten Räumen grob.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 913
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Als für geheizte räume eignen sich alle "Zimmerpflanzen". heizung unterm Fensterbrett ist sicher nicht optimal aber wohl der "Normalzustand".
Osten und Westen finde ich persönlich optimal. da funtkionieren wirklich viele Pflanzen. Manche muss man einfach mal probieren.

Phaleonopsis, Usamabaraveilchen Hibiskus Kussmäulchen usw blühen bei mir auch im Winter.

grünlilien, Zierspragel ficus Schefflera peperomia Calissia Begonien haben hübsches laub und machen fast immer eine gute Figur. Schau dich bei freunden und im Pflanzencenter rum teste erstmal mit wenige Pflanzen die dir gefallen.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23861
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 49465
@schokokis
die von dir aufgezählten Pflanzen eignen sich aber nicht alle unbedingt für Hydro :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Schokokis hat geschrieben:Als für geheizte räume eignen sich alle "Zimmerpflanzen". heizung unterm Fensterbrett ist sicher nicht optimal aber wohl der "Normalzustand".
...


Sorry, aber das möchte ich so nicht stehen lassen. Sicher kann man die meisten Pflanzen auch warm durchbringen, aber, und das ist die Fragestellung, nicht alle Zimmerpflanzen fahren damit gut, blühen dann nicht oder kaum oder werden anfällig.
Faktor Licht und auch Luftfeuchte spielen natürlich auch eine Rolle und egal wie hell ein Standort nun ist oder in welche Himmelsrichtung das Fenster geht, im Winter sind die Tage halb so lang und oft auch bewölkt. Die Pflanzen haben dann also bei gleichbleibenden Temperaturen deutlich weniger Licht.

Hibiskus und Kussmäulchen sind weder klassische Hydropflanzen, wollen nicht so warm überwintert werden und brauchen im Sommer und bei kühler Überwinterung gutes Licht, bei warmer Überwinterung mehr als die trüben, kurzen Tage hergeben.

Wohl fühlen sich alle tropischen Pflanzen (es mag auch hier einige Ausnahmen geben), zB. die Aronstabgewächse wie Dieffenbachie, Einblatt, Philodendron oder die tropischen Drachenbaum-Arten. Letztlich werden die Überwinterungsempfehlungen ja bei den Pflegehinweisen mit angegeben.

Gruß, CL
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 913
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Klassische "Baumarktzimmerpflanzen" kommen mit einer warmen Überwinterung, aber recht gut zurecht. Ob es wirklich zwingend Hydrokultur sein muss, kann Hydrofreund sicher selbst entscheiden. ICH würde tatsächliche die Pflanzen auch nicht alle in Hydro setzen.

Letztlich finde ich aber, es ist einfacher Pflanzen einen Platz zuzuweisen der passt, als Pflanzen anhand des Platzes auszuwählen. Pflanzen die mit meiner Pflege, den Winter über nicht klarkommen kaufe ich nicht mehr. Deshalb würde ich mir erst Pflanzen aussuchen und dann belesen, bzw. erstmal mit wenigen starten

wie wäre es denn mit "Wasser"pflanzen? Zyperngras z.B. Geht bei mir leider immer ein.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: So 03 Mai, 2020 0:43
Wohnort: Rupertiwinkel
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Meine Frage bezog sich auf einem Platz am Fensterbrett. Das schränkt schon gewaltig ein. Mir geht es nicht um Pflanzen, die dort nicht sterben, sondern die sich dort wohlfühlen und das schränkt schon gewaltig ein. Eine Dracaena wird dort auch irgendwann zu groß, Kussmäulchen ist eine gute Idee, steht schon auf der Wunschliste, Zwergpfeffer auch. Ich habe mich natürlich vor dem Posting informiert, aber so richtig optimal fand ich kaum was.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 913
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Es gibt doch auch ganz kleine Dracaenas( compactea?). Ich hab eine seit mehren Jahren, die ich mal gieße und meistens nicht. Die lebt immernoch ist krätig grün und ca 20-30cm inklsive Topf. Sie muss im Winter mit weniger als 30% Luftfeuchte auskommen. Keine Schädlinge und nur Bürolicht( ca 0,5m vom Fenster weg.) Vielleicht ist die ja gar nicht echt. :lol:
Fensterbretter können auch ziemlich unterschiedlich groß sein, meine Vorschläge waren alle recht klein. Muss es wirklich zwingend Hydrokultur werden?


Flamingoblumen wären vielleicht noch ne Möglichkeit( die hab ich auch schon in Hydro gesehen meine ich) Ich habe schon seit Jahren eine und aber ein paar braune Blätter/ Ränder hat sie auch im Winter.
Einblatt mag ich auch sehr und ist relativ pflegeleicht.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: So 03 Mai, 2020 0:43
Wohnort: Rupertiwinkel
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ja, es muss unbedingt Hydro sein. Ich schaffe sonst das Gießen nicht. Mein Efeutute zB will zu manchen Zeiten alle 2 Wochen gegossen werden und dann alle 2 Tage.

Auf das Fensterbrett passen maximal 22er Übertöpfe, 20er Kulturtöpfe.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 913
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
20er Töpfe sind doch schon ordentlich groß.

hast du erfahrung mit anderen Bewässerungstöpfen/ kästen?

ja das stimmt im Somer wenn ich täglich draußen gießen muss, nerven mich meine Pflanzen mitunter ganz schön. Die Zimmerpflanzen müssen mit 1-2x pro Woche klarkommen. auch im Sommer.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: So 03 Mai, 2020 0:43
Wohnort: Rupertiwinkel
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Im Garten schaffe ich es bei den Kübeltöpfen, dass ich die fast nie gieße. Bei den Agaven muss der Regen reichen. Die Topf-Palmen und 1 Yucca habe ich heuer auf die Nordseite gegeben um weniger Gefahr zu laufen auf einen Bewohner im Haus zu stoßen, der bzgl. Corona extrem dumm ist und dem alles egal ist und sich an keine Regeln hält. Der Typ hat täglich mit hunderten Leuten Kontakt. Die Palmen in der Erde im Garten werden heuer wenig wachsen, wenn sie nur auf Regen angewiesen sind und die Yuccas in der Erde werden sowieso nicht gegossen.

In der Wohnung habe ich bis auf 1 Kaktus und 1 Agave in Erde, alles in Hydro.

Ich muss mich mindestens um diese neuen Pflanzen in Hydro kümmern, die ich teils noch gar nicht habe, da hilft nur Wasserstandsanzeiger beobachten, sonst wird das zum Stress. Allerdings werde ich mindes 2xc3 Gruppen erstellen. Hoffe, ich habe nichts vergessen :-)

Aglaonema maria
Alocasia amazonica
Aloe jurassic chameleon
Anthurium andreanum
Bogenhanf - sansevieria cylindrica straight
Bogenhanf - sansevieria gold flame
Bogenhanf - sansevieria laurentii
Calathea ornata
Dracaena surculosa 'Godseffiana'
Drachenbaum - dracaena deremensis lemon surprise
Efeutute
Gluecksfeder - zamioculcas zamiifolia
Grünlilie
Maranta leuconeura tricolor
Pfeilwurz - calathea ornata
Pfeilwurz - maranta leuconeura tricolor
Philodendron Birkin 'White Measure'
Philodendron scandens 'Brasil'
Riemenblatt - clivia miniata
Spathiphyllum mont blanc
Zwergpfeffer - peperomia obtusifolia usa

Nun geht es eben darum, was ich an kleinen Pflanzen im ganzen Haus noch ans Fenster stellen könnte, wenn Platz ist.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3011
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Verstehe ich dich jetzt richtig, dass du alles auf Hydro hälst und alles im ganzen haus verteilt ist? Ich habe mir den Thread durchgelesen und bin etwas verunsichert.
Denn mir stellt sich die Frage, warum ich sofort alles Begrünen muss? Und wie schaffst du es, dass alles die gleiche Temperatur hat? Die Lichtfrage im Winter (im Erdgeschoss) sollte man auch nicht unterschätzen, das hat ja schon Schokokis geschrieben. Da würde ich mir eher Gedanken drum machen, dass die Beleuchtung ausreicht, damit die Pflanzen nicht vergeilen.

Ich würde auch nicht zuviele Pflanzen (meine Mann fällt gerade vor Lachen vom Sofa) stellen wollen, sondern eben zwei oder drei nach der Größe des Fensterbretts. Meist springen einen ja doch immer wieder "ungebetene" Gäste in den Einkaufswagen, wenn man im Gartencenter unterwegs ist. :roll: :lol:

Ich würde es zudem langsam angehen lassen und lieber die "Unverwüstlichen" wie Efeutute und Baumfreund bevorzugen. Dazu eine Monstera.
Und ich würde mir sehr genau nochmals die Pflanzensteckbriefe vornehmen, denn nicht alles auf deiner Liste ist wirklich so gern in Hydro zuhause.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 913
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Loony Moon hat geschrieben:Denn mir stellt sich die Frage, warum ich sofort alles Begrünen muss?...

Ich würde es zudem langsam angehen lassen und lieber die "Unverwüstlichen" wie Efeutute und Baumfreund bevorzugen. Dazu eine Monstera.


Wenn ich mir das so durch den Kopf gehen lassen: Du sprichst mir aus der Seele. Ich schaff mir im Frühjahr auch immer viele Blümchen an damit alles schön grün ist( also die Fenster) Die Zimmerpflanzen stehen größtenteils auch draußen ab Mai/Juni.
Und gerade im Sommer ärgere ich mich dann das ich sooft gießen muss und mich das soviel Zeit kostet.( neben dem Garten)

Deshalb hab ich mir dieses Jahr vorgenommen nur das was ich schon hab plus zwei Kästen zu machen. Das ist immernoch irre was da so zusammenkommt. Und innen ist jetzt alles kahl... #-o und ich könnte schon wieder schwach werden. Aber wenn ich was sehe das mir gefällt kaufe ich immer nur wenig. Da kommt dann trotzdem ganz viel zusammen mit der Zeit( wenn es denn überlebt.)

lange rede kurzer Sinn. Ich würde mich auf 5-6 Pflanzen in den Räumen in denen du häufig bist beschränken und wenn zuwachs kommt kannst du dich immernoch weiter ausbreiten. Und dann stehst du wahrscheinlich nicht irgendwann vor einem nicht zu bewältigenden Gießproblem oder irgendein anderes.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3011
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Um erneut meinen Mann zu bemühen ... wir haben einen Garten und den (vergleichsweise große) Balkon kann man im Sommer vor lauter Pflanzen nicht nutzen. :lol:

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welche Hydropflanzen für ungeheizten Raum (3-10°) im Winter? von Hydrofreund, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 16 Antworten

1, 2

16

1096

Mi 06 Mai, 2020 20:23

von Schokokis Neuester Beitrag

Treffen im Hamburger Raum und welche Distel ist das? von Blumenbestimmung, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

661

Mi 08 Jun, 2016 1:53

von Blumenbestimmung Neuester Beitrag

Hydropflanzen - wie oft umtopfen? von Naira, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3078

Mo 10 Aug, 2009 20:26

von Naira Neuester Beitrag

Welche Pflanzen im Winter aussäen? von Sonnenblümchen 1 2 3, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

1097

Sa 04 Jan, 2014 14:31

von Sonnenblümchen 1 2 3 Neuester Beitrag

Blüten im Winter! Welche Pflanzen durchkultivieren? von Mel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

4202

Di 01 Dez, 2009 10:54

von Rinny Neuester Beitrag

Nach dem Winter! Welche Pflanzen leben noch? von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 17 Antworten

1, 2

17

4030

Di 22 Apr, 2008 17:22

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

Welche laubwerfenden Sträucher sind schön im Herbst /Winter? von Gardening at night, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 16 Antworten

1, 2

16

8298

Fr 25 Sep, 2009 20:06

von Gardening at night Neuester Beitrag

Sandsteine im Raum AC-DN-K von m_hofmann2001, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

2153

Mo 24 Mai, 2010 12:38

von Rose23611 Neuester Beitrag

TIPP Raum Marburg??? von Fischi123, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 8 Antworten

8

2009

Mo 30 Jul, 2007 0:30

von Fischi123 Neuester Beitrag

Pflanzen für dunklen Raum von rumpleteazer, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 8 Antworten

8

13213

So 06 Apr, 2008 20:07

von RamblingRose Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Welche Hydropflanzen für geheizten Raum (20-23°) im Winter? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Welche Hydropflanzen für geheizten Raum (20-23°) im Winter? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der winter im Preisvergleich noch billiger anbietet.