Welche Crassula, Crassula ovata

 
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24230
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50575
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 01.01.2008 - 22:44 Uhr  ·  #76
Dann treibt er sicher auch wieder aus!

Daumen drück!!!
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.01.2008 - 17:30 Uhr  ·  #77
Dann machen wir mal "Rudeldaumendrücken" . Er sieht nicht übel aus .
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Eupen, Belgien
Beiträge: 11244
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.01.2008 - 18:06 Uhr  ·  #78
Könnt ihr mir helfen?
Meine Crassula-Stecklinge haben recht lange gebraucht, zum Wurzeln.

Es sind auch schon die hälfte der Blätter abgefallen, bis sie sich endlich bekrabbelt hat.
Da sie trotzdem noch recht gut aussieht, war ich beruhigt.
Doch jetzt fängt sie plötzlich an Wurzeln zu treiben, und zwar an jeder Abzweigung!!!
Muss ich die jetzt so tief einbuddeln, bis alle Wurzeln in Erde stecken??
Oder die Ästchen abmachen und in Erde Stecken?
Oder alles so lassen?
PICT0022.JPG
PICT0022.JPG (40.01 KB)
PICT0022.JPG
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24230
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50575
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.01.2008 - 18:28 Uhr  ·  #79
Willst du die Seitentriebe abmachen?

Wenn nicht, dann laß einfach alles, wie es ist.
Das ist relativ normal, daß bei den Crassula solche Würzelchen austreiben, machen meine auch ab und an.
Wenn sie nicht in Erde kommen, bleiben sie einfach so und vertrocknen mit der Zeit.

Wenn du die Seitentriebe abnehmen willst, dann brauchst auch nicht alle Wurzeln bis oben hin in die Erde stecken.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Eupen, Belgien
Beiträge: 11244
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 02.01.2008 - 18:33 Uhr  ·  #80
Ok, danke gudrun!
Ich dachte schon, dass ich sie bis zum Köpfchen verbuddeln muss!
Die wären dann zu 90% in der Erde gewesen!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 10.01.2008 - 20:44 Uhr  ·  #81
Ich muß nun leider doch einen neuen ziehen Der Stamm wurde plötzlich auch weich. Obwohl ich nix gemacht hab.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Beiträge: 17383
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 11.01.2008 - 09:08 Uhr  ·  #82
Ach jeh , ich hoffe , das du mit dem nächsten mehr Glück haben wirst .
Ein wenig heikel war es ja schon . hätte aber auch klappen können .
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Wensin
Alter: 43
Beiträge: 5340
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 10
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 11.01.2008 - 10:04 Uhr  ·  #83
Zum Glück hab ich genug Steckis gemacht, davon kann ich nen ganzen Wald ziehen
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Cyril

 · 
Gepostet: 26.06.2009 - 15:35 Uhr  ·  #84
Hallo Zusammen!

Ich habe vor ca 1 Jahr einen kleinen Ast der Crassula Ovata bekommen.
Habe ihn damals einfach in die erde gesteckt.
es ist mir aufgefallen, dass das bäumchen sehr unstabil steht.
Habe jetz mal ausgetopft und angeschaut!
Er hat kaum, bzw nur feine Würzelchen! Wie bringe ich dickere stabile Wurzeln hin, so dass sich das Bäumchen auch mal richtig entwickelt, dh Stamm evt dicker wird oder so?

Hat mir jmnd gute Tipps? Mfg Cyril
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: SÜDHARZ
Beiträge: 110
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Crassula, Crassula ovata

 · 
Gepostet: 26.06.2009 - 17:06 Uhr  ·  #85
Hallo Cyril,
versuche folgendes:
Schneide etwas von den dünnen Wurzeln ab, pflanze den Ast TIEF genug ein, mache eine Stütze/einen Stab dran und gieße gaanz WENIG.
Wenn die zuviel Wasser haben sind die zu faul zum Wurzeln...
Viel Erfolg wünscht hoppenloch
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.