weißer Belag auf der Erde, was ist das ? Pilz ? Salze ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

weißer Belag auf der Erde, was ist das ? Pilz ? Salze ?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
nö, denn dann breitet sich der Schimmel noch weiter in der Erde aus - wenn du Pech hast, schimmeln dir dann irgendwann die Wurzeln weg. (und die Sporen verbreiten sich in der Luft und sich nicht unbedingt gesund...)

Eine Verständnisfrage:
Du hast weniger gegossen, weil du Trauermücken hattest? Oder du hast Trauermücken, weil du wenig giesst?

Trauermücken sind ein Indikator für zu nasse Haltung.
Meist ist es so, dass die Erde oberflächlich schon sehr trocken ist, unten im Topf aber noch nass.
Wie oft und wieviel giesst du denn?
Hat der Topf denn Wasserabzugslöcher bzw. kontrollierst du, ob die Erde auch unten am Wurzelballen trocken ist? (Ich vermute mal eher nein, wenn du Pflanzen "nur" als Luftfilter nutzt. )
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
Moin,

kannst Du bitte mal ein paar Fotos der Pflanze machen. Anhand der Pflanze kann man eher sagen, ob es ein Schaden ist, der sich schon länger ankündigt oder ob es was recht kurzfristiges ist.
Von meiner Seite her ist der weiße "Schimmel" ein eindeutiges Kennzeichen für Staunässe. Die kann auch entstehen, wenn man weniger giesst. Die Struktur des Substrats ist ausschlaggebend. Das sieht mir sehr humos aus und könnte über die Zeit durch die natürliche Zersetzung verdichtet worden sein. So entsteht dann Staunässe.
Bei Pflanzen, die länger leben sollen, rate ich immer, in die Blumenerde einen gewissen Anteil größerer Steinchen zuzumischen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 04 Aug, 2013 1:27
Renommee: 0
Blüten: 0
MarsuPilami hat geschrieben:[...]Du hast weniger gegossen, weil du Trauermücken hattest? Oder du hast Trauermücken, weil du wenig giesst?
[...]
Hat der Topf denn Wasserabzugslöcher bzw. kontrollierst du, ob die Erde auch unten am Wurzelballen trocken ist? (Ich vermute mal eher nein, wenn du Pflanzen "nur" als Luftfilter nutzt. )
:)
Ja, ich habe weniger gegossen, weil ich Trauermücken hatte.
Naja es gab nie wirklich Staunässe. Wasser ist in diese Tasse geronnen aber das habe ich immer weg geschüttet.

Plantsman hat geschrieben:[...] Die Struktur des Substrats ist ausschlaggebend. Das sieht mir sehr humos aus und könnte über die Zeit durch die natürliche Zersetzung verdichtet worden sein. So entsteht dann Staunässe.
Bei Pflanzen, die länger leben sollen, rate ich immer, in die Blumenerde einen gewissen Anteil größerer Steinchen zuzumischen.

Das Substrat besteht höchstwahrscheinlich aus Hydrobällchen am Boden und darüber Erde. Die Pflanzen habe ich, leider, in einem Geschäft, das Hydropflanzen führt, gekauft. War mein erster Pflanzeneinkauf.. :S

Aber um ehrlich zu sein, sind fast alle meine Pflanzen befallen. Der Fikus hat aber die ausgeprägtesten Sporen.

IMG01276-20141027-1931.jpg

IMG01277-20141027-1931.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2920
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Hmm, dann würde ich mal komplett die Pflanzen umtopfen, den Töpfen unbedingt Abflusslöcher verpassen und vorallem neue Erde nehmen. Bitte entferne alle alte Erde, dass sieht verdammt nach Pilzgeflecht aus.
Mir passierte das auch in einem Jahr, wobei ich hinterher mich beinahe selbst in den Hintern gebissen habe, weil ich Komposterde mit älterer Pflanzerde mischte ... also alles auf Anfang, die Pflanzen umtopfen in neues Substrat und dieses Mal mit genügend Blähton. Übrigens ist mir dies dank Kokohum in desem Jahr alle erspart geblieben ... :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 04 Aug, 2013 1:27
Renommee: 0
Blüten: 0
Aha, Blähton heißen die Dinger.
Der Topf _hat_ ja Abflusslöcher.
Oh mein Gott, so viel arbeit.. Vor allem habe ich eine Monstera die mit Sicherheit in einem Topf mit mehr als 50 Liter drinnen steckt. Aber mein Cousin kommt genau zur richtigen Zeit ^^ (Baubranche).
Ja, ich glaube auch, neue Erde ueberall rein, ist am gescheitesten. Shit, Mann.
Den Lapachotee habe ich schon in ner Apotheke bestellt, also werde ich den Mal verbrauchen bevor ich mir die Arbeit mit der neuen Erde machen werde. Weiß jemand von euch ob man die gleichen Probleme mit den Steinen von Lechuza hat?

Ich hab dieses Jahr so wenig gegossen, dass mein Spathiphyllum ueberhaupt keine Blüten lassen konnte. Es gab immer Anzeichen mit sich bildenden Blüten, aber sie konnten sich nicht entfalten.
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Palme: weißer Belag - Pilz oder Schädling ? von Grünfreak, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

29441

Do 14 Feb, 2013 21:02

von baki Neuester Beitrag

weißer Belag an Palme ..... Was ist das??? von DomiOnFire, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

87993

Di 18 Mär, 2014 15:56

von gudrun Neuester Beitrag

Weißer Belag auf dem Boden von ciama, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3399

Di 17 Okt, 2006 21:56

von ciama Neuester Beitrag

weißer Belag auf Buddleja von DonnaLeon, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2935

Fr 25 Jan, 2008 18:19

von Rose23611 Neuester Beitrag

weisser Belag am Palmenstamm von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

6432

Mo 08 Dez, 2008 16:25

von Kassandra980 Neuester Beitrag

Weißer Belag an Apfelbaum von anthony, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

12322

Mi 15 Apr, 2009 17:29

von anthony Neuester Beitrag

Weißer Belag (?) auf Apfelblätter von vimmerby, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

5346

Do 02 Jul, 2009 11:21

von Sunnii Neuester Beitrag

Weißer Belag auf Zimmerpflanze von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

13873

Fr 14 Jan, 2011 13:06

von Gast Neuester Beitrag

weißer Belag - was ist das??? Wollläuse von Manuia01, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

5034

Mi 25 Mai, 2011 20:07

von gudrun Neuester Beitrag

weißer Belag auf kaktus von hyperion, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

4334

Di 18 Mär, 2014 15:52

von Baumschüler Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema weißer Belag auf der Erde, was ist das ? Pilz ? Salze ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu weißer Belag auf der Erde, was ist das ? Pilz ? Salze ? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der salze im Preisvergleich noch billiger anbietet.