Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA Zone 7b
Beiträge: 3538
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 23.10.2009 - 22:12 Uhr  ·  #1
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 08.02.2013 - 10:27 Uhr  ·  #2
Deine Zusammenfassung ist echt interessant und eine gute Hilfe! Ich habe zur Zeit ein Problem mit solchen Schädlingen und werde deine Tipps beherzigen - danke für diesen Post, der wird mir helfen
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 137
Dabei seit: 06 / 2013

Blüten: 20
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 18.06.2013 - 22:30 Uhr  ·  #3
Hallo,
es gibt auch eine Marienkäferart die sich von Schildläusen ernährt!
Es ist der Exochomus quadripustulatus - Vierfleckiger Kugelkäfer.
Viele Grüße storchschnabel
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 22.09.2013 - 20:10 Uhr  ·  #4
Hallo zusammen! Wir haben heute festgestellt, dass unser Drachenbaum ein ähnliches Schadbild aufweist, leider kann ich das nicht 100% sagen, ob es das Selbe is. Hab mal ein Bild angehängt. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, ob das das ist. Vielen Dank euch.


Da das hochladen im Forum und das einbinden externer Bilder leider nicht funktioniert kann ich leider nur einen Link posten.

http://imageshack.us/photo/my-images/268/3ix8.jpg

Vielen Dank!

Florian
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43274
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11817
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 22.09.2013 - 22:57 Uhr  ·  #5
hallo blass grüner Daumen

herzlich willkommen

ja, das sind die selben schädlinge
Azubi
Avatar
Beiträge: 49
Dabei seit: 09 / 2010

Blüten: 5
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 01.01.2014 - 13:02 Uhr  ·  #6
gibts evtl. auch ein wirksames hausmittel?
sowas wie schwarzer tee, essig, etc. oder hilft nur was mit thiacloprid gegen schildläuse?
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43274
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11817
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 01.01.2014 - 21:03 Uhr  ·  #7
hallo carelle

guck mal hier

topic26576.html
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 17.01.2014 - 05:34 Uhr  ·  #8
Bei einigen Pflanzen kann es Sinn machen, mit einem Parafinöl-haltigen Mittel die anderen chemischen Behandlungen zu unterstützen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA Zone 7b
Beiträge: 3538
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 21.01.2014 - 21:51 Uhr  ·  #9
aktualisiert am 19.8.2016

Die Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam sind momentan in einer "ruhenden Zulassung"
d.h.
Mittel mit diesen Wirkstoffen gibt es nicht mehr zu kaufen.
Daher muss man wohl (wenn es chemisch sein soll) auf andere Mittel zurückgreifen.
Thiacloprid ist ja zum Glück noch im Handel.
Aktualisierung: 2016 Thiacloprid ist aus dem Handel genommen !! und wird überwiegend durch Dimethoat ersetzt

es betraf auch die Kombistäbchen von Bayer, die jetzt den Wirkstoff Dimethoat bekommen haben (wie auch andere Firmen diesen Wirkstoff schon seit längerem in ihren Stäbchen benutzen)

wer sich dafür interessiert:
"Änderungen bei Pflanzenschutzmitteln mit neonicotinoiden Wirkstoffen

Zum Schutz von Bienen hat die EU-Kommission mit einer Durchführungsverordnung die Verwendungszwecke der drei neonicotinoiden Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam in Pflanzenschutzmitteln eingeschränkt. Spätestens bis zum 30. September 2013 müssen die Mitgliedstaaten die entsprechenden Zulassungen ändern oder außer Kraft setzen. Zur Umsetzung dieser Vorschriften hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) für bestimmte Pflanzenschutzmittel mit diesen Wirkstoffen das Ruhen der Zulassung ab dem 1. Oktober 2013 angeordnet, ...

Quelle: http://www.bvl.bund.de
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 23.01.2014 - 09:55 Uhr  ·  #10
Nur so aus Neugier: Gibt es keine Nützlinge, die die Wachsauscheidungen fressen? In der Natur muss das ja auch irgendwie abgebaut werden. Oder läuft das direkt über Mikroorganismen, wenn das Wachs irgendwann von alleine auf den Bodne fällt.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA Zone 7b
Beiträge: 3538
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 25.01.2014 - 13:55 Uhr  ·  #11
Bislang gibt es meines Wissens nichts, was die Wachsausscheidungen biologisch und schnell vernichtet/verschwinden lässt.
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 23.08.2014 - 08:20 Uhr  ·  #12
gibts evtl. auch ein wirksames hausmittel?

Anmerkung der Moderation:
Die Links wurden als Werbeversuch eingestuft und entfernt.

Es gibt übrigens auch ganz offizielle Möglichkeiten Werbung zu platzieren:
Werben auf Green24
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 11 / 2014
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 08.11.2014 - 06:12 Uhr  ·  #13
sowas wie schwarzer tee, essig, etc. oder hilft nur was mit thiacloprid gegen schildläuse?
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43274
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11817
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 08.11.2014 - 09:55 Uhr  ·  #14
hallo chal

herzlich willkommen

schau mal hier topic26576.html

da sind auch alternativen
Azubi
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Weiße Stäbchen/Tierchen? Wachsausscheidungen Schildläuse

 · 
Gepostet: 14.06.2015 - 08:05 Uhr  ·  #15
Diese sind sehr hartnäckig und schwer von den Pflanzen zu entfernen.
Hatte Wolläuse bei Kakteen und bei Phalaenopsis habe alles versucht musste die entsorgen.Leider.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.