Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Weiße Pickel auf meinem Osterkaktus

Do 19 Nov, 2009 15:05



Hallo Leute!

Nachdem ich erfahren habe, was ich da für einen Kaktus habe, habe ich mich darum gekümmert, dass er jetzt besser behandelt wird. Und als ich dann heute angefangen habe den Staub von seinen Blättern zu wischen sind mir diese weißen Pickel auf einigen seiner Blätter aufgefallen. Sind das Eier irgendeines Schädlings oder Mangelerscheinungen?
Er stand bisher immer recht dunkel und wurde auch nur selten gegossen.
Irgendwie kamen mir diese Pickel bekannt vor, ich dachte ich hätte sie hier schon mal gesehen, habe aber über die Suchmaschine nichts rausfinden können :oops:

Bilder
b.jpg
bb.jpg
bbb.jpg

Do 19 Nov, 2009 15:15

hallo

:-k könnten napfschildläuse Bilder und Fotos zu napfschildläuse bei Google. sein :-k bin mir aber nicht so sicher

Do 19 Nov, 2009 15:18

Och nee, bitte nicht [-o<
Aber wenn, dann sind es Eier, weil bewegen tut sich da nichts! KAnn man was machen bevor die möglicherweise ausschlüpfen?

Do 19 Nov, 2009 16:06

naja, so beweglich sind die auch nicht, abwischen und möglichst alle :wink:

http://green-24.de/forum/ftopic26576.ht ... ht=#324050

Do 19 Nov, 2009 18:34

Also ich hab das mit dem Abwischen versucht, klappt aber nicht... Dann habe ich versucht die mit den fingernägeln abzukratzen, geht aber auch nicht... Das ist wie eingewachsen. Vielleicht ein Pilz? Reicht es womöglich, wenn ich alle "befallenen" Blätter entferne? Oder sollte ich das erstmal besser sein lassen?

Do 19 Nov, 2009 23:17

:-k :-k dann weiss ich leider nicht weiter :-k

sind es den viele blätter :?:

Fr 20 Nov, 2009 8:33

Meine Osterkakteen haben teilweise auch solche Stellen, wie Verkorkungen,
ansonsten wachsen sie.
Beobachte es erst mal weiter, ich mache das auch ;)

Sa 21 Nov, 2009 9:30

solche "Korkwucherungen" treten bei zu feuchtem Stand bei Geranien auf.
(insbesondere gefüllte hängende Sorten)
Ich könnte mir vorstellen, das es auch bei anderen Pflanzen mehr oder weniger auch auftreten kann.
Wenn sie keine Blüten haben - bitte etwas trockener halten. Auch mal in den Übertopf(falls sie da drin steht) schauen, ob dort Wasser steht :-k

Wenn es nicht zu viele Blätter sind, würde ich sie entfernen und beobachten, ob es weitergeht, mit dem Befall.

Sa 21 Nov, 2009 16:11

Zu nass kann eigentlich nicht sein, eher zu trocken, der wurde Wochen (?) nicht mehr gegossen. Aber ich denke die Blätter mit den Dingern werde ich wirklich mal entfernen. So ganz viele sind das jetzt auch nicht - zumindest wären noch genug Blätter da! 8-[
Umgetopft wurde der jetzt auch, also fals es am Substrat gelegen hat (der stand vorher in normaler -ziemlich alter :| - Blumernerde)!
Antwort erstellen