weiße kleine tiere im blumentopf=(

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 14.04.2010 - 18:25 Uhr  ·  #1
Hallo!Hoffe mir kann wer helfen.Ich habe seit gestern bemerkt das einige verschiedene Pflanzen so kleine weiße Tiere im Topf rum kriechen haben und das net wenige -.-#,hab das auch erst gesehen als ich sie gegossen habe weil sie dadurch an fingen rum zu wuseln.Ich hatte schon mal das selbe Problem und hatte mir so Stäben im Baumarkt gekauft,aber ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht was dat für Viecher sind und ob es nicht eine alternative gibt außer chemie@.@.Hoffe mir kann wer helfen danke schon mal vorab im vorraus
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 183
Dabei seit: 07 / 2009
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 14.04.2010 - 18:27 Uhr  ·  #2
Das sind bestimmt Springschwänze.Die sind nicht Gefährlich.
Wenn es Trauermückenlarven sind dann sind sie schon Gefährlich.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: BadenWürttenberg
Beiträge: 84
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 14.04.2010 - 18:28 Uhr  ·  #3
Könntest du vielleicht ein Foto von denen reinstellen ?
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 10184
Dabei seit: 01 / 2009

Blüten: 4805
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 14.04.2010 - 19:29 Uhr  ·  #4
Hier ist ein Photo von Springschwänzen
20100302_0001_5.JPG
20100302_0001_5.JPG (152.35 KB)
20100302_0001_5.JPG
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: schönes Franken
Beiträge: 52
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 14.04.2010 - 21:42 Uhr  ·  #5
Springschwänze kenne ich nur als Nützlinge, die sich von abgestorbenem organischem Material ernähren, und damit also sowas wie eine natürliche Müllabfuhr sind. Sie brauchen allerdings viel Feuchtigkeit. Fehlt die, sterben sie sehr schnell.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 15.04.2010 - 10:48 Uhr  ·  #6
Bild muß ich mal schauen weil meine Kamera bissel spinnt^^ aber wie die Spinnendinger sehen die nicht aus zumindest nicht mit bloßem Auge.Sind einfach nur weiße kleine Punkte die sich bewegen wenn man Wasser rein macht oder pustet.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 15.04.2010 - 11:01 Uhr  ·  #7
Mit der Kamera hats leider nicht funktioniert Was ich bei den beiden Pflanzen aber auch bemerke ist das etwas leicht Schimmelbefall auf der Erde ist(aber nur wenig weiß davon ob wohl ich alle Pflanzen nur 1 mal die Woche gieße) -.-# und diese Viecher sich leider auch nur schlecht sehen lassen.Und so viel wie ich hir im Forum schon gelesen hab sind es keine Mücken da die ja braun ausschauen und meine sind ja weiß
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Eppingen
Beiträge: 846
Dabei seit: 12 / 2009

Blüten: 20
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 15.04.2010 - 11:01 Uhr  ·  #8
Springschwänze sind ja auch nur 1 bis 3 mm groß. Die erkennt man mit bloßem Auge nur als runde, wuselnde Dinger. Guck mal hier http://green-24.de/forum/ftopic3374.html Sieht deine Blumenerde auch so aus?
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: 435m ü. NN , USDA 6b
Beiträge: 17654
Dabei seit: 01 / 2008

Blüten: 25423
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 15.04.2010 - 11:22 Uhr  ·  #9
Ansonsten würden mir noch Trauermückenlarven einfallen - die sind auch weiß und würden zum Thema Feuchtigkeit (und Schimmel auf der Erde) passen.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 16.04.2010 - 19:15 Uhr  ·  #10
Danke für eure Tipps hab mir das alles mal genauer angesehen und festgestellt zumindest denke ich das es die Springschwänzen sind und Schimmel ist das wohl auch nicht ehr Kalkablagerungen da ich manche Pflanzen nur von oben gießen kann =) aber nun stellt sich die frage wie ich die Viecher wech bekomme den Unterwasser setzen geht schlecht ist ein riesiger Topf
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 4702
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 21977
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 16.04.2010 - 19:39 Uhr  ·  #11
Wie schon geschrieben - Springschwänze schaden größeren Pflanzen nicht, höchstens bei Keimlingen können die kritisch werden.
Und sie schätzen keine trockene Erde - je nach Pflanze kannst du zwischendurch die Erde mal ein wenig abtrocknen lassen, dann werden's bald weniger. Oder tauchen, das geht schneller. Wenn's die Topfgröße zulässt
Schau dir auch mal die Treffer hier an.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: weiße kleine tiere im blumentopf=(

 · 
Gepostet: 17.04.2010 - 17:04 Uhr  ·  #12
Vielen Dank euch werde einfach mal bischen länger nicht gießen und hoffe das es weniger werden =)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.