Weiße Blätter an Adenium obesum

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Weiße Blätter an Adenium obesum

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 11:02 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich habe im Herbst Wüstenrosen ausgesät und sie sind alle aufgegangen und wachsen jede in ihrem eigenen Tempo fleißig vor sich hin. Allerdings sieht eine der Pfanzen komplett anders aus von der Blattfarbe her, wie die restlichen. Während die restlichen sattgrün sind, hat dieses Exemplar recht viel weiß an den Blättern. Es sieht für mich nicht aus wie ein Belag und Tierchen habe ich auch noch nicht gesehen. Vielleicht ein Mangel, oder einfach eine Eigenart von genau dieser Pflanze? Könnt ihr mir weiterhelfen?

Die Pflänzchen stehen alle unter gleichen Bedingungen.
IMG_8155.JPG
IMG_8155.JPG (874.42 KB)
IMG_8155.JPG
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2363
Dabei seit: 10 / 2012

Blüten: 6174
Betreff:

Re: Weiße Blätter an Adenium obesum

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 17:40 Uhr  ·  #2
Hallo

Sieht für mich aus wie eine Variegation (Panaschierung)?
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Nürnberg
Beiträge: 7964
Dabei seit: 09 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Weiße Blätter an Adenium obesum

 · 
Gepostet: 26.06.2019 - 09:49 Uhr  ·  #3
Falsches Substrat!

Adenien sind Sukkulenten und benötigen Kakteenerde oder mineralisches Substrat ohne Torf oder Kokohum.

Topf benötigt Abzug.

Wenig gießen, viel Licht, Sonne, da Sukkulente!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1164
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 715
Betreff:

Re: Weiße Blätter an Adenium obesum

 · 
Gepostet: 26.06.2019 - 11:32 Uhr  ·  #4
Sag mal Dieter,

wieso postest du in so vielen alten Beiträgen, die immer gleiche Antwort, das das Substrat falsch ist.
mag ja stimmen. Aber vielleicht schaust du auch mal aufs Datum;)
Sammelst du gerade Beiträge?

Nebenbei gesagt. Ich hab hier auch schon oft gelesen das Blumenerde und Torf für viele Pflanzen ungünstig sind. aber bevor ich das wusste, habe ich nahezu alle Pflanzen ohne Probleme so gehalten.
Es ist wohl auch davon abhängig wie man gießt.
Ich hab ein bisschen rumexperimentiert und für mich festgestellt, dass ich wohl mit stinknormalem Einheitssubstrat super klarkomme. Ohne diesen ganzen firlefanz.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.