Weihnachtsstern verliert immer mehr Blätter - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 76  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Weihnachtsstern verliert immer mehr Blätter

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 22 Okt, 2006 15:25
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe noch von letzten Winter ein Weinachtsstern der as ganze Jahr über sehr gut überstanden hat...
Aber jetzt wo es wieder Weihnachten wird und er eigentlich schon blühen sollte geht er mir irgentwie jetzt ein..... :cry:
Keine Ahnung wodran das liegt.....er verlieht immer mehr Blätter, obwohl ich sie wie immer pflege... :(
Und wie kann ich mein Pflänzchen noch hinbekommen und zum blühen bringen?!
Was soll ich machen?!

LG...Dana

Freu mich schon auf eure Antworten!!! :taenzerinnenx:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 0:17
Hi!
Einen Weihnachtsstern zu "übersommern", lohnt eigentlich nicht, den es ist erstens schon mal nicht leicht ihn vital am leben zu halten und zweitens ein problem ihn nochmals zum Blühen zu bringen. Er ist nähmlich ein Kurztagsblüher, das heißt die Blüte wird bei ihm speziell dadurch ausgelöst, das er über Wochen hienweg nur ca.6- 7 Stunden pro Tag bekommt. Du müsstest ihn also vom Spätsommer weg jeden Tag so ca. um 3 Uhr nachmittags völlig beschatten, weil die Tage sonst zu lange für ihn dauern. Ich habe früher auch weihnachtsterne weiter gepflegt, aber das Verdunkeln war mir einfach zeitlich nicht möglich.
Lg Robert
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 22 Okt, 2006 15:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 0:25
Dann habe ich ja glück gehabt mit meinem....er ist sehr fit und kräftig...bis jetzt... :(
Aber ich bring es doch immer nicht übers Herz die süßen Pflänzchen wegzuschmeißen oder so... :cry:

Ach ja...heute habe ich einen neuen Weihnachtsstern für meine Mutter (für ihr Arztzimmer) gekauft, weil der Süße schon katastrophal aussah...und da meine die Verkäuferin zu mir,dass man diese Weihnachtssterne nur mit lauwarmem Wasser geißen darf...das stimmt nicht!!!
Weil ich habe meinen auch das ganze Jahr über nicht mit lauwarmem Wasser gegossen...sondern mit stimk normalem aus der Gießkanne gleich... :?

So... :P

Mit diesem Gerücht wäre also erstmal aufgeräumt.... :D

LG...Dana

[/b]
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 0:35
Ich weis was du meinst! Ich will auch immer alle am Leben erhalten und gerade beim Weihnanchtsstern gibt es ja seit neustens auch so tolle Hochstämmchen die eigentlich zu teuer wären um sie wegzu werfen, aber es gelingt nur Profis sie über Jahre hinweg zu erhalten. Da hat man es in anderen Klimazonen schon leichter, denn da wachsen sie im Garten von alleine zu meterhohen Sträucher empor. Das Foto auf dieser Web- Seite musst du dir unbedingt ansehen:http://www.omniplan.hu/2004-SA/Day18-19-Pilanesberg-Suncity/P1080008-FantasticGarden.JPG Einfach irre oder?
lg robert
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: So 22 Okt, 2006 15:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 0:50
Du willst nicht wirklich sagen das das ein Weihnachtsstern ist oder?! :shock:
Das ist ja wirklich irre... :lol:
Na den, den ich heute gekauft habe war schon ziehmlich teuer....3.80 Euro....und irgentwie stand da noch dran das die von sehr guter Qualität sind und so...^^
Also ich habe sie dierekt in einem Blumenladen gekauft....und nicht in nem Baumarkt....^^
Was meinst du?!...ob er vielleicht länger hält und auch über den Sommer...?! :oops:
Mal schaun ob meine Mutter den nicht auch fast eingehen lässt wie den letzten...der hat nähmlich noch exakt drei "Stängel" mit an jeden ein Blatt dran...ist jetzt echt kein S*****....ist echt wahr...^^
Der wird ja von ihr weggeschmissen und nicht von mir...von daher tut mir dann ja nicht das Herz weg... :lol:

LG...Dana
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 1:01
Doch das ist ein Weihnachtsstern! Ich konnte es damals auch nicht glauben als ich im Fernsehen zum ersten Mal einen Weihnnachtstern als Gartenstrauch in einem buch gesehen habe.
Ich glaube nicht das es einen all zu großen Unterschied macht, ob du ohn im Baumarkt oder im Blumenladen kaufst, denn die Pflegeansprüche bleiben desshalb ja trotzdem gleich. Von meiner Oma weis ich noch das sie vor Jahren mal einen übersommerten Weihnachststern hatte, der fast ein Jahr später noch zwei der roten Blätter vom Vorjahr trug. Allerdings hat meine Oma irgentwie immer gerade mit den schwierigen Pflanzen Glück...Geblüht hat er aber auch bei ihr kein zweites mal.
Ich für meinen Teil habe jednfalls im klassischen Alpenveilchen (Cyclamen persicum) die ideale Winter/ bzw. Weihnachtspflanze gefunden. Die setze ich nach dem Winter im Sommer über im Garten aus und dann wenn sie im Herbst knospig werden, hole ich sie in geeignete Räume wider ins Haus, wo sie teilweise von November bis März blühen. Mein ältestes Alpenveilchen hatte ich schon mit 15 und jetzt bin ich 18 und es blüht nun schon zum vierten Mal in meinem Schlafzimmer.
Lg robert
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 1:05
Uups!Doch das ist ein Weihnachtsstern! Ich konnte es damals auch nicht glauben als ich im Fernsehen zum ersten Mal einen Weihnnachtstern als Gartenstrauch in einem buch gesehen habe Dieses Zitat von mir selber, aus meiner letzten Antwort dürfte wohl etwas verwirren. Um das zu klären; im Fernsehen wurde über Weihnachsterne gesprochen und dabei ein Buch gezeigt mit einem Weihnachtsstern als Gartenstrauch :)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 8:25
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 7:52
Hi Dana,

Weihnachtssterne sind sehr empfindlich gegen nasse kalte Füße. Dann kommt es meist zu Wurzelfäule und dabei zu Blattfall (Blattfall kann auch bei Lichtmangel eintreten). Also ganz unrecht hat die Verkäuferin nicht mit dem warmen Wasser.

Sie sollen sehr hell und warm (nicht unter 20°) stehen und immer knapp trocken werden, bevor man erneut vorsichtig gießt. Kaum einer vertrocknet bei den Käufern, die meisten werden ertränkt.

Das Weiterpflegen ist nach dieser Regel eigentlich nicht sehr schwer, aber die nächste Blüte schon! Man muß sie zur Kurztagsbehandlung konsequent am späten Nachmittag völlig dunkel stellen (eventuell mit einem großen schwarzen Plastiktopf, Löcher zu).

Interessant ist, daß die Weihnachtsterne z.B. auf Teneriffa dennoch blühen, obgleich die Tage dort nur wenig kürzer werden im Herbst. Man sieht sie im November an den Straßen und Plätzen mit voller Sonne über denTag bereits gut blühen; die im Schatten sind meist nur grün.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 10:52
Hi!
Das mit dem ertränken kann ich nur bestätigen! Besonders schlimm ist es in den Baumärkten, weil da meist zu wenig Leute angestellt sind die sich auskennen und ich schätze mal das auch viele Leute die sich einen Weihnachtsstern kaufen, den Fehler machen ihn ohne Schutz bei kalten Temperaturen zum Auto zu tragen und anschließend nochmal vom Auto in die Wohnung. Die meisten Pflanzen vertragen das ja auch leicht, nur der Weihnnachtsstern eben nicht, oft verliert er dann gleich in den folgetagen ein paar Blätter.
Das sie in Teneriffa auch ohne Kurztag blühen, hängt warscheinlich damit zusammen, dass dort generell nicht so große Tageszeitschwankungen im Laufe des Jahres auftreten und somit die innere Uhr sich anders darauf einstellen kann. Und damit das dort sonst alle Bedingungen für eine kräftige Blüte stimmen.
Lg robert
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13881
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragSo 26 Nov, 2006 11:12
Meiner hats auch über den Sommer geschafft, aber jetzt kränkelt er. Die Blätter werden immer kleiner und die Verdunklung hat auch nichts gebracht. Wird wohl doch noch eine Neuer werden.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 11:33
@Elfensusi Mach dir nichts draus! Es gibt eh so viele tolle neue Züchtungen, zum Beispiel gefranste, gesprenkelte, geflammte, gekrauste, "rosenblütige", panagierte, schwarzrote usw... Am liebsten mag ich persönlich apricotfarbene Weihnnachtssterne.
Lg robert
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13881
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragSo 26 Nov, 2006 12:25
Ich werde mir auch morgen einen Neuen holen.
OfflineLoki
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWeihnachtssternSo 26 Nov, 2006 13:11
Die kritische Tageslänge vom Weihnachtsstern liegt bei ca. 11 Stunden. Das ist in Deutschland anfangs Oktober. Ist der Tag also kürzer als 11 Stunden büht die Pflanze nach 7- 9 Wochen (je nach Sorte).
Man muss die Pflanze also nicht verdunkeln, und schon gar nicht ab 15°° Uhr. Man muss nur verhindern, dass die Nacht durch Lichteinfluss nicht unterbrochen wird. Das ist in der Regel in einer Wohnung unmöglich.In diesem Fall muss man die Pflanze also künstlich verdunkeln. Der Luftraum unter der Haube sollte aber möglichst gross sein, sonst ist Fäulins vorprogrammiert.
MfG, Loki
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 14:26
Wir haben da schonmal was drüber geschreiben:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... nachtstern

Meiner wächst und gedeiht und ich habe noch einen anderen, der wird meistens im Januar rot :wink:

LG
Mel
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 843
Bilder: 41
Registriert: Fr 06 Okt, 2006 16:25
Wohnort: Brandenburg an der Havel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 15:09
Nochmal zu dem warmen Wasser. Du hast doch geschrieben, dass du die Pflanze diesen Sommer mit ganz normalem Waser aus deiner Gießkanne gegossen hast.
Ich denke mal, das Wasser konnte man da auch nicht wirklich als kalt bezeichnen... :D Immerhin! Bei den Temperaturen, die wir diesen Sommer hatten. :P

Tja, und da kannste mal sehn, wie du immer auf mich hörst! Hab dir doch gesagt, dass die Pflanze im Herbst nur ein paar Stunden Licht braucht. Aber auf mich hört Dana ja nicht... :-#(

Naja, egal! Viel Glück wünsch ich dir dann noch mit deiner Pflanze! Das wird schon! :wink:

LG
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Olivenbaum verliert immer mehr Blätter von SirClaude, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 23 Antworten

1, 2

23

10144

So 17 Jan, 2010 14:25

von Pretty Neuester Beitrag

Hilfe! Was ist das? Verliert immer mehr Blätter! :( von Schnuetli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2571

Do 27 Okt, 2011 13:33

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

Monstera - immer mehr gelbe Blätter von NlasSim, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

567

Mo 11 Feb, 2019 18:51

von NlasSim Neuester Beitrag

Mein Zamioculcas wirft immer mehr Blätter ab... von Fabi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 26 Antworten

1, 2

26

3784

Di 17 Sep, 2013 18:20

von Heartleander Neuester Beitrag

Zamioculcas bekommt immer mehr gelbe blätter von Serena82, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

22249

Mi 01 Dez, 2010 22:26

von Serena82 Neuester Beitrag

Ahorn - verliert immer im Juni die Blätter von Gerdo, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 19 Antworten

1, 2

19

19651

Mi 05 Aug, 2009 16:59

von Der Gast Neuester Beitrag

Kenita Palme bekommt immer mehr trockene Blätter von vibi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

15828

Mi 19 Sep, 2007 5:11

von vibi Neuester Beitrag

Dracaena marginata (Drachenbaum) Blätter hängen immer mehr von drdiablo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

14092

So 29 Nov, 2015 22:12

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Vanilla Planifolia bekommt immer mehr braune Blätter von Nexium, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

1750

Fr 24 Okt, 2014 8:43

von only_eh Neuester Beitrag

Areca Palme bekommt immer mehr braune Blätter..Bitte um Rat! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

18892

Mi 01 Apr, 2009 18:23

von Pulsatilla Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Weihnachtsstern verliert immer mehr Blätter - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Weihnachtsstern verliert immer mehr Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blaetter im Preisvergleich noch billiger anbietet.