Weiches Wasser - selbst gemacht? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Weiches Wasser - selbst gemacht?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 87
Registriert: Do 19 Jul, 2007 11:54
Wohnort: goch
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragkalkhaltiges wasserSa 29 Dez, 2007 8:54
auch user leitungswass ist nicht optimal die stadtwerke macht oft zu viel clor rein in den badeanstalten kam letztens ein bericht das viele kinder beim scwimmen in badeanstalten sichschlimme entzündungen durch diese clor zugezogen hatten tut mir den gefallen und verwendet mal die früher üblichen tontötöpfe in kurzer zeit sind die voll übersät mit kalkränder
genau so leiden auch im lafe der zeit die topf und kübelpfantzen
der schaden ist vileicht nicht direkt erkennbar aber irgendwann ist es dann vorbei mit der pracht
bei jeden ph testgerät das ihr kaft ist abzulesen welce pflanzen welcchen ph wer benötigen um gesund zu bleiben aber wie gesagt des menschenwille ist sein himmelreich
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 9:15
Meine Tochter hat auch , in der Nähe Stuttgarts ein gar grauseliges Wasser. Es ist irre kalkhaltig und ich glaube da haben sie auch an Chemie zu viel drin , es schmeckt furchtbar . Sie haben jetzt auch das Filtersystem und seitdem sind sie fröhlich, weil es viel rausholt . Ihr Tee ist jetzt eine Offenbarung und der Kaffee schmeckt auch anders als vorher .


Juni darauf bin ich noch nie gekommen das bestimmen zu lassen (Blei) . Selber kann man das wohl nicht machen . :-k Sie versuchen einem auch immer einzureden das die Belastung bei Bleirohren nicht bedenklich wäre . Aber ich bin ja aufmüpfig und bezweifle das . :wink: Sie reinigen auch sehr selten das Rohrsystem und wenn , dann hat man lange Zeit braunes Wasser. Iiiiiiiihgitt !!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 8:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: kalkhaltiges wasserSa 29 Dez, 2007 9:28
merrilyn hat geschrieben:der regen total verseucht ist am schlimmsten sind die pflanzen in den stätten betroffen wo die autoabgase sind mach dich einfach mal schlau


vielen dank für deine nette belehrung
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 11:11
Sorry, aber das hört sich für mich ziemlich abenteuerlich an.
Ich bleibe bei meinem Britafilter. :wink:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: kalkhaltiges wasserSa 29 Dez, 2007 11:32
merrilyn hat geschrieben:auch user leitungswass ist nicht optimal die stadtwerke macht oft zu viel clor rein in den badeanstalten kam letztens ein bericht das viele kinder beim scwimmen in badeanstalten sichschlimme entzündungen durch diese clor zugezogen hatten tut mir den gefallen und verwendet mal die früher üblichen tontötöpfe in kurzer zeit sind die voll übersät mit kalkränder
genau so leiden auch im lafe der zeit die topf und kübelpfantzen
der schaden ist vileicht nicht direkt erkennbar aber irgendwann ist es dann vorbei mit der pracht
bei jeden ph testgerät das ihr kaft ist abzulesen welce pflanzen welcchen ph wer benötigen um gesund zu bleiben aber wie gesagt des menschenwille ist sein himmelreich


Ähh merilyn

Das mit dem Chlor in Badeanstalten und evtl im Trinkwasser sind zwei unterschiedliche Sachen. Das Wasser wird nachgechlort :wink:

Lass dich da nicht verrückt machen :wink:

Und wie du schon schriebst....das muss jeder selber wissen! Ich messe sowas nicht und entweder überleben das meine Pflanzen oder nicht :-
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragSa 29 Dez, 2007 11:37
So ist es!

Meine Pflanzen bekommen Regenwasser und wenn das nicht, reicht abgestandenes Leitungswasser.
Bis jetzt kommen alle recht gut damit klar ;)
Damit mache ich mich nun nicht noch verrückt!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43142
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 545
Bilder: 18
Registriert: Do 20 Dez, 2007 15:14
Wohnort: Gelnhausen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHm HmSa 29 Dez, 2007 11:41
Hallo Mel,

dachte immer das Wort Pflanzenliebhaber kommt von etwas LIEBHABEN in diesem
Falle Pflanzen.

Es geht auch umgekehrt die Pflanzen von vorneherein nach seinem Giesswasser
aussuchen

Gruß
Norbert
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 11:45
Na hör mal! Wohne ich bei denen oder die bei mir :mrgreen:

Nö, dafür bin ich echt zu faul! :-

Kann gerne jeder so machen wie er will :wink:
OfflineAnja67
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Hm HmSa 29 Dez, 2007 11:50
ogalalasioux hat geschrieben:Hallo Mel,

dachte immer das Wort Pflanzenliebhaber kommt von etwas LIEBHABEN in diesem
Falle Pflanzen.

Es geht auch umgekehrt die Pflanzen von vorneherein nach seinem Giesswasser
aussuchen

Gruß
Norbert


Das Problem ist wenn man kalkhaltiges Wasser hat bleiben nicht viele Pflanzen übrig die das mögen :(

Ich sammle Regenwasser wo es gibt, selbst die Abdeckplane meines kleinen Hängers wurde gelockert, da sammeln sich schnell mal 50 - 70 Liter drin :), dann stehen bei mir und bei meiner Mutter Eimer auf dem Balkon :) .
Sollte das alles im Sommer nicht reichen, im Nachbarort gibts einen Bach, da könnte man auch mal mit einigen Kanistern und Eimern hinfahren, und dann will ich auch noch die Torf-Methode probieren, messen vorher und nachher, und mal schauen was das bringt...
Die Pflanzen die es vertragen kriegen wenn "Regenwassermangel" herrscht Leitungswasser, die anspruchsvolleren eben Regenwasser oder Bachwasser :)
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 12:02
Mal ne ganz neue Theoerie, weil ich das selber schon öfters beobachtet habe!

Könnte es sein, dass Seramis den Kalk etwas bindet? Als wir noch anderes Wasser hatten musste ich alle paar Jahre die oberste Schicht Seramis enfernen, weil das weiß wurde :wink:
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 12:08
Könnte sein Mel, ist nicht von der Hand zu weisen .
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 12:35
Seramis hat eine rauhe Oberfläche, also der ideale Untergrund, an dem sich Kalk absetzen kann.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 12:54
Yaksini hat geschrieben:Meine Tochter hat auch , in der Nähe Stuttgarts ein gar grauseliges Wasser. Es ist irre kalkhaltig und ich glaube da haben sie auch an Chemie zu viel drin , es schmeckt furchtbar .


Kalk ist etwas anderes, Kalk darf recht viel im Wasser sein, sonst könnte man kein Wasser zB aus den Alpen verkaufen. Wir haben hier in München sehr gutes Wasser und es ist auch extrem kalkhaltig, weil es aus den Alpen stammt oder von Flüssen die aus den Alpen kommen..

Chemie dürfte nicht so viel drinnen sein oder ist es nicht noch erschreckender, wenn dieses Wasser die Grenzwerte einhält und normales Mineralwasser (ja auch das für Kleinstkinder) diese Grenzwerte nicht einhalten muss?

Das einfachste wäre wirklich sich Pflanzen entsprechend der Wasserverhältnisse zu holen, aber wer möchte das schon. Das schaffen die meisten ja nicht einmal in ihren Gärten, also Pflanzen entsprechend der Bodenverhältnisse zu holen, wobei es hier doch sehr viel mehr Auswahl gibt. In den Tropen gibt es leider fast keine Kalkböden..
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Dez, 2007 13:02
In dem Wasser schwimmen Milliarden Kalkteilchen es ist also fasr milchig wenn es aus der Leitung kommt . Und es schmeckt nach allem Möglichen nur nicht nach Wasser. Ungefiltert kann man es nicht mal für Getränke benutzen . geschweige denn für die Pflanzen die sie hat . ganz normal empfinde ich das nicht . Vielleicht sollten sie das mal analysieren lassen . :mrgreen:
VorherigeNächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Möglichkeiten für weiches Wasser? Brausetablette....? von cloud, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 6 Antworten

6

11940

Do 08 Jul, 2010 6:27

von lilamamamora Neuester Beitrag

Weiches Wasser: ein Langzeit-Problem? von nazareno, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 33 Antworten

1, 2, 3

33

7292

Do 15 Nov, 2007 8:46

von nazareno Neuester Beitrag

Hydrokultur-Dünger für weiches Wasser von Tropentony, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2834

Mo 23 Nov, 2015 16:27

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Düngemischung selbst gemacht ... von feigenblatt, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 44 Antworten

1, 2, 3

44

20349

Do 27 Dez, 2012 16:26

von Hesperis Neuester Beitrag

Hängetöpfe selbst gemacht... von Billycat, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 10 Antworten

10

13616

Mi 17 Okt, 2012 17:49

von meriam Neuester Beitrag

Fadenbilder.. selbst gemacht von Billycat, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 9 Antworten

9

29063

So 14 Sep, 2008 13:42

von steffi08 Neuester Beitrag

Sauerkraut, selbst gemacht von Lapismuc, aus dem Bereich Kochen & Backen & Rezepte mit 17 Antworten

1, 2

17

14641

Mo 06 Okt, 2008 5:07

von Lapismuc Neuester Beitrag

Rosenbogen selbst gemacht von sachsen, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

14027

Mo 27 Apr, 2009 18:14

von cloud Neuester Beitrag

Weihnachtsgeschenk mal selbst gemacht von tartan, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 9 Antworten

9

5003

Mo 21 Dez, 2009 12:52

von Lilith Neuester Beitrag

anzuchtbecken selbst gemacht von Serya, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 3 Antworten

3

27061

Do 24 Jun, 2010 7:42

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Weiches Wasser - selbst gemacht? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Weiches Wasser - selbst gemacht? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gemacht im Preisvergleich noch billiger anbietet.